+251-116-183-163     info@grandholidaysethiopia.com
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg

Kultur-Rundreise "Historische Route" Mit Harar & Awash Nationalpark 18 Tage

Rate this item
(0 votes)
  • Trip Typ: Kultur Rundreise
  • Tour Code: GHET-028
  • Reiseart: Privattour
  • Dauer der Reise: 18 Tage

Diese Kulturrundreise führt sie auf die Historische Route mit all ihren Höhepunkten. Weiter geht es nach Gheralta mit weniger bekannten Felsenkirchen und eine traumhafte Landschaft. Die ummauerte Stadt Harar mit ihren 99 Moscheen und die Tierwelt des Awash Nationalparks sind weitere Höhepunkte.

Höhepunkte

  • Besuchen síe 5 UNCESCO Weltkultur-Stätten
  • Staunen sie über die Felsenkirchen von Lalibela die "Lebenden Wunder"
  • Genießen sie die atemberaubende Landschaft der Simienberge und ihre endemische Tierwelt
  • Reisen sie zurück in der Zeit nach Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See mit seinen Inselklöstern
  • Fahren sie zur Quelle des Blauen Nils und den mächtigen Wasserfällen
  • Spazieren sie durch die ummauerte Stadt Harar
  • Beobachten Sie die Tierwelt des Awash Nationalparks
  • Machen sie eine Stadtrundfahrt durch Addis Abeba, der "Hauptstadt" Afrikas
  • Treffen sie ihren Vorfahren LUCY im Nationalmuseum
  • Verkosten sie äthiopische Spezialitäten und natürlich den Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

 

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.
Ü: Hotel.

02.Tag Addis Abeba - Bahir Dar

Nach dem Frühstück Fahrt durch die eindrucksvolle Blaue Nil Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion. Die eindrucksvolle Schlucht hat enorme Ausmaße und ist von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit geprägt und wird auch als „Grand Canyon“ Afrikas bezeichnet.
Ü: Hotel

03.Tag Lake Tana-Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Vormittags steht eine Bootsfahrt auf dem Tana See auf dem Programm. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lagewurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Kibran Gebriel, Ura Kidane Mihret und Azua Mariam. Nach dem Mittagessen Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Ein kleiner Spaziergang führt und durch die schöne Schlucht und über eine alte Brücke aus dem 17.Jahruhundert zum Aussichtspunkt
Ü: Hotel

04.Tag Bahir Dar – Gondar

Nach dem Frühstück Fahrt (ca. 3 Stunden) nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird.
Ü: Hotel.

05.Tag Gondar - Simien Mountains National Park

Frühmorgens brechen wir in Richtung Simien Berge auf und besuchen ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.

Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.

Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Wanderung rund um Sankaber.
Ü: Lodge.

06.Tag Simien Mountains National Park – Axum

Durch die herrliche Landschaft der Simien Berge, Limalimo und der Tekeze Schlucht fahren wir Richtung Axum. Auf der Strecke halten wir an einigen Aussichtspunkten, um noch einmal die Ausblicke zu genießen. Nach einem Picknick halten wir in einigen Dörfern und bei Klöstern.
Ü: Hotel.

07.Tag Axum – Yeha

Axum ist die Geburtsstätte der äthiopischen Zivilisation. Neben Ägypten, Rom und Griechenland zählten die Axumiter zu den mächtigsten Völkern jener Zeit. Der Handel mit den Mittelmeerländern, den Arabern und sogar Indern machte Axum zu einer blühenden Metropole. Die Besichtigungen des Stelen-Platzes, Kaleb´s Grabmal, die Inschriften des König Ezana aus dem 4.Jh, die Überreste des Palastes der Königin von Saba, das archäologische Museum sowie die Tsion Mariam Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade stehen auf dem Programm.

Nachmittags fahren wir zum vorchristlichen Tempel von Yeha. Dieser wurde etwa Mitte des 7. Jh. v.Ch. zu Ehren eines sabäischen Halbgottes erbaut und steht als Sinnbild für die Zeit vor der Gründung des axumitischen Reiches
Ü: Hotel

08.Tag  Axum – Hauzien

Nach dem Frühstück Fahrt nach Hauzien, dem Zentrum einiger der ältesten Felsenkirchen Äthiopiens durch die erstaunlichen Adwa Berge. Die Region mit den Gheralta Bergen ist eine beeindruckende Kulisse für die zahlreichen Sakralbauten.
Ü: Lodge

09.Tag  Hauzien

Heute erforschen wir die tigrinischen Felsenkirchen (u.a. Tekle Haimanot, Debre Maryam Korkor, eine der größten Felsenkirchen von Tigray) und die schöne Umgebung.
Ü Lodge

10.Tag  Hauzien - Mekele

Morgens Fahrt nach Mekele. Die Stadt war einst Zentrum des Salzhandels. Heute gehört sie zu den größten Orten Äthiopiens. Anfang der 90-iger Jahre wurde Mekele Hauptstadt des neugegründeten Bundestaates Tigray. Trotz der rasanten Entwicklung hat sich der historische Ortskern großteils erhalten. Auf der Strecke halten wir In Wukro und besuchen die Felsenkirche Wukro Cherkos. Abreha We-atsbeha und die Kirche Dugum Selassie werden ebenfalls besichtigt.
Ü: Hotel.

11.Tag  Mekele - Lalibela

Heute geht es nach Lalibela via Sekota. Besichtigung von Yimrehane Kirstos. Die Kirche wurde wahrscheinlich im 11. Oder 12. Jh. vom Gründer der Zagwe Dynastie unterhalb eines mächtigen Felsvorsprunges erbaut. Die Architektur ist ein schönes Beispiel des untergehenden axumitischen Reiches. Auf der Fahrt halten wir in einigen Dörfern des Agwe Stammes.
Ü: Hotel

12.Tag  Die Felsenkirchen von Lalibela

Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname „die lebenden Wunder von Lalibela“. Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus. Wir besuchen: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.

Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch folgender Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.
Ü: Hotel

13.Tag  Lalibela - Asheten Mariam

Vormittags besichtigen wir das berühmte Kloster von Asheten Mariam, das unterhalb eines Fels-plateaus des über 300 Meter hohen Hausberges Lalibela`s, Asheten liegt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Ü: Hotel

14.Tag  Lalibela - Addis Abeba

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba. Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum, Ethnologischen Museum und Merkato, falls nicht schon am 1.Tag konsumiert. Fakultativ kann eine weiterführende Tour gebucht werden.
Ü: Hotel

15.Tag  Addis Abeba - Diredawa - Harar

Morgens Flug Addis Abeba-Diredawa und Weiterfahrt nach Harar.
Ü: Hotel

16. Tag  Ganzer Tag in Harar

Die mittelalterliche Stadt Harar mit einer über 3 km langen Stadtmauer aus dem 16.Jhd.und 99 Moscheen ist eine heilige Stadt für Moslems. Einst war Harar ein wichtiges Handels- und Handwerkszentrum. Im Jahr 1520 verlegte der Emir des Sultanats Adal die Hauptstadt nach Harar. Noch heute ist die Stadt für seine herausragende Handwerkskunst bekannt; gewebte Stoffe, Korbwaren, Silberarbeiten und Handgebunde Bücher sind die Markenzeichen. Es gibt mehrere Museen, darunter das Rimbaud Haus, wo der französische Dichter mehrmals einige Jahre gelebt hat. Berühmt ist auch der Hyänen-Mann, der die am Stadtrand lebenden Hyänen von Mund zu Mund füttert. Diese Tradition soll seit ungefähr 1900 bestehen. Auf einem Spaziergang durch die Altstadt erkunden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und farbenfrohe Märkte.
Ü Hotel

17.Tag  Harar-Awash National Park – Nazreth

Auf der Fahrt nach Nazreth, der Hauptstadt des Bundesstaates Oromia, durchqueren wir den Awash National Park, dem ehemaligen kaiserlichen Jagdreviers Haile Selassies. Ab 1966 wurde das Gebiet zum Nationalpark. Landschaftlich beeindruckend ist die Awash Schlucht mit einem Wasserfall. Zur Fauna zählen verschiedene Antilopenarten, Zebras, Paviane, Meerkatzen, Schakale, Hyänen und zahlreiche Vogelarten.
Ü: Hotel.

18.Tag  Nazreth – Debre Zeyt - Addis Abeba

Morgens Fahrt nach Addis Abeba über Debre Zeyt. Hier befinden sich einige Kraterseen mit einer beeindruckenden Vielzahl an Vogelarten. Debre Zeyt ist heute ein beliebter Ausflugsort mit mediterranem Flair. Den restlichen Tag können Sie für Einkäufe in Addis Abeba nutzen. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir sie abends auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet, lokalen Getränken und Folkloreshow ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

 

 

Jetzt buchen

Follow us

Mehr von Grand Holidays

mastercardr