+251-116-183-163     info@grandholidaysethiopia.com
Email: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Nk 324

Auch wenn der Ausdruck "Sieben Weltwunder" schon ein wenig abgenutzt klingt und das Wort Wunder selbst schon zu oft missbräuchlich verwendet wurde, beim Anblick der Felsenkirchen von Lalibela erfährt der Besucher die wahre Bedeutung des Wortes.

Der erste Europäer, der Lalibela beschrieb, war Francisco Alvarez, der zwischen 1521 und 1525 Äthiopien bereiste. Er versuchte seine Erfahrungen in Worte zu fassen; er preiste Lalibela als "Neues Jerusalem", "Neues Golgotha" oder als "Christliche Festung in den Bergen des wundersamen Äthiopiens". Alvarez war so fasziniert von den Felsenkirchen, dass er folgenden Satz schreib. "Ich bin es überdrüssig, mehr über diese Gebäude zu schreiben, denn es erscheint mir, dass man mir nicht glauben wird, falls ich mehr darüber berichte. Ich schwöre bei Gott, dem allmächtigen, das es die Wahrheit ist und dass es noch viel mehr gibt als ich berichtet habe. Ich habe es weggelassen, damit man mich nicht als falschen Ganoven hinstellt"

König Lalibela wird es zugeschreiben, die 11 Felsenkirchen im 12.Jahrhundert erbauen zu lassen. Sie sind die vielleicht unglaublichsten Bauwerke, die je von Menschhand geschaffen wurden und dauerhafte Monumente des tiefen Glaubens an Gott. Die Kirchen wurden aus einem einzigen Felsblock gehauen, wo die raue Gegend nachwievor diesen heiligen Ort vor dem Massentourismus schützt. 11 Kirchen findet man in Lalibela und in der unmittelbaren Umgebung; andere kann man in 45 Minuten Fahrzeit (4x4) oder einem 3-stündigen Muli Ritt erreichen. Lalibela ist auch der Veranstaltungsort wichtiger und farbenprächtiger religiöser Feierlichkeiten. Das Timkat Fest (Taufe Jesu) und die äthiopischen Weihnachten sind besonders lohnend.

 

Axum

Axum ist heute eine aufstrebende Kleinstadt mit eigener Universität, die mit Hilfsmitteln aus Deutschland betrieben wir, war einst das Zentrum des axumitischen Reiches, das sich während seiner Blütezeit (2.Jhd. v.Chr. bis 7.Jhd. n.Chr.) auf Teile der arabischen Halbinsel, Nordäthiopien, Teile des Sudan sowie den heutigen Eritrea ausdehnte. Der Legende nach soll schon die sagenumwobene Königin von Saba die Stadt gegründet haben. Es bestanden Handelsbeziehungen mit allen Mittelmeerländern bis nach Indien und China.

Ein eigenes Alphabet und eine eigene Schrift zeugen vom hohen Entwicklungsstand der Axumiter, die neben dem alten Ägypten über eines der mächtigsten und einflussreichsten Reiche der Antike herrschten. Eindrucksvolle Ingeneursleistungen und Dämme zählen zu den herausragenden Fähigkeiten im axumitischen Reich.

Heute können wir den Stelen Park, einst Grabmäler der Könige mit dem größten behauenen Monolithen der Antike, die Ruinen von Palästen, das Axum Museum sowie die Mariam Tsion Kirche, den Aufbewahrungsort der Bundeslade, besuchen.

Diese Kulturrundreise führt sie auf die Historische Route mit all ihren Höhepunkten. Weiter geht es nach Gheralta mit weniger bekannten Felsenkirchen und eine traumhafte Landschaft. Die ummauerte Stadt Harar mit ihren 99 Moscheen und die Tierwelt des Awash Nationalparks sind weitere Höhepunkte.

Höhepunkte

  • Besuchen síe 5 UNCESCO Weltkultur-Stätten
  • Staunen sie über die Felsenkirchen von Lalibela die "Lebenden Wunder"
  • Genießen sie die atemberaubende Landschaft der Simienberge und ihre endemische Tierwelt
  • Reisen sie zurück in der Zeit nach Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See mit seinen Inselklöstern
  • Fahren sie zur Quelle des Blauen Nils und den mächtigen Wasserfällen
  • Spazieren sie durch die ummauerte Stadt Harar
  • Beobachten Sie die Tierwelt des Awash Nationalparks
  • Machen sie eine Stadtrundfahrt durch Addis Abeba, der "Hauptstadt" Afrikas
  • Treffen sie ihren Vorfahren LUCY im Nationalmuseum
  • Verkosten sie äthiopische Spezialitäten und natürlich den Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

 

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.
Ü: Hotel.

02.Tag Addis Abeba - Bahir Dar

Nach dem Frühstück Fahrt durch die eindrucksvolle Blaue Nil Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion. Die eindrucksvolle Schlucht hat enorme Ausmaße und ist von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit geprägt und wird auch als „Grand Canyon“ Afrikas bezeichnet.
Ü: Hotel

03.Tag Lake Tana-Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Vormittags steht eine Bootsfahrt auf dem Tana See auf dem Programm. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lagewurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Kibran Gebriel, Ura Kidane Mihret und Azua Mariam. Nach dem Mittagessen Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Ein kleiner Spaziergang führt und durch die schöne Schlucht und über eine alte Brücke aus dem 17.Jahruhundert zum Aussichtspunkt
Ü: Hotel

04.Tag Bahir Dar – Gondar

Nach dem Frühstück Fahrt (ca. 3 Stunden) nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird.
Ü: Hotel.

05.Tag Gondar - Simien Mountains National Park

Frühmorgens brechen wir in Richtung Simien Berge auf und besuchen ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.

Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.

Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Wanderung rund um Sankaber.
Ü: Lodge.

06.Tag Simien Mountains National Park – Axum

Durch die herrliche Landschaft der Simien Berge, Limalimo und der Tekeze Schlucht fahren wir Richtung Axum. Auf der Strecke halten wir an einigen Aussichtspunkten, um noch einmal die Ausblicke zu genießen. Nach einem Picknick halten wir in einigen Dörfern und bei Klöstern.
Ü: Hotel.

07.Tag Axum – Yeha

Axum ist die Geburtsstätte der äthiopischen Zivilisation. Neben Ägypten, Rom und Griechenland zählten die Axumiter zu den mächtigsten Völkern jener Zeit. Der Handel mit den Mittelmeerländern, den Arabern und sogar Indern machte Axum zu einer blühenden Metropole. Die Besichtigungen des Stelen-Platzes, Kaleb´s Grabmal, die Inschriften des König Ezana aus dem 4.Jh, die Überreste des Palastes der Königin von Saba, das archäologische Museum sowie die Tsion Mariam Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade stehen auf dem Programm.

Nachmittags fahren wir zum vorchristlichen Tempel von Yeha. Dieser wurde etwa Mitte des 7. Jh. v.Ch. zu Ehren eines sabäischen Halbgottes erbaut und steht als Sinnbild für die Zeit vor der Gründung des axumitischen Reiches
Ü: Hotel

08.Tag  Axum – Hauzien

Nach dem Frühstück Fahrt nach Hauzien, dem Zentrum einiger der ältesten Felsenkirchen Äthiopiens durch die erstaunlichen Adwa Berge. Die Region mit den Gheralta Bergen ist eine beeindruckende Kulisse für die zahlreichen Sakralbauten.
Ü: Lodge

09.Tag  Hauzien

Heute erforschen wir die tigrinischen Felsenkirchen (u.a. Tekle Haimanot, Debre Maryam Korkor, eine der größten Felsenkirchen von Tigray) und die schöne Umgebung.
Ü Lodge

10.Tag  Hauzien - Mekele

Morgens Fahrt nach Mekele. Die Stadt war einst Zentrum des Salzhandels. Heute gehört sie zu den größten Orten Äthiopiens. Anfang der 90-iger Jahre wurde Mekele Hauptstadt des neugegründeten Bundestaates Tigray. Trotz der rasanten Entwicklung hat sich der historische Ortskern großteils erhalten. Auf der Strecke halten wir In Wukro und besuchen die Felsenkirche Wukro Cherkos. Abreha We-atsbeha und die Kirche Dugum Selassie werden ebenfalls besichtigt.
Ü: Hotel.

11.Tag  Mekele - Lalibela

Heute geht es nach Lalibela via Sekota. Besichtigung von Yimrehane Kirstos. Die Kirche wurde wahrscheinlich im 11. Oder 12. Jh. vom Gründer der Zagwe Dynastie unterhalb eines mächtigen Felsvorsprunges erbaut. Die Architektur ist ein schönes Beispiel des untergehenden axumitischen Reiches. Auf der Fahrt halten wir in einigen Dörfern des Agwe Stammes.
Ü: Hotel

12.Tag  Die Felsenkirchen von Lalibela

Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname „die lebenden Wunder von Lalibela“. Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus. Wir besuchen: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.

Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch folgender Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.
Ü: Hotel

13.Tag  Lalibela - Asheten Mariam

Vormittags besichtigen wir das berühmte Kloster von Asheten Mariam, das unterhalb eines Fels-plateaus des über 300 Meter hohen Hausberges Lalibela`s, Asheten liegt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Ü: Hotel

14.Tag  Lalibela - Addis Abeba

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba. Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum, Ethnologischen Museum und Merkato, falls nicht schon am 1.Tag konsumiert. Fakultativ kann eine weiterführende Tour gebucht werden.
Ü: Hotel

15.Tag  Addis Abeba - Diredawa - Harar

Morgens Flug Addis Abeba-Diredawa und Weiterfahrt nach Harar.
Ü: Hotel

16. Tag  Ganzer Tag in Harar

Die mittelalterliche Stadt Harar mit einer über 3 km langen Stadtmauer aus dem 16.Jhd.und 99 Moscheen ist eine heilige Stadt für Moslems. Einst war Harar ein wichtiges Handels- und Handwerkszentrum. Im Jahr 1520 verlegte der Emir des Sultanats Adal die Hauptstadt nach Harar. Noch heute ist die Stadt für seine herausragende Handwerkskunst bekannt; gewebte Stoffe, Korbwaren, Silberarbeiten und Handgebunde Bücher sind die Markenzeichen. Es gibt mehrere Museen, darunter das Rimbaud Haus, wo der französische Dichter mehrmals einige Jahre gelebt hat. Berühmt ist auch der Hyänen-Mann, der die am Stadtrand lebenden Hyänen von Mund zu Mund füttert. Diese Tradition soll seit ungefähr 1900 bestehen. Auf einem Spaziergang durch die Altstadt erkunden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und farbenfrohe Märkte.
Ü Hotel

17.Tag  Harar-Awash National Park – Nazreth

Auf der Fahrt nach Nazreth, der Hauptstadt des Bundesstaates Oromia, durchqueren wir den Awash National Park, dem ehemaligen kaiserlichen Jagdreviers Haile Selassies. Ab 1966 wurde das Gebiet zum Nationalpark. Landschaftlich beeindruckend ist die Awash Schlucht mit einem Wasserfall. Zur Fauna zählen verschiedene Antilopenarten, Zebras, Paviane, Meerkatzen, Schakale, Hyänen und zahlreiche Vogelarten.
Ü: Hotel.

18.Tag  Nazreth – Debre Zeyt - Addis Abeba

Morgens Fahrt nach Addis Abeba über Debre Zeyt. Hier befinden sich einige Kraterseen mit einer beeindruckenden Vielzahl an Vogelarten. Debre Zeyt ist heute ein beliebter Ausflugsort mit mediterranem Flair. Den restlichen Tag können Sie für Einkäufe in Addis Abeba nutzen. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir sie abends auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet, lokalen Getränken und Folkloreshow ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

 

 

ÜbersichtReiseverlaufTermine und PreiseBilder

Fotoexpeditionen in Äthiopien zählen sicher zu den schönsten Erlebnissen auf dem Kontinent!

Diese Kleingruppenreise werden sie kaum woanders finden. Neben den Stämmen am Ostufer des Omo-Flusses führt diese Reise zu den wenig besuchten Suri, die noch abgeschiedener und authentischer leben. Die Körper-und Gesichtsbemalung der Kopfschmuck sind absolute Top-Hits für Fotografen. Natürlich ist diese Tour ein wenig herausfordernd, das fotografische Ergebnis allerdings atemberaubend.

 

Für ein Jahrtausend isoliert vom Rest der Welt hat sich im Omo Tal eine verblüffende Vielfalt an Stämmen mit unterschiedlichsten Gebräuchen erhalten; darunter die Karo, die Mursi und die Hamer. Das Gebiet ist es heute eine der ursprünglichsten Regionen der Welt und verfügt mit seiner großen ethnischen Vielfalt über einen kulturellen Reichtum, wie er in solcher Dichte und Ursprünglichkeit einzigartig ist. Jede Gruppe hat ihre eigenen Riten und Traditionen. Trotz dem Mangel an herkömmlichen Materialien haben diese Stämme ihre ganz besondere Art des künstlerischen Ausdrucks. Wie zum Beispiel die Surma und Karo Experten im sogenannten „Bodypainting“ sind. Unter Verwendung von Ton und Pflanzenpigmenten werden fantastische Muster auf die Körper aufgetragen und dabei versucht, den Konkurrenten zu übertreffen. Die Arbore sind Frauen sind für ihren Kopfschmuck bekannt. Die Mädchen rasieren ihren Kopf, um ihre Jungfräulichkeit zu zeigen. Erst nach der Hochzeit lassen sie die Haare wachsen. Die Desanech sind ein halbnomadisches Volk am den Ufern des Omo-Flusses, deren Clans sich bis nach Kenia und dem Süd Sudan ausgebreitet haben. Natürlich dürfen die Hamer (Bullensprung-Ritual) und die Mursi mit den Lippentellern nicht fehlen.
Wir haben das Privileg, abseits der Touristenpfade die Sitten und Gebräuche zu beobachten. Der Besuch kleinerer Nationalparks, lokaler Märkte und malerischen Dörfern sind weitere Höhepunkte.

 

Höhepunkte

  • Besuchen sie einige der abgeschiedensten Stämme des Omo-Tales
  • Unter anderem fotografieren sie die Suri, die dekorativsten Stämme des Gebietes
  • Erleben sie Kultur und Lebensweise hautnah
  • Werden sie Zeuge interessanter Rituale und kulturellen Aktivitäten 
  • Erkunden sie lokale Märkte in verschiedenen Dörfern
  • Genießen sie die Landschaft und die außergewöhnliche Vogelwelt des Rift-Valley
  • Treffen sie ihren Vorfahren LUCY im Nationalmuseum in Addis Abeba
  • Charterflug Mizan - Addis Abeba

 

 

Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, englischsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit Fotografen unternommen hat. Er kennt alle Dörfer und die Eigenheiten der Bevölkerung sowie die besten Lichtverhältnisse für tolle Aufnahmen.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne 4x4 mit Aircondition zum Einsatz.

  • Inlandsflug: Linienflug Addis Abeba-Arba Minch nicht im Preis inkludiert
  • Charterflug von Mizan nach Addis Abeba im Preis inkludiert

Unterbringung

In Addis Abeba werden sie in einem 4-Stern Hotel untergebracht. Im Süden stehen komfortable Lodges zu Verfügung. Unsere Camps sind mit großen Zelten, Mobil-Duschen und Mobil-WC ausgestattet. Es gibt einen Koch für ihr leibliches Wohl sowie einen Generator für die Stromversorgung

 

Reiseverlauf

1.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Empfang durch ihre Reiseleitung und kurzer Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert.
Ü: Hotel Golden Tulip (neues 4-Stern Hotel in Bole)

2.Tag Addis Abeba - Arba Minch

Nach einem zeitigen Frühstück treffen wir uns in einem Konferenzraum. Die Reiseleitung informiert über den geplanten Programmablauf und gibt nützliche Informationen. Anschließen Fahrt zum Flughafen und 40-minütiger Flug ins Rift Valley nach Arba Minch. Am Flughafen treffen wir unsere Fahrer, um erste Eindrücke zu sammeln. Wir fahren zu den Dorze außerhalb von Arba Minch. Die Dorze unterscheiden sich in Bezug auf die Führung des Stammes ganz beträchtlich von den anderen Volksgruppen. Kein Häuptling oder König steht dem Volk vor, sondern ein vom Ältestenrat für kurze Zeit gewählter Volksführer. Die Dorze haben eine große Tradition in dem Weben von Baumwolle. Ihre Stoffe sind sehr farbenfroh und sehr begehrt. Eine weitere Eigenart der Dorze ist die bienenstockartige Bauweise ihrer Häuser, die bis 10 Meter hoch sein können. Bei Termitenbefall werden diese ganz einfach von unten gekürzt.

Ü: Paradise Lodge

3.-5.Tag

Fahrt über Konso nach Turmi Unsere Basis für die nächsten 3 Tage ist Turmi, der Heimat der halbnomadischen Hamer an den Ufern des Keske Flusses. Die Lebensgrundlage dieses Volkes ist die Viehzucht sowie der Anbau von Hirse in der Regenzeit. Bedeutend in der Gesellschaft der Hamer ist deren traditionelle Haartracht. Dazu werden die Haare der Männer mit Ton oder Lehm eingerieben und die getrocknete Masse teilweise mit hineingesteckten Straußenfedern oder Ähnlichem geschmückt. Frauen tragen dünn geflochtene halblange Zöpfe. Ein besonderes Merkmal bei den Männern sind Schmucknarben auf dem Rücken. Eine sehr schmerzhafte Prozedur. Narben auf der Brust sind nur Kriegern vorbehalten, die bereits einen Feind getötet haben.  Ein Sprung über Rinder ist ein Initiationsritual junger Männer. Das Programm wird sehr flexibel gestaltet, um in den nächsten Tagen bestmögliche Motive (Feste etc) bieten zu können. Ausflüge zu den Desanech und Arbore stehen auch auf dem Programm.
Ü: Buska Lodge

6.-8.Tag Karo -Dus

Nach dem zeitigen Frühstück und einem letzten Fotostop bei den Hamer geht es nach Dus, der Heimat der Kara. Dort haben wir ein Zelt-Camp am Ufer des Omo außerhalb eines Dorfes vorbereitet.  Das gibt uns die Gelegenheit, ganz nahe an den Aktivitäten des Dorfes zu sein und genügend Zeit, um fantastische Portraits und Gruppenfotos zu machen. Unter Verwendung von weißem Kalk, gelben Mineralien, rotem Eisenoxyd und Holzkohle werden täglich kunstvolle Bemalungen im Gesicht und am ganzen Körper bei den Kara vorgenommen, um sich so auf ihre Feste und Tänze vorzubereiten. Die Schmucknarben entstehen durch auftragen von Asche auf die Wunde, um so eine größere Wölbung zu erreichen. Wir besuchen auch ein Dorf der Kocho und falls möglich das Dorf Lubuk.
Ü: Camping

 

9.-12.Tag: Dus-Kibish-die exotischen Suri-Stämme

Heute starten wir sehr zeitig um uns auf das nächste Abenteuer vorzubereiten. Wir überquere den Omo-Fluss ins Land der Suri, nach Kibish, wo wir für die nächsten Tage unsere Zelte nahe einiger Dörfer aufschlagen. Exotisch gewinnt hier seine wirkliche Bedeutung. Die Suri sind sicher eine der ursprünglichsten und interessantesten Stämme Afrikas. Die Körperbemalungen, der Kopfschmuck, die Ziernarben und die Lippenteller der Frauen sind einzigartig und für jeden Fotografen ein Highlight. Sie werden sich m Jahrhunderte in der Zeit zurückversetzt fühlen.

Die Suri sind nomadische Bauern und Viehzüchter und ernähren sich vom Blut und der Milch ihrer Kühe. Sie werden Zeuge uralter Traditionen und Rituale und haben genug Zeit, um das tägliche Leben und die Symbolik dieser ungewöhnlichen Menschen kennen zu lernen.

Overnight: Mobile Camping-Kibish.

13.Tag: Kibish-Mizan-Addis Ababa-Charter Flug

Nach dem Frühstück fahren wir nach Mizan, wo unser Charterflug nach Addis wartet. Wir ersparen und dadurch 2 Tage anstrengender Fahrt. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel, wo sie sich erholen können. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir sie zu einem Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein., Transfer zum Flughafen-Ende der Tour

Preis pro Person in USD

Confirmed - Diese Tour findet ab 4 Personen garantiert statt
Available - Verfügbar! Go for it!
Preis pro Person: 6,477.00
EZZ.:  525.00

Gruppengröße: 4-8

Extranacht in Addis
Doppel:  125.00 p.P.
Einzel:  145.00

 

TermineStatusVerfügbarkeitJetzt buchen
Oct 20 - Nov 02  2018 Confirmed Available Book Now
Nov 10-  23.  2018 Confirmed Available Book Now
Dec 16.-28.  2018 Confirmed Available Book Now
Jan 20.-Feb 01 2019 Confirmed Available Book Now
Feb 17.-Mar 01 2019 Confirmed Available Book Now

Preis inkludiert:

  • Rundreise lt. Programm
  • Transport 4 x 4 mit AC
  • alle notwendigen Transfers
  • 7 Nächte in guten Lodges und 4-Stern Hotel in Addis
  • 3 Nächte Camping (leichten Schlafsack mitbringen!)
  • Vollpension im Süden, Frühstück in Addis 
  • alle Eintrittsgebühren
  • englischsprechender, qualifizierter Reiseleiter
  • Abschiedsabendessen, falls es der Flugplan erlaubt
  • Taxen
  • FOTO-GEBÜHREN

Nicht inkludiert:

  • Visagebühren
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten in Addis (Ausg. Frst.)
  • persönliche Ausgaben
  • Inlandsflug Addis - Arba Minch

Dauer der Tour:

Aufgrund verschiedener Flugpläne kann es notwendig sein, eine zusätzliche Nacht in Addis zu buchen

Rufen Sie: +0251-116-183163 oder e-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Äthiopien ist ein Land extremer landschaftlicher Kontraste. Von den zerklüfteten Berggipfeln der Simien Berge bis zu der Danakil-Senke um die 120 Meter unter dem Meeresspiegel, einem der heißesten und trockensten Gebiete der Erde reicht das Spektrum. Die Fülle an natürlicher Schönheit, mit der Äthiopien gesegnet ist, erstaunt jedes Mal aufs Neue.
Afroalpine Hochländer, die sich auf über 4500 Meter erheben, Moore und Bergketten, die Pracht des Großen Grabenbruchs, reißende Flüsse, Savannen mit vielen Wildtieren, gigantische Wasserfälle, dichter und opulenter Regenwald, die Liste ist endlos...
Äthiopiens Nationalparks ermöglichen dem Besucher die herrliche Landschaft und die vielfältige, teilweise endemische Tier- und Pflanzenwelt in einem geschützten Umfeld zu genießen. Kaum ein anderes Land in Afrika bietet diese vielfältigen Abenteuer.

Mit 14 bedeutenden Wildschutzgebieten offeriert Äthiopien einen Mikrokosmos des gesamten Ökosystems der Subsahara. Vogelarten gibt es im Überfluss und endemische Tiere wie der seltene äthiopische Steinbock und der scheue Wildesel ziehen frei herum, so wie es die Natur vorgesehen hat. Nach der Regenzeit erblüht das Land in allen Farben mit mehr einheimischen Pflanzen als in vielen anderen Teilen Afrikas. Unter den vielen landschaftlichen Attraktionen seien nur einige wenige aufgezählt:

.

SIMIEN MOUNTAINS

Simien Mountains präsentieren sich als die dramatische Berglandschaft Afrikas, große vulkanische Kegel, die vor über 40 Millionen Jahren entstanden sind erodierten seit den Urzeiten zu fantastischen Klippen, Bergnadeln und Tafelbergen, die als "Schachfiguren Gottes" bezeichnet werden. Überstürzende Schluchten, Flusstäler und Hochebenen erstrecken sich bis nach Eritrea. Sehr viele Gipfel sind über 4000 Meter hoch, darunter der vierthöchste Berg Ras Dashen mit über 4500 Metern. Der endemische Blutbrust-Pavian ist hier beheimatet.

VIEW TRIPS

BALE MOUNTAINS

Die Bale Berge beherbergen das größte afro-alpine Habitat des Kontinents. Hier befindet sich der zweithöchste Berg Äthiopiens. Eine Vielzahl an Vogelarten und endemische Tiere wie der äthiopische Wolf und das Berg-Nyala werden Naturliebhaber begeistern.

 

VIEW TRIPS

DALLOL DEPRESSION 

Entdecken Sie mit uns eine der heißesten, tiefgelegensten und geologisch aktivsten Regionen der Erde. Unsere Expedition führt uns in eine unwirkliche Landschaft, zum einzigen permanenten Lava See, zu aktiven Vulkanen und Schwefelfelder, heißen Quellen und Salzseen.
Ein Höhepunkt ist sicher der Kratersee Erta Ale

VIEW TRIPS

VOGELKUNDE TOUREN

Aufgrund der verschiedenen Öko-Systeme finden sie in Äthiopien eine enorme Vielfalt an Vogelarten. 860 Arten bedeuten 10% der Spezies auf der Welt und 40% von Afrika. 16 Arten sind endemisch. Ein Paradies für Vogelliebhaber!

VIEW TRIPS

WILDLIFE URLAUB IN ÄTHIOPIEN

Von den zerklüfteten Bergspitzen der Simien Berge (bis 4.620 m) bis in die Danakil Depression (-120 m) finden sich eine Vielzahl an verschiedenen Landschaften und Klimazonen. Diese Diversität hat einen erstaunlichen Artenreichtum hervorgebracht. Von Wüstengebieten, Savannen, Regenwäldern und Afro-alpinen Regionen reicht die Palette, die jeweils verschiedenste Tierarten hervorgebracht haben. Lassen sie sich überraschen! 

VIEW TRIPS

Stadtrundfahrten in Addis Abeba, Kurztrips für Transitgäste, Geschäftsreisende und Expats


Sie sind nur ein paar Tage in Äthiopien, sei es auf einem Business-Trip oder im Transit und möchten doch einen kurzen Eindruck von Äthiopien gewinnen, dann kontaktieren Sie uns bitte. Grand Holidays Ethiopia bietet kurze Touren und Stadtrundfahrten an. Wir sind sicher, dass Sie auf den Geschmack kommen werden und wir Sie wieder in Äthiopien begrüßen dürfen. Wir versuchen das Beste aus Ihrem Aufenthalt zu machen und beraten Sie gerne, was in welcher Zeit möglich ist.
Für alle Kurzaufenthalte stellt Grand Holidays Ethiopa den Reiseverlauf zusammen und stellt erstklassige Fahrzeuge, erfahrene Führer und natürlich den besten Service zu einem vernünftigen und angemessenen Preis zur Verfügung.

Addis Abeba City Tour

Die Stadt wurde 1886 von Menelik II gegründet und liegt etwa auf 2300 bis 2500 Meter über dem Meeresspiegel und ist somit die Dritthöchst gelegene Hauptstadt der Welt (nach Quito und La Paz). Addis Abeba ist eine sehr sichere Stadt und das angenehme Klima (um die 25 Grad Höchsttemperatur) ist ideal für Besichtigungstouren

Mit einer multiethnischen Bevölkerung von zirka 5 Millionen, ihren breiten, von Jacaranda-Bäumen gesäumten Straßen, den interessanten Museen und dem Merkato, dem größten Freiluftmarkt Afrikas ist Addis Abeba eine sehr angenehme und interessante Stadt.

VIEW TRIPS

Kurz-Trips in der Umgebung von Addis

Ein- oder Zweitages-Touren geben ihnen einen Einblick in Geschichte und Natur der Region

 

VIEW TRIPS

Weekend Trips

Genießen Sie ein paar Tage Kultur oder Natur - oder beides!

VIEW TRIPS

Auf dieser Kurzreise in Äthiopien erkunden einige Inselklöster auf dem Tana See, die majestätischen Nil Fälle und die Felsenkirchen von Lalibela
    
Höhepunkte

  • unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See, der Quelle des Blauen Nils
  • genießen sie den Ausblick auf die Nil-Fälle
  • Entdecken sie die Felsenkirchen von St. Lalibela

01.Tag: Addis Abeba-Bahirdar- Lake Tana - Blaue Nil-Fälle

Morgens Flug nach Bahir Dar. Nach dem Check-in im Hotel Bootsfahrt auf dem Tana See. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lage wurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Kibran Gebriel, Ura Kidane Mihret und Azua Mariam.

Nach dem Frühstück Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Ein kleiner Spaziergang führt und durch die schöne Schlucht und über eine alte Brücke aus dem 17.Jahruhundert zum Aussichtspunkt.

Ü: Blue Nile Resort-Bahirdar.

02.Tag:  Bahirdar-Lalibela

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Lalibela. mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname „die lebenden Wunder von Lalibela“. Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus. Wir besuchen:  Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.

Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch folgender Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.
Ü:  Harbe Hotel

03.Tag:  Lalibela-Addis Abba

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Addis Abeba - Ende der Tour

Einzigartige Natur und Tierwelt in den Bale Mountains

Genießen sie eine einzigartiges "Wildlife"-Wochenende im größten Afro-alpinen Habitat des Kontinents. Die Bale Berges sind ein Hochplateau mit vulkanischen Bergspitzen, schönen Seen und Bergbächen. Diese Region ist ein Paradies für viele Tierarten, darunter dem endemischen äthiopischen Wolf, dem Berg-Nyala, dem Minilik-Buschbock und vielen Vogelarten.

Auf dieser Tour erleben sie Natur pur!

Höhepunkte

  • Genießen sie die Tier- und Pflanzenwelt der Bale Berge
  • beobachten sie den einzigen Wolf in Afrika, den gefährdeten äthiopischen Wolf
  • sehen sie die Berg-Nyalas und den Minilik Buschbock, endemisch in den Bale Bergen
  • beobachten sie die Vogelwelt und viele Säugetiere

01.Tag: Addis Ababa-Bale Mountains National Park

Morgens Fahrt nach Osten nach Dinsho, dem Hauptquartier des Parks. Am Nachmittag unternehmen wir eine Pirschfahrt nahe dem Hauptquartier, um Berg-Nyalas, Buschböcke, Warzenscheine und vieles mehr zu beobachten. 

Ü: Wabi Shebele Hotel-Goba

02.Tag:  Goba-Senettie Plateau

Heute geht es aufwärts bis ca. 4000 Meter auf des Senettie Plateau, dem Revier des äthiopischen Wolfes. Die traumhafte Landschaft, die Tier- und Pflanzenwelt sind einzigartig. Die Blauflügel-Gans zählt zu den endemischen Vogelarten. Am Nachmittag spazieren wir im Gesse Tal und schöne Ausblicke zu genießen.

Ü: Wabi Shebele Hotel-Goba 

03.Tag: Goba - Ziway See - Addis Ababa

Nach dem Frühstück fahren wir ins Rift-Valley mit seinen Seen. Der größte See ist der Ziway See mit einer ungewöhnlichen Artenvielfalt an Wasservögeln. Nach dem Mittagessen im Haile Resort Rückfahrt nach Addis. Ende der Tour am späten Nachmittag

Höhepunkte:

  • Entdecken sie die Danakil-Wüste, einem der heißesten und tiefgelegensten Regionen der Welt
  • fühlen sie sich wie auf einem anderen Planeten im Dallol Gebiet
  • erwandern sie den Erta Ale Berg
  • genießen sie das Naturschauspiel der brodelnden Lava
  • beobachten sie die althergebrachte Salzgewinnung und die endlosen Karawanen

01.Tag: Addis Ababa-Mekele-Hamedela

Frühmorgens Flug von Addis Abeba nach Mekele, wo unser Fahrer wartet. Fahrt nach Berhale, wo die Formalitäten erledigt werden. Anschließend geht es nach Hamedela, unser Camp für eine Nacht beziehen

Die Danakil Depression ist der nördliche Teil des Afar Dreiecks, wo drei tektonische Platten aufeinandertreffen. Das Resultat ist eine der geologisch aktivsten Gegenden der Welt.

Ü: Camping at Hamedella.

02.Tag: Dallol-Ertale

Zeitig am Morgen geht es Richtung Dallol durch die Danakil-Wüste. Die von kleinen Geysiren geformten Mineralfelder sind an Farbenpracht kaum zu übertreffen. Anschießend fahren wir nach Dodom am Fuße des Erta Ale. Nach einer Rast und dem Beladen der Kamele starten wir den nicht sehr steilen Aufstieg (13 km, ca 2,5 Stunden). Am Gipfel angekommen rasten wir bei einem Abendessen und gehen später an den Rand des Lava-Sees, um tolle Nacht-Aufnahmen der brodelnden Lava zu machen. Erta Ale ist einer der wenigen permanenten Lava-Seen der Welt.

Ü: Camping am Ertale. 

03.Tag: Ertale-Eribiti-Mekele

Nach Sonnenaufgang steigen wir nochmal zum Lava-See hinunter, um auch bei Tageslicht noch einige Bilder zu machen. Anschließend Abstieg nach Dodom und Fahrt nach Mekelle, um den Abendflug nach Addis zu erreichen. 

Das ist eine Reise in die Vergangenheit Äthiopiens. Die mittelalterlichen Märchenschlösser von Gondar und die 11 aus einem Felsen gehauenen Kirchen in Lalibela werden bei ihnen einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Auch die Debre Birhan Selassie Kirche in Gondar wird besucht, ein hervorragendes Beispiel äthiopischer Kunst. Auch wenn das Programm ein wenig stressig ist, der Trip lohnt sich!

Höhepunkte

  • besuchen sie zwei UNESCO Weltkulturerbe Stätten
  • lassen sie sich von den "Lebenden Wundern der Welt", den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • treffen sie freundliche Einheimische
  • verkosten sie äthiopische Spezialitäten und den berühmten äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

01.Tag: Addis Abeba-Lalibela

Morgens Flug Addis– Lalibela. Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname „die lebenden Wunder von Lalibela“. Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus. Wir besuchen: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.

Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch folgender Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos. Den Abschluss des Tages bildet eine Kaffee-Zeremonie.
Ü: Harbe Hotel

02.Tag: Lalibela-Gondar

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. Nach 30 Minuten erreichen wir Gondar. Nach dem Check -In im Goha Hotel mit einem schönen Ausblick auf die Stadt starten wir unsere Rundfahrt und besichtigen die Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird 

Ü: Goha Hotel-Gondar.

03.Tag Gondar- Addis Abba

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Addis - Ende der Tour

Dieser 3-tages Ausflug führt uns 253 km in den Süden Äthiopiens nach Awash im äthiopischen Rift-Valley- Der Park war einst Erholungs- und Jagdgebiet der kaiserlichen Familie. Heute ein Nationalpark, beherbergt dieser über 460 Tierarten. Beisa Oryx, Warzenschweine, Sömmering Gazellen, Kudus, Hamadryads Paviane, Oliven Paviane, verschiedene Affenarten, Abyssinian Hare, Harar Dik Dik, Gepunktete Hyänen, Erdwölfe, Füchse, Schakale, Wildkatzen und noch viele seltene Arten.

Höhepunkte

  • sehr junge vulkanische Lava-Felder und Seen
  • beobachten sie seltene Tiere
  • erholen sie sich in den heißen Quellen
  • genießen sie die Landschaft
  • beobachten sie eine Vielzahl an Vogelarten

01.Tag: Addis Abeba-Awash National Park

Morgens Abfahrt von Addis via die Kraterseen von Debre Zeyt durch das Rift Valley. Nach dem Mittagessen in Nazreth geht es weiter an ausgedehnten, sehr jungen Lavafeldern zum Beseka See. Ein See, dessen Wasserstand stetig steigt und tolle Sichtungen von Wasservögeln ermöglicht. Ibis, Pelikane, Störche, Fischadler um nur einige zu nennen.

Anschließend geht es weiter an Fuß des Fentale Berges, einem der jüngsten Vulkane der Gegend. Hier spazieren wir zu einer Felsspalte, die erst vor ca. 100 Jahren entstanden ist. Dort leben getupfte Hyänen, die am späteren Nachmittag aktiv werden. Auch Warzenschweine nützen diese Felsspalten und Höhlen.

Bei Sonnenuntergang erreichen wir den Awash Park. Falls noch genug Zeit ist. machen wir einen kurzen Game-Drive. Die Lodge liege malerisch beim Awash Wasserfall in einer der schönsten Gegenden des Parks.

Ü: Awash Falls Lodge-Awash National Park. 

02.Tag: Awash National Park & Ali Dege Wildlife Reserve

Am Vormittag unternehmen wir eine Pirschfahrt im Park und im benachbarten Reserve. Schmutzgeier, Schelladler, Schwalbenschwanz Aar, Shikrasperber, arabische, Oustalet-, Hartlaub- und Senegaltrappe. Weiters Bindenrennvogel, Helmperlhuhn, Laufhühnchen, Bindenlärmvogel, Weißbrauenkuckuck, Marmornachtschwalbe, Karminspint, Großer Honiganzeiger, Rotkappenschwalbe, Rotflügellerche, Buschlerche, Weißbrauen-Heckensänger, Östlicher Blassspötter, Blokgrasmücke, Heuglinschnäpper, Fahlschnäpper, Trauerwürger, Rüppelwürger, Antinoriwürger, Erznektarvogel, Marico Nektarvogel, Buschwürger, Borstenrabe, Blutschnabelweber und Feenastrild.

Aber auch eine große Anzahl an Säugetieren lebt in dieser Region: Löwe, Leopard, Zibethyäne, Erdferkel, Soemmering-Gazelle, Mantelpavian, Abyssinischer Hase, Falbkatze, Ostafrikanische Oryxantilope, Schabrackenschakal, Fleckenhyäne sowie Großer und Kleiner Kudu.

Weiter geht es in die Doho Lodge an Ufer eines kleinen, von heißen Quellen geformten Sees. Hier haben sie Gelegeneheit, in Pools zu relaxen und die Aussicht zu genießen. Es wird sich die Gelegenheit ergeben, auch ein Afar Dorf zu besuchen. Auf dem Weg werden sich noch einige Sichtungen von Wildtieren ergeben.
Ü Doho Lodge


03.Tag: Awash-Addis Ababa

Heute geht es zurück nach Addis über Debre Zeyt und der neuen Schnellstraße. In Debre Zeyt ist noch Gelegenheit ein wenig zu entspannen, bevor wir am späten Nachmittag Addis erreichen. Ende der Tour

Auf dieser Tour besuchen sie einige der bemerkenswertesten Bauwerke, die die Menschheit hervorgebracht hat. Die Felsenkirchen von Lalibela, den "Lebenden Wundern der Welt".

König Lalibela wird es zugeschreiben, die 11 Felsenkirchen im 12.Jahrhundert erbauen zu lassen. Sie sind die vielleicht unglaublichsten Bauwerke, die je von Menschhand geschaffen wurden und dauerhafte Monumente des tiefen Glaubens an Gott. Die Kirchen wurden aus einem einzigen Felsblock gehauen, wo die raue Gegend nach wie vor diesen heiligen Ort vor dem Massentourismus schützt. 11 Kirchen findet man in Lalibela und in der unmittelbaren Umgebung; andere kann man in 45 Minuten Fahrzeit (4x4) oder einem 3-stündigen Muli Ritt erreichen. Lalibela ist auch der Veranstaltungsort wichtiger und farbenprächtiger religiöser Feierlichkeiten. Das Timkat Fest (Taufe Jesu) und die äthiopischen Weihnachten sind besonders lohnend.

Höhepunkte

  • bewundern sie die "Lebenden Wunder der Welt" die Felsenkirchen von Lalibela
  • eine UNESCO-Weltkulturerbe-Stätte
  • sehen sie die mittelalterlichen Wandmalereien
  • besteigen sie den Hausberg von Lalibela, den Asheten mit seinem Kloster auf dem Gipfel
  • verkosten sie äthiopische Spezialitäten und genießen sie eine Kaffee-Zeremonie

Day 1:  Addis Ababa-Lalibela

Morgens Flug von Addis nach Lalibela. Transfer zum Hotel und ein wenig Zeit zum Entspannen.

Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname „die lebenden Wunder von Lalibela“. Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus.

Am Nachmittag besuchen wir: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.
Ü: Harbe Hotel

02.Tag:  Asheten Mariam-Lalibela

Vormittags besichtigen wir das berühmte Kloster von Asheten Mariam, das unterhalb eines Felsplateaus des über 3000 Meter hohen Hausberges Lalibela`s, Asheten liegt. (Alternativ Ausflug zum Felsenkloster Yimrehane Christos). Vormittags besichtigen wir das berühmte Kloster von Asheten Mariam, das unterhalb eines Fels-plateaus des über 3000 Meter hohen Hausberges Lalibela`s, Asheten liegt. (Alternativ Ausflug zum Felsenkloster Yimrehane Christos)  

Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch folgender Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.
Ü: Harbe Hotel

 

03.Tag:  Lalibela-Addis Ababa

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Addis

Äthiopien - Natur-Reise auf dem Dach Afrikas - Simien Mountains National Park

Die Simien Berge präsentieren sich als die dramatische Berglandschaft Afrikas, große vulkanische Kegel, die vor über 40 Millionen Jahren entstanden sind erodierten seit den Urzeiten zu fantastischen Klippen, Bergnadeln und Tafelbergen, die als "Schachfiguren Gottes" bezeichnet werden. Überstürzende Schluchten, Flusstäler und Hochebenen erstrecken sich bis nach Eritrea. Sehr viele Gipfel sind über 4000 Meter hoch, darunter der vierthöchste Berg Afrikas, der Ras Dashen mit über 4500 Metern. 
Auf unserer Tour durch diese atemberaubende Bergwelt treffen wir auf eine reiche Tierwelt, darunter die endemischen Arten wie Blutbrustpavian (Gelada Baboon) und den äthiopischen Steinbock (Walia Ibex). Auch jede Menge Vogelarten können beobachtet werden. Seit 1979ist der Park UNESCO Weltkulturerbe

Höhepunkte

  • Genießen sie die einzigartige Natur und die Tierwelt der spektakulären Simien Berge
  • Beobachten sie die endemischen Gelada-Paviane, den letzten überlebenden Primaten, die sich von Gras ernähren
  • treffen sie den äthiopischen Steinbock, der nur in den Simien Bergen zu finden ist
  • erfreuen sie sich an der großartigen Vogelwelt (einige davon endemisch)
  • mit etwas Glück finden sie auch den äthiopischen Wolf

Reiseverlauf

1.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Empfang durch ihre Reiseleitung und kurzer Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert.
Ü: Hotel Jupiter Bole


02.Tag Addis Ababa - Gondar- Sankaber

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Gondar. Abholung vom Flughafen und Fahrt in die Simien Berge. Auf dem Weg besuchen wir ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.
Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.
Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Foto-Wanderung auf der wir die endemischen Gelada-Paviane aus nächster Nähe fotografieren können.

Ü: Simien Lodge Lodge (3.200 m)

03.Tag Sankaber – das Gelada-Paviane Territorium

Nach dem Frühstück erkunden wir nochmals die Gegend rund um Sankaber, wo zahlreiche Horden der Paviane leben. Nach einer Nacht in den steil abfallenden Klippen kehren sie auf die Wiesen der Gegend zurück. Die endemischen Paviane sind die letzte überlebende Spezies von grasenden Primaten. Sie leben in kleinen Familienverbänden mit einem Männchen und mehreren Weibchen samt dem Nachwuchs. Nicht selten schließen sich die Familien zu großen Horden zusammen (bis zu 400). Nach einer längeren Mittagspause werden wir weitere Gelada-Paviane aufspüren, um die Lichtverhältnisse an späteren Nachmittag zu nuten.
Ü: Simien Lodge

04.Tag Cheneck – das Walia Ibex Territorium

Heute geht es bei Tagesanbruch nach Cheneck mit atemberaubenden Ausblicken auf die herrliche Gebirgswelt. Wir werden versuchen, den endemischen äthiopischen Steinbock vor die Linse u bekommen. Das vom Aussterben bedrohte Berg-Nyala kann hier öfters gesichtet werden. Auch hier werden wir die Nachmittagssonne für tolle Aufnahmen nutzen.
Ü Simien Mountain Lodge

05.Tag Simien Berge – Gondar

Auf dem Weg nach Gondar halten wir noch an einigen Aussichtspunkten. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird
Ü: Hotel Goha

06.Tag Gondar – Addis Abeba 

Vormittags Transfer zum Flughafen. Flug nach Addis Abeba. Falls die Stadtrundfahrt nicht am ersten Tag konsumiert wurde, findet diese am heutigen Nachmittag statt. Je nach Flugzeit besteht die Möglichkeit, ein Tageszimmer zu buchen. Transfer zum Flughafen - Ende der Tour

 

 

Natur-Reise in die Bale Berge

Diese Region umfasst ein riesiges Hochplateau mit zahllosen vulkanischen Kegeln, zerklüfteten Bergspitzen, schönen Seen und tiefen Schluchten, in denen sich Gebirgsflüsse ihren Weg in das Tiefland bahnen. Der Nationalpark ist ein Paradies für viele endemische Tiere. Auf dieser Bale Mountains Tour beobachten sie den Afrikanischen Wolf, das Berg-Nyala und viele Vogelarten.

Es gibt Gipfel, die über 4000 Meter reichen, unter anderem der Mount Tulliu Deemtu, den mit 4377 Meter zweithöchsten Bergs Äthiopiens. Durch die abgeschiedene Höhenlage sind die Bale Berge noch unberührt und außergewöhnlich schön.

Höhepunkte

  • genießen sie die beindruckende Bergwelt der Bale Mountains
  • beobachten sie den letzten Wolf auf afikanischem Boden
  • sehen sie das beindruckende Berg-Nyala und den Minilik Buschbock, beide endemisch in den Bale Bergen
  • beobachten sie die vielfältige Vogelwelt
  • Besuchen sie die Rift-Valley Seen
  • Treffen sie ihren Vorfahren LUCY im Nationalmuseum in Addis Abeba

 


01.Tag: Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft am Flughafen Bole werden sie von ihrem Reiseleiter erwartet. Kurzer Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum, Merkato, St. Georg Kathedrale und Entoto, dem Aussichtsberg der Stadt.
Ü: Hotel Jupiter Bole

02.Tag: Addis Abeba-Rift-Valley Seen-Langano

Nach dem Frühstück fahren wir in das Große Rift-Valley. Auf dem Weg halten wir an einem der schönsten Seen, dem Ziway See. Hier können sie eine Vielzahl an Wasservögeln beobachten. Anschließend geht es zum Langano See, wo sie am Nachmittag am Strand relaxen können. (der See ist Bilharziose-frei)
Ü: Sabana Lodge-Langano.

03.Tag Langano – Bale Mountains Nationalpark

Die heutige Etappe führt uns nach Dinsho zum Hauptquartier des Bale Mountains National Parks dem größten afroalpinen Habitat Afrikas. Diese Region umfasst ein riesiges Hochplateau mit zahllosen vulkanischen Kegeln, zerklüfteten Bergspitzen, schönen Seen und tiefen Schluchten, in denen sich Gebirgsflüsse ihren Weg in das Tiefland bahnen. Der Nationalpark ist ein Paradies für viele endemische Tiere wie den Afrikanischen Wolf, dem Berg-Nyala und vielen Vogelarten.
Es gibt Gipfel, die über 4000 Meter reichen, unter anderem der Mount Tulliu Deemtu, den mit 4377 Meter zweithöchsten Bergs Äthiopiens. Durch die abgeschiedene Höhenlage sind die Bale Berge noch unberührt und außergewöhnlich schön.
Am Nachmittag steht ein Game-Drive rund um das Hauptquartier auf dem Programm, wo wir das Bale Mountains Nyala, den Minilik Buchblock, Warzenschweine und vieles mehr fotografieren können.
Ü: Hotel Wabe Shebele Goba

04.Tag Goba – Senetti Plateau

Nach dem Frühstück geht es bergauf auf das Senetti Plateau, einem der schönsten Teile des Parks. Hier ist das Territorium des gefährdeten Äthiopischen Wolfes, der einzigen Wolf Art in Afrika. In dieser riesigen afroalpinen Region kann normaler Weise der Wolf beobachtet werden. Dieser ernährt sich hauptsächlich von der Riesenmaulwurfsratte. In diesem einzigartigen Ökosystem werden wir sicher endemische Vögel wie die Blauflügelgans und einige andere vor das Objektiv bekommen. Wir fahren weiter in den Harenna Forest, dem Lebensraum des endemischen Bale-Affen, Reisenwaldschwein, Flussschwein, Leopard und äthiopischen Löwen. 
Ü Bale Mountain Lodge – Harenna Forest

05.Tag: Bale Mountains- Awassa

10.Tag Bale Mountains – Awassa
Nach dem Frühstück Fahrt zum Äthiopischen Rift Valley mit seinen vielen Seen. In dieser Gegend finden wir eine außergewöhnliche Vielfalt an Wasservögeln. Nach dem Check In im Haile Resort (der Besitzer ist der weltberühmte mehrfache Olympiasieger und Weltrekordhalter im Langstreckenlauf – Haile Gebreselassie) spazieren wir entlang des Sees, um die Wasservögel zu beobachten. Es besteht die Möglichkeit einer Bootsfahrt, um Nilpferde zu sehen. Anschließend Erholung am Pool.
Ü: Haile Resort

06.Tag: Awassa-Langano-Ziway-Addis Ababa

Am frühen Morgen besuchen wir noch den Fischmarkt, wo der Fang des Tages angeboten wird. Anschließend Fahrt über Lake Ziway und Langano nach Addis Abeba.
Falls es der Flugplan erlaubt, besteht die Möglichkeit eines Abschiedsabendessens mit lokalen Spezialitäten und Folklore. Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

 

 

Suchen sie eine Reise, die ein wenig anders ist als eine typische Afrika-Safari? Sie werden überrascht sein, wie vielfältig und einzigartig die Tierwelt in Äthiopien ist. Die enorme Diversität der Landschaft (von -120 m bis über 4.500 m reicht das Spektrum) hat in der Tierwelt ihre Spuren hinterlassen. Begleiten sie uns auf dieser einzigartigen Natur Tour durch Äthiopien.

Was erwartet sie auf dieser Reise:

  • Äthiopien hat eine einzigartige Vielfalt an Säugetieren und Vögeln
  • hier gibt es über 80 größere Säugetieren, von denen 7 endemisch sind
  • 830 Vogelartens sind bekannt, 29 davon finden sie nur in Äthiopien

Grand Holidays Ethiopia Tours- Tierwelt- und Natur-Reisen

Grand Holidays Ethiopia ist der lokale Spezialist für Natur-Reisen und Safaris in Äthiopien. Wir bieten verschiedenste Touren in diesem Bereich. Unser Fokus liegt dabei auf der erstaunlichen Vielfalt der Tierwelt, den spektakulären Landschaften und endemischen Spezies. Auch für "Birdwatcher" haben wir spezielle Programme im Angebot. Äthiopien ist ein Vogelkunde-Paradies!

Die nachstehende Reise konzentriert sich auf die Tiere in verschiedenen Nationalparks und im Great Rift Valley. Die Simien Berge und die Bale Berge sind zudem spektakuläre Landschaften, die den Betrachter in den Bann ziehen.

Höhepunkte

  • atemberaubende Landschaft des Simien Mountain National Parks, UNESCO-Weltnaturerbe)
  • der endemische "Hotspot" der Bale Berge
  • die Great Rift Valley Seen mit ihren bemerkenswerten Vogelarten
  • die schönen Nationalparks Nechsar und Awash
  • Senekele Game Reserve
  • ein kurzer Einblick in das Stammesleben im südlichen Äthiopien
  • die Märchenschlösser von Gondar, eine UNESCO-Weltkulturerbe-Stätte
  • eine interessante Stadtrundfahrt in Addis Abeba mit LUCY im Nationalmuseum

Welche Tiere werden sie beobachten können_

  • den einzigen überlebenden Wolf Afrikas, den äthiopischen Wolf
  • den Blutbrustpavian, dem einzigen noch existierenden Primaten, der sich von Gras ernährt
  • den beindruckenden Walia Ibex (äthiopischen Steinbock), das Berg-Nyala und den Minilik-Buschbock 
  • mit etwas Glück die Bale-Affen
  • Grevy's Zebra, Giraffengazellen, Beisa Oryx, riesige Nil-Krododile, Nilpferd u.v.m.
  • und nicht zuletzt viele Vogelarten

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.
Ü Jupiter Hotel-Addis Ababa.

02.Tag: Addis Abeba-Awash National Park

Morgens Abfahrt von Addis via die Kraterseen von Debre Zeyt durch das Rift Valley. Nach dem Mittagessen in Nazreth geht es weiter an ausgedehnten, sehr jungen Lavafeldern zum Beseka See. Ein See, dessen Wasserstand stetig steigt und tolle Sichtungen von Wasservögeln ermöglicht. Ibis, Pelikane, Störche, Fischadler um nur einige zu nennen.
Anschließend geht es weiter an Fuß des Fentale Berges, einem der jüngsten Vulkane der Gegend. Hier spazieren wir zu einer Felsspalte, die erst vor ca. 100 Jahren entstanden ist. Dort leben getupfte Hyänen, die am späteren Nachmittag aktiv werden. Auch Warzenschweine nützen diese Felsspalten und Höhlen.

Bei Sonnenuntergang erreichen wir den Awash Park, der einst eine kaiserliches Erholungs- und Jagdgebiet war. Falls noch genug Zeit ist. machen wir einen kurzen Game-Drive. Die Lodge liege malerisch beim Awash Wasserfall in einer der schönsten Gegenden des Parks.
Ü: Awash Falls Lodge-Awash National Park. 

03.Tag: Awash National Park

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir zum Alideghe Game Reserve nordöstlich vom Awash Park. Auf unserem Game-Drive werden wir Zebras, Giraffenantilopen Beisa Oryx, Soemmering-Gazellen, somalische Strauße und seltene Vogelarten beobachten können. Weiter geht es nach Doho, wo wir ein Bad in den heißen Mineral-Quellen genießen können.
Nach einer Ruhepause fahren wir zurück zum Awash Park wo wir uns auf die Suche nach verschiedenen Gazellen Arten und der Leoparden-Schildkröte begeben. Mit etwas Glück sehen wir auch den seltenen Löffelfuchs, die afrikanische Wildkatze und verschiedene endemische Vögel. Nach der Pirschfahrt machen wir einen kleinen Spaziergang zur Lodge und zum Wasserfall, wo wir auf Krokodile und verschiedenen Affenarten treffen.
Ü: Awash Falls Lodge-Awash National Park

04.Tag: Awash National Park-Bale Mountains National Park

Heute geht es in die Bale Berge. Auf unserer Strecke passieren wir verschiedene Landschaften und ausgedehntes Farmland. In Dinsho, dem Hauptquartier des Parks unternehmen wir eine erste kleine Wanderung, um das berühmte Berg-Nyala, den Riedbock, Warzenschweine und endemische Vögel zu sehen. Auch den Minilik Buschbock sollten wir beobachten können. Anschließend fahren wir nach Goba.
Ü: Wabishebele Hotel-Goba.

05.Tag: Im Territorium des äthiopischen Wolfes-Bale Mountains National Park

Zeitig am Morgen brechen wir Richtung Sanettie Plateau auf. Auf einer der höchsten Bergstraßen Afrikas (ca 4000 m) erreichen wir das größte afro-alpine Öko-System des Kontinents. Dieses ist für das Überleben des äthiopischen Wolfes von größter Bedeutung. Die Wölfe sind auf die hier lebenden Nagetiere als Beute angewiesen. Vor allem die Riesenmaulwurfratte gehört zu den wichtigsten Beutetieren. Nach Überquerung des Hochplateaus erreichen wir den Harenna-Wald, einer der letzten unberührten Waldgebiete Äthiopiens. Hier leben der endemische Bale-Affe, Paviane, das Riesenwaldschein, Flussschwein, Leopard, Karakal und einige äthiopische Löwen. Auch die Vogelwelt ist beeindruckend. 
Auf unserem Rückweg nach Goba sollten wir nochmals auf den äthiopischen Wolf treffen.
Ü: Wabishebele Hotel-Goba.

06.Tag: Bale Mountains-Awassa

Wir durchqueren nochmals das Gessay Tal Richtung Südwest hinunter ins Große Rift Valley, wo wir den Awassa See am Nachmittag erreichen. Nach dem Check-In im Hotel unternehmen wir eine Bootsfahrt, um Nilpferde und verschiedene Wasservögel beobachten können. Den restlichen Tag können wir am Pool oder im Spa des schönen Resorts verbringen.
Ü: Haile Resort-Awassa.

07.Tag: Awassa-Senkele-Arbaminch

Nach dem Frühstück brechen wir Richtung Arbaminch auf. Auf dem Weg besuchen wir das Senkele Game Reserve. Auf 58 m2 zirka 10 km von der Hauptstraße gelegen, wo es fast garantiert ist, die endemische Swayns´s Kuhantilope vor die Kamera zu bekommen. Goldschakal und Schabrackenschakal und jede Menge an Vögel sollten wir beobachten können.
Ü: Paradise Lodge-Arbaminch

08.Tag:  Arbaminch-Nechsar-Lake Chamo

Der Nechsar Nationalpark ist nicht nur landschaftlich sehr schön. Gr0ße Waldgebiete und Savannen wechseln ab. Morgens unternehmen wir eine Bootstour auf dem See, wo sich Nilpferde und Nilkrokodile tummeln. Natürlich gibt es eine Menge an Wasservögeln an den Ufern des Sees. Später wandern wir durch den Wald und treffen auf Burchells Zebras, Grant’s Gazellen, Swayne’s Kuhantilopen, Großes Kudu und viele andere Säugetiere.
Ü: Paradise Lodge-Arbaminch


09.Tag: Arbaminch-Dorze-Bishangari

Nach dem Frühstück fahren wir nördliche in das Bergdorf Chencha an der südwestlichen Abbruchkante des Rift Valleys.  Das ist die Heimat der Dorze, einst gefürchtete Krieger. Die Dorze unterscheiden sich in Bezug auf die Führung des Stammes ganz beträchtlich von den anderen Volksgruppen. Kein Häuptling oder König steht dem Volk vor, sondern ein vom Ältestenrat für kurze Zeit gewählter Volksführer. Die Dorze haben eine große Tradition in dem Weben von Baumwolle. Ihre Stoffe sind sehr farbenfroh und sehr begehrt. Eine weitere Eigenart der Dorze ist die bienenstockartige Bauweise ihrer Häuser, die bis 10 Meter hoch sein können. Bei Termitenbefall werden diese ganz einfach von unten gekürzt.

Anschließend geht es weiter über Shashemene, der Heimat der Rastafari nach Langano, wo wir in der Öko-Lodge Bishangari unser Quartier beziehen. Am Abend spazieren wir in der Umgebung der Lodge, um seltene nachtaktive Tiere zu beobachten. Dazu gehört das seltene Erdferkel, das sich von Termiten ernährt und Tunnel unter der Erde gräbt. Meist sehen wir auch äthiopische Ginsterkatzen, afrikanische Zibetkatzen, Weißschwanzmangusten, Schakale und Kronen-Ducker.
Ü:  Bishangari Lodge-Langano.

10.Tag: Langano - Addis

Wir stehen zeitig auf und werden nochmals die Umgebung der Lodge erkunden. Nach dem Frühstück Fahrt Richtung Addis Abeba. Wir machen Halt im Abiata-Shalla Nationalpark, wo wir Somali- und Masai-Strauße sehen können. Auch Grant-Gazellen, Wüstenwarzenschweine und viele Vögel können wir beobachten. Da wir sehr nahe dem alkalischen See Abiata fahren, sollten wir eine jede Menge Flamingos zu Gesicht bekommen. Gegen Mittag erreichen wir den Ziway See, ein absolutes Vogelparadies. Mittagessen im Haile Resort und Weiterfahrt nach Addis.
Ü: Jupiter Hotel-Addis Ababa.

11.Tag: Addis Ababa -Gondar-Buit Ras-Simien Mountains National Park

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Flug nach Gondar. Hier treffen wir unsere Fahrer. Wir besuchen kurz ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.

Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild. Check-In in der Simien Lodge. Am Nachmittag unternehmen wir eine kleine Wanderung rund um Sankaber auf der wir die endemischen Gelada-Paviane aus nächster Nähe beobachten können. Der Blutbrust- oder Gelada-Pavian war einst in ganz Afrika verbreitet. Vor 400000 Jahren hat sich die Entwicklung von den anderen Primaten getrennt. Das äthiopische Hochland wurde zum Refugium für diese Primatenart. Der Gelada-Pavian ist heute der letzte Primat, der sich fast ausschließlich von Gras ernährt. Tagsüber grasen diese auf den weiten Wiesen. Die Nacht verbringen sie in den steilen Felswänden, um sich vor Raubtieren zu schützen.
Ü: Simien Lodge

12.Tag: Simien Mountains National park

Heute geht es bei Tagesanbruch nach Cheneck mit atemberaubenden Ausblicken auf die herrliche Gebirgswelt. Wir werden versuchen, den endemischen äthiopischen Steinbock vor die Linse u bekommen. Das vom Aussterben bedrohte Berg-Nyala kann hier öfters gesichtet werden. Bei einem Picknick-Mittagessen können wir Lämmergeier und Erzraben beobachten. Anschließend fahren wir langsam zurück zur Lodge. Wir halten einige Male um tolle Ausblicke zu genießen und weitere Tierbeobachtungen.
Ü: Simien Lodge-Buyit Ras (3200 m)

13.Tag:   Buit Ras - Gondar

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Gondar. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird
Ü: Goha Hotel.

Day 14: Gondar-Addis Abeba-Ende der Tour

Am Morgen Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Addis. Hier unternehmen wir eine Stadtrundfahrt mit National Museum, Merkato, Piaza und anderen Teilen der Stadt. Im National Museum treffen wir auf einen unserer Vorfahren - LUCY einem 3.5 Millionen altem Skelett des Homo Australopithecus Afarensis. Viele weitere interessante Artefakte werden ausgestellt. 

Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir sie am Abend zu einem Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer zum Flughafen - Ende der Tour

 

Kulturreisen in Äthiopien zählen sicher zu den interessantesten und beeindruckensten Erlebnissen, die Afrika zu bieten hat! Grand Holidays Ethiopia bietet diese in Form von Individualreisen und Gruppenreisen an.

Seit 3000 Jahren ist Äthiopien ein großer Schmelztiegel verschiedenster Menschen und Kulturen aus Afrika, dem mittleren Osten und dem Mittelmeer. Das Resultat ist eine ethnische und kulturelle Diversität, die noch heute sichtbar ist. Das Land wir heute als kulturelles Mosaik bezeichnet - 80 verschiedene Sprachen und Dialekte und vielleicht noch mehr kulturelle Unterschiede prägen das Land.

Tiefe Religiosität, Feste und Feierlichkeiten sind noch heute ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens. Und da sind da noch die Zeugen einer prachtvollen Vergangenheit. Das antike Reich Axum, das mittelalterlich Gondar, die Inselklöster im Tana See und last but not least, die "Lebenden Wunder der Welt", die Felsenkirchen von Lalibela. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken. Entdecken sie die Schönheiten Äthiopiens mit Grand Holidays Ethiopia!

 

Historische Route Äthiopiens

Willkommen zu den Schönheiten der "Historischen Route" Äthiopiens! Die großartigen Kulturen und Landschaften sind die Zeugen einer außergewöhnlichen Vergangenheit, die bis heute ihre Spuren bei Land und Leuten hinterlassen hat. Die faszinierende Geschichte erwacht beim Anblick der ungewöhnlichen und wunderschönen Monumente und Ruinen, die vor vielen Jahrhunderten in einem der größten Königreiche jener Zeit, erbaut wurden. In Wahrheit begann alles als die "Wiege der Menschheit"!

 

VIEW TRIPS

Religiöse Feste

Äthiopien ist ein Land, wo so viele Kulturen aufeinandertreffen und eine Nation bilden. Die kulturelle Vielfalt besteht seit Menschengedenken und ist auf der Welt einzigartig. Wenn man Reichtum an Vielfalt, faszinierender Geschichte und, unglaublichen Bauwerken und Naturschönheiten misst, dann ist Äthiopien ein sehr reiches Land.
Es ist erstaunlich, wie viele farbenprächtige religiöse Feste, auf traditionelle Weise schon über viele Jahrhunderte hindurch gefeiert werden. Nachstehend finden Sie eine Auswahl an Rundreiseprogrammen, die speziell auf die Feiertage des äthiopischen Kalenders abgestimmt sind. Werden Sie Zeuge dieser unvergleichlichen Feste, die die tiefe Religiosität der Äthiopier widerspiegelt.

VIEW TRIPS

Omo Valley

Für ein Jahrtausend isoliert vom Rest der Welt hat sich im Omo Tal eine verblüffende Vielfalt an Stämmen mit unterschiedlichsten Gebräuchen erhalten; darunter die Karo, die Mursi und die Hamer.
Jede Gruppe hat ihre eigenen Riten und Traditionen. Trotz dem Mangel an herkömmlichen Materialien haben diese Stämme ihre ganz besondere Art des künstlerischen Ausdrucks. 
Wir haben das Privileg, abseits der Touristenpfade die Sitten und Gebräuche zu beobachten. Der Besuch kleinerer Nationalparks, lokaler Märkte und malerischen Dörfern sind weitere Höhepunkte

VIEW TRIPS


Grand Holidays Ethiopia verfügt über eine eigene Fahrzeugflotte. Moderne 4 x 4, Minibusse, Coaster-Busse und Limousinen gehören zu unserem Fuhrpark. Alle bestens gepflegt und natürlich voll versichert. Unsere Fahrer sind Profis, die schon über viele Jahre mit uns arbeiten.

Für große Busse in Addis arbeiten wir mit einem renorminerten Busunternehmen zusammen.

Grand Holidays Ethiopia Tours ist ein exklusives, privates Reiseunternehmen mit Sitz in Addis Abeba/Äthiopien. Seit mehr als einem Jahrzehnt haben wir die Reiseträume und Erwartungen unserer Gäste aus aller Welt erfüllt. Haben Sie einmal Grand Holidays Ethiopia als Ihren Reisepartner gewählt, werden wir alles tun, um Ihrem Vertrauen gerecht zu werden. Es ist nicht immer die wichtigste Entscheidung, wohin die nächste Reise geht, vielmehr ist es die Frage mit wem.

In Anerkennung unseres qualitativ hochwertigen Service hat uns National Geographic 95/100 Punkten hinsichtlich Gästezufriedenheit und 89,5 bezüglich der Servicequalität verliehen. Auch das äthiopische Kultur- und Tourismusministerium hat uns für unseren Beitrag zum äthiopischen Tourismus geehrt.
Wir haben uns auf maßgeschneiderte Programme, Gruppenreisen, geführte Rundreisen, Abenteuerurlaub, Erlebnisreisen, kulturelle Studienreisen, Trekking Touren, Touren zu religiösen Festen sowie die Logistik für Film- und Fotoaufnahmen spezialisiert.

Selbstverständlich können sämtliche touristischen Leistungen wie Hotelreservierungen, Flugtickets oder Mietwagen bei uns gebucht werden.

Unsere Pakete und Reiseverläufe wurden über Jahre hinweg entwickelt und spiegeln die Wünsche der meisten Individualreisenden wider. Natürlich nehmen wir auf besondere Interessen Rücksicht und nehmen diese in die Reisegestaltung auf.

Grand Holidays Ethiopia - Ihr verlässlicher Partner im Land der vielen Wunder - Äthiopien

Registrierung und Lizenz

Grand Holidays Ethiopia Tours ist beim äthiopischen Ministerium für Handel und Industrie unter der Nummer 199/98 registriert und somit lizensiert. Wir sind auch vom Tourismusministerium anerkannt und Mitglied beim äthiopischen Reiseveranstalter Verband (Mitgliedsnummer ETOA/028/06)

Grand Holidays Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg. Unser Büropersonal hat unabhängig von der Position ausnahmslos schon als Reiseführer gearbeitet und Touren in ganz Äthiopien begleitet. Desale Mitiku, Asnake Endaowke, Tilahun Alemnew, Yosef Assefa and Terekbe Mersha, das Grand Holidays’ Management Team, hat viele Jahre Erfahrung im Tourismus in den verschiedensten Positionen. Unsere Reiseleiter sind sorgfältig ausgesucht, qualifiziert, erfahren und leidenschaftlich bei der Sache.

Transport

Unsere Fahrzeuge entsprechen den höchsten Standards. Unsere Flotte umfasst komfortable 4x4 Autos, verschieden große Luxusbusse, Minibusse sowie kleinere Limousinen. Selbstverständlich sind alle Fahrzeuge bestmöglich versichert. Für Trekking Touren stellen wir passend zur Witterung die Campingausrüstung zur Verfügung.

Reiseinformationen

Auf diesen Seiten finden Sie verschiedene Hintergrundinformationen über Geographie, Geschichte, Klima, Sitten und Gebräuche. Einreisebestimmungen, technische Details und was man sonst noch wissen sollte, finden Sie auf der Seite Reisetipps und Informationen. Wir von Grand Holidays Ethiopia bekennen uns zu Qualität und Kundenzufriedenheit.

Wir bieten folgende Services und Reiseprogramme in Äthiopien:

  • Kulturreisen auf der "Historischen Route"
  • Omo Valley - Erkundung verschiedener Stämme
  • Mountain Trekking - Abenteuer in den Simien und Bale Bergen 
  • Dallol (Danakil) und Eratale Lava See Wüstenexpeditionen
  • Pilgerreisen und Touren zu den wichtigsten religiösen Festen
  • Special Interest Touren
  • Logistik für Film- und Fotoaufnahmen
  • Charterflüge und Linienflüge in Äthiopien
  • Safaris
  • Natur-Reisen zu den schönsten Plätzen Äthiopiens
  • Ornithologische Reisen in Äthiopien
  • Hotelreservierungen und Mietautos
  • Incentive Reisen, Kongresse

Preise:

Unsere Raten sind sehr konkurrenzfähig und werden auf Anfrage zur Verfügung gestellt (ausgenommen fixe Reisentermine und Programme), da diese saisonal sehr abhängig sind und die Verfügbarkeit von Hotels, Flugverbindungen etc. überprüft werden müssen. Die Routenvorschläge können natürlich gemäß Ihren Wünschen abgeändert werden und verstehen sich als Vorschläge. Es spiel keine Rolle, ob Sie 9 oder 90 Jahre alt sind, alleine reisen oder in der Gruppe, wir von Grand Holidays Ethiopia machen Ihren Aufenthalt GRAND!

Bezahlung:

Sie können mittels Banküberweisung oder unter Verwendung von VISA, Mastercard oder Amex bezahlen. (Bitte beachten sie unsere Bedingungen)

Grand Holidays Ethiopia, die Umwelt und verantwortungsvoller Tourismus

Da wir viele Touristen zu den verschiedensten Sehenswürdigkeiten bringen, haben wir die Verpflichtung, dies in einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Art und Weise zu tun. Es geht nicht nur um Umweltschutz, sondern auch und im Besonderen um kulturelle und soziale Aspekte. Wir fühlen uns der Verbesserung der Lebensqualität der Kommunen verpflichtet, die unsere Gastgeber sind. Wir glauben, dass bei Beachtung folgender Punkte das Reiseerlebnis bereichernd und noch interessanter wird.

Die Eckpunkte unserer Philosophie:

  • Wir ermutigen unsere Mitarbeiter aktives Interesse an verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus zu zeigen und bilden sie dahingehend aus, unsere Philosophie in die Praxis umzusetzen.
  • Wir versorgen unsere Gäste mit Ratschlägen und Hinweisen, wie sie gegenüber der lokalen Bevölkerung hinsichtlich Religion, Kultur, Sitten und Gebräuchen Respekt zeigen.
  • Wir fördern und ermuntern unsere Gäste lokale Hilfsprojekte wie Schulen, Kliniken, Waisenhäuser etc. zu unterstützen.
  • Wir bemühen uns sehr, den Umweltschutz zu praktizieren.

Haben sie Fragen, ein e-mail, Fax oder ein Anruf bei einem unserer freundlichen Mitarbeiter genügt. Wir wären mehr als glücklich, Ihnen bei der Reiseplanung im "Magischen Äthiopien" zur Seite zu stehen.

Diese Kultur-Rundreise führt Sie in den Norden Äthiopiens. Sie nehmen an den Feierlichkeiten zu Ehren des Hl. Georg (Sembaratmu Giorgis) in Lalibela teil, die dem Timkat Fest in Bezug auf Farbenpracht und Wichtigkeit in nichts nachsteht. Dieser Feiertag ist zwar nicht so bekannt, aber dennoch sehr lohnenswert, im Rahmen einer Rundreise daran teilzunehmen. Nur eine Woche nach Timkat finden die Feierlichkeiten in und um die Felsenkirche des Hl. Georg statt.

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des Meskel-Festes in Lalibela
  • Besuchen sie 3 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit internationalen Gästen unternommen hat. Er kennt die Geschichte und die Eigenheiten der lokalen Bevölkerung.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne Minibusse mit Aircondition zum Einsatz.

  • Inlandsflüge sind nicht inkludiert. Wir empfehlen Ethiopian Airlines für den Langstreckenflug, da die Inlandsflüge dann billiger sind.

Unterbringung

In Addis Abeba werden sie in einem 4-Stern Hotel untergebracht. Im Rest des Landes buchen wir die bestmöglichen Tourist-Class Hotels

*Note: On this trip there will be a domestic flight from Lalibela to Addis Ababa. The domestic flight has to be arranged separately.

 

Reiseverlauf

01.Tag 22.Jan Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.

Ü: Hotel Jupiter Bole

02.Tag 23.Jan Addis Abeba - Bahir Dar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die eindrucksvolle Blaue Nil Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion. Die eindrucksvolle Schlucht hat enorme Ausmaße und ist von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit geprägt und wird auch als „Grand Canyon“ Afrikas bezeichnet.

Ü: Hotel Avanti Blue Nile

03.Tag 24.Jan Lake Tana-Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar (F-A)

Vormittags steht eine Bootsfahrt auf dem Tana See auf dem Programm. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lage wurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Kibran Gebriel, und Azua Mariam. Nach dem Mittagessen Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Eine kleine Wanderung führt und durch die schöne Schlucht und über eine alte Brücke aus dem 17.Jahruhundert zum Aussichtspunkt. Alternativ kann auch ein kürzerer Weg gewählt werden.

Ü: Hotel Avanti Blue Nile

04.Tag 25.Jan Bahir Dar – Gondar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt (ca. 3 Stunden) nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird

Ü: Hotel Goha

05.Tag 26.Jan Gondar – Ausflug in den Simien Mountains National Park (F-A)

Frühmorgens brechen wir in Richtung Simien Berge auf und besuchen ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.

Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.

Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Wanderung rund um Sankaber auf der wir die endemischen Gelada-Paviane aus nächster Nähe beobachten können. Rückfahrt nach Gondar.

Ü: Hotel Goha

06.Tag 27.Jan  Gondar– Lalibela - Sebaratmu Giorgis Abend (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die spektakuläre Landschaft nach Lalibela. Auf dem Weg halten wir in Awramba. Diese Dorfgemeinschaft wurde 1972 von Zumra Nuru gegründet. Ziel war und ist es, friedlich und glücklich zusammenzuleben. Dazu gehört unter anderem gemeinsames wirtschaften, Gleichstellung von Mann und Frau und die Betreuung der Alten. Am späten Nachmittag erreichen wir Lalibela. Wir fahren zur Giorgis Kirche, wo die Priester und Diakone mit Gesängen, Trommeln und Sistras den Feiertag begehen.
Ü:Tukul Village od. Harbe Hotel-Lalibela.

07.Tag 28.Jan Lalibela (F-A)

Nach dem Frühstück fahren wir zum Tabot Maderia (Zelt), wo eine Kopie der Bundeslade, dem Tabot, über Nacht aufbewahrt wurde. In einer feierlichen Prozession mit Gesängen und Tänzen wird der Tabot zur St. Georg Kirche gebracht, wo die Priester am Felsrand Aufstellung nehmen und ihre Tänze und Gesänge fortsetzten.
Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel

08.Tag 29.Jan: Lalibela-Asheten Mariam (F-A)

Vormittags besichtigen wir das berühmte Kloster von Asheten Mariam, das unterhalb eines Fels-plateaus des über 3000 Meter hohen Hausberges Lalibela`s, Asheten liegt. (Alternativ Ausflug zum Felsenkloster Yimrehane Christos) Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch folgender Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos. Den Abschluss des Tages bildet eine Kaffe-Zeremonie
Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel

09.Tag 30.Jan: Lalibela-Addis Abeba (F)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Addis Abeba. Am Nachmittag Stadtrundfahrt, falls diese nicht am Ankunftstag konsumiert wurde. Falls gewünscht, können wir ein Tagesimmer (bis ca. 18 30 h) gegen eine zusätzliche Gebühr für Sie reservieren. Falls des der Flugplan erlaub, laden wir sie am Abend auf ein Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

Preis pro Person im Doppel: 1.990,- USD

EZZ: 338,- USD

Leistungen:

  • 8 Nächte Unterbringung in Hotels auf Basis Doppelzimmer
  • Rundreise laut Programm
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • alle Eintrittsgebühren
  • deutschsprechende und englischsprechende, qualifizierte Reiseleitung
  • Abschiedsessen (falls es der Flugplan erlaubt)

Nicht inkludiert

  • Mahlzeiten, die nicht im Programm angegeben sind
  • Trinkgelde
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • evtl. Fotogebühren
  • Inlandsflüge

Dauer der Reise:

Aufgrund individueller Flugpläne nach Addis Abeba kann die Tour geringfügig länger dauern. Eventuell ist eine zusätzliche Nacht in Addis notwendig

Meskel Fest in Lalibela und die „Historische Route“ 9 Tage, 22. – 30.Sep 2016 mit Tana See, Gondar und den Simien Bergen

Das Meskel Fest gehört wohl zu den farbenprächtigsten Feiertagen in Äthiopien und erinnert an die Kreuzfindung der Hl. Helena (250-330 n.Chr.) und wird seit über 1600 Jahren zelebriert. Jährlich im September versammeln sich allerorts zigtausende Menschen um in feierlichen Prozessionen, Tänzen und Freudenfeuern diesem Ereignis zu gedenken. Es ist auch die Jahreszeit, in der das berühmte Meskel-Gänseblümchen die Ebenen und Berghänge in strahlendes Gelb taucht.

Diese Rundreise führt den Reisenden in die gelebte 3000-jährige Geschichte und die Mysterien des äthiopischen Christentums ein. Die berühmten Sehenswürdigkeiten des Tana Sees, die mittelalterlichen Schlösser und Paläste von Gondar und die Felsenkirchen von Lalibela sind Zeugen der einmaligen Vergangenheit Äthiopiens.

Begleiten Sie uns auf dieser Reise und werden Sie Zeuge uralter afrikanischer Kultur und Zivilisation.

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des Meskel-Festes in Lalibela 
  • Besuchen sie 3 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

 

Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit internationalen Gästen unternommen hat. Er kennt die Geschichte und die Eigenheiten der lokalen Bevölkerung.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne Minibusse mit Aircondition zum Einsatz.

  • Inlandsflüge sind nicht inkludiert. Wir empfehlen Ethiopian Airlines für den Langstreckenflug, da die Inlandsflüge dann billiger sind.

Unterbringung

In Addis Abeba werden sie in einem 4-Stern Hotel untergebracht. Im Rest des Landes buchen wir die bestmöglichen Tourist-Class Hotels

 

Reiseverlauf

01.Tag 08.22.Sep Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.

Ü: Hotel Jupiter Bole

02.Tag 23.Sep Addis Abeba - Bahir Dar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die eindrucksvolle Blaue Nil Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion. Die eindrucksvolle Schlucht hat enorme Ausmaße und ist von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit geprägt und wird auch als „Grand Canyon“ Afrikas bezeichnet.

Ü: Hotel Avanti Blue Nile

03.Tag 24.Sep Lake Tana-Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar (F-A)

Vormittags steht eine Bootsfahrt auf dem Tana See auf dem Programm. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lage wurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Kibran Gebriel, und Azua Mariam. Nach dem Mittagessen Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Eine kleine Wanderung führt und durch die schöne Schlucht und über eine alte Brücke aus dem 17.Jahruhundert zum Aussichtspunkt. Alternativ kann auch ein kürzerer Weg gewählt werden.

Ü: Hotel Avanti Blue Nile

04.Tag 25.Sep Bahir Dar – Gondar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt (ca. 3 Stunden) nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird

Ü: Hotel Goha

05.Tag 26.Sep Gondar – Ausflug in den Simien Mountains National Park (F-A)

Frühmorgens brechen wir in Richtung Simien Berge auf und besuchen ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.

Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.

Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Wanderung rund um Sankaber auf der wir die endemischen Gelada-Paviane aus nächster Nähe beobachten können. Rückfahrt nach Gondar.

Ü: Hotel Goha

06.Tag 27.Sep, Gondar – Lalibela – Meskel Abend (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die spektakuläre Landschaft nach Lalibela. Auf dem Weg halten wir in Awramba. Diese Dorfgemeinschaft wurde 1972 von Zumra Nuru gegründet. Ziel war und ist es, friedlich und glücklich zusammenzuleben. Dazu gehört unter anderem gemeinsames wirtschaften, Gleichstellung von Mann und Frau und die Betreuung der Alten.

Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel – Lalibela

07.Tag 28. Sep Lalibela – Meskel Fest (F-A)

Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname „die lebenden Wunder von Lalibela“. Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus.
Am Vormittag besuchen wir die farbenprächtigen und beeindruckenden Feierlichkeiten anlässlich der Kreuzfindung.
Am Nachmittag besichtigen wir: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.

Ü Tukul Village od. Harbe Hotel - Lalibela.

08.Tag, 29.Sep Lalibela (F-A)

Vormittags besichtigen wir das berühmte Kloster von Asheten Mariam, das unterhalb eines Fels-plateaus des über 300 Meter hohen Hausberges Lalibela`s, Asheten liegt. Nach dem Mittagessen setzten wir die Besichtigung der zweiten Gruppe der Felsenkirchen fort (Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos).
Danach spazieren wir durch das Labyrinth unterirdischer Gänge zu einem Kloster.

Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel

09.Tag, 30.Sep Lalibela-Addis Abeba-Rückflug (F-A)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Addis Abeba. Am Nachmittag Stadtrundfahrt, falls diese nicht am Ankunftstag konsumiert wurde. Falls gewünscht, können wir ein Tagesimmer (bis ca. 18 30 h) gegen eine zusätzliche Gebühr für Sie reservieren. Falls des der Flugplan erlaub, laden wir sie am Abend auf ein Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

Preis pro Person im Doppelzimmer 1.990,- USD
EZZ: 338,- USD

Leistungen:

  • Rundreise laut Programm
  • 8 Nächte Unterbringung in Hotels der gebuchten Kategorie auf Basis Doppelzimmer
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • alle Eintrittsgebühren
  • deutschsprechende und englischsprechende, qualifizierte Reiseleitung
  • Abschiedsessen (falls es der Flugplan erlaubt)

Nicht inkludiert:

  • Mahlzeiten, die nicht im Programm angegeben sind
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • evtl. Fotogebühren
  • Inlandsflüge

Dauer der Reise:

Aufgrund individueller Flugpläne nach Addis Abeba kann die Tour geringfügig länger dauern und eine zusätzliche Nacht in Addis notwendig sein

 

 

Begleiten Sie uns auf eine Reise in die Vergangenheit und werden Sie Zeuge, wie die Äthiopier einem Jahrhundertealten Ritus folgend, das Osterfest begehen. Diese Reise führt und tief in das Land, das einst zu den größten und mächtigsten antiken Reiche zählte. In diesem faszinierenden Land stößt man auf Schritt und Tritt auf Zeugen einer glorreichen Vergangenheit. Eigentümliche und faszinierende Monumente werden Sie in ihren Bann ziehen und Sie werden staunen, wie antike Traditionen und eine einzigartige afrikanische Kultur erhalten geblieben sind.

Darüber hinaus hat Äthiopien eine Geschichte, die als Wiege der Menschheit begann.

Bewundern Sie die eigentümlichen Felsenkirchen von Lalibela, die vor ungefähr 800 - 900 Jahren aus dem Felsen gehauen wurden. die Schlösser und Palastanlagen von Gondar, die alten Klöster im Tana See und nicht zuletzt die Simien Mountains, wo spektakuläre Landschaften und endemische Tiere auf Sie warten.

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des Oster-Festes in Lalibela 
  • Besuchen sie 3 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit internationalen Gästen unternommen hat. Er kennt die Geschichte und die Eigenheiten der lokalen Bevölkerung.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne Minibusse mit Aircondition zum Einsatz.

  • Inlandsflüge sind nicht inkludiert. Wir empfehlen Ethiopian Airlines für den Langstreckenflug, da die Inlandsflüge dann billiger sind.

Unterbringung

In Addis Abeba werden sie in einem 4-Stern Hotel untergebracht. Im Rest des Landes buchen wir die bestmöglichen Tourist-Class Hotels

 

Reiseverlauf:

01.Tag 21.Apr Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.

Ü: Hotel Jupiter Bole

02.Tag 22.Apr Addis Abeba - Bahir Dar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die eindrucksvolle Blaue Nil Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion. Die eindrucksvolle Schlucht hat enorme Ausmaße und ist von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit geprägt und wird auch als „Grand Canyon“ Afrikas bezeichnet.

Ü: Hotel Avanti Blue Nile

03.Tag 23.Apr Lake Tana-Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar (F-A)

Vormittags steht eine Bootsfahrt auf dem Tana See auf dem Programm. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lage wurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Kibran Gebriel, und Azua Mariam. Nach dem Mittagessen Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Eine kleine Wanderung führt und durch die schöne Schlucht und über eine alte Brücke aus dem 17.Jahruhundert zum Aussichtspunkt. Alternativ kann auch ein kürzerer Weg gewählt werden.

Ü: Hotel Avanti Blue Nile

04.Tag 24.Apr Bahir Dar – Gondar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt (ca. 3 Stunden) nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird

Ü: Hotel Goha

05.Tag 55.Apr Gondar – Ausflug in den Simien Mountains National Park (F-A)

Frühmorgens brechen wir in Richtung Simien Berge auf und besuchen ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.

Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.

Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Wanderung rund um Sankaber auf der wir die endemischen Gelada-Paviane aus nächster Nähe beobachten können. Rückfahrt nach Gondar.

Ü: Hotel Goha

06.Tag 26.Apr, Gondar – Lalibela (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die spektakuläre Landschaft nach Lalibela. Auf dem Weg halten wir in Awramba. Diese Dorfgemeinschaft wurde 1972 von Zumra Nuru gegründet. Ziel war und ist es, friedlich und glücklich zusammenzuleben. Dazu gehört unter anderem gemeinsames wirtschaften, Gleichstellung von Mann und Frau und die Betreuung der Alten.

Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel – Lalibela

07.Tag 27.Apr Karfreitag in Lalibela (F-A)

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir zu einer Ansammlung von Felsenkirchen, und da diese heute noch als Sakralbauten benützt werden, auch als "Lebende Wunder" Äthiopiens bezeichnet werden

Auf dem Programm steht die Besichtigung von Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.

Am Nachmittag nehmen wir an den Zeremonien des Karfreitags in der Felsenkirche Bete Mariam teil, wo nach jahrhundertealtem Ritus mit großer Hingabe der Feiertag begangen wird. An diesem Tag strömen die Gläubigen, nachdem sie den ganzen Tag gefastet haben, weiter zur Marien-Kirche, wo die Priester und Diakone Ihre Gesänge und Tänze abhalten. Es entsteht ein ganz eigenartiges Gefühlt, wenn man Zeuge dieser tiefempfundenen Gläubigkeit und der sehr speziellen Choreographie wird. Jede Vorführung der Priester und Diakone als auch die Andacht der Pilger versetzt Sie zurück in eine längst vergangene Zeit.

Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel

08.Tag 88.Apr Lalibela (F-A)

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Reise in die prächtige Vergangenheit Äthiopiens fort und besichtigen die zweite Gruppe der Felsenkirchen; darunter Bete Gebriel, Bete Mercorios Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.
Nachmittags besuchen wir einen der farbenprächtigsten Ostermärkte des Landes. Am Abend werden wir an der wichtigsten Zeremonie anlässlich des Osterfestes in der größten Felsenkirche Bete Medhani Alem teilnehmen. Alle Felsenkirchen füllen sich jetzt mit Gläubigen, die 55 Tage gefastet haben und schon 1 1/2 Tage weder Nahrung noch Wasser zu sich genommen haben. Bis 3 Uhr morgens wird mit Gebeten, Tänzen und Gesängen der Auferstehung Jesu Christi gedacht. Nach Beendigung der Feierlichkeiten strömen die Pilger nach Hause bzw. zu ihrer Unterkunft, um mit einem speziellen Oster-Menü das Fasten zu beenden. Das Fest ist damit noch lange nicht zu Ende. Die Menschen feiern noch einige Tage weiter.

Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel

09.Tag, 29.Apr, Lalibela-Addis Abeba-Rückflug (F-A)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Addis Abeba. Am Nachmittag Stadtrundfahrt, falls diese nicht am Ankunftstag konsumiert wurde. Falls gewünscht, können wir ein Tagesimmer (bis ca. 18 30 h) gegen eine zusätzliche Gebühr für Sie reservieren. Falls des der Flugplan erlaub, laden wir sie am Abend auf ein Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

Preise pro Person im Doppel: 2.212,-- USD
EZZ: 602,-- USD

Leistungen:

  • 8 Nächte Unterbringung in Hotels auf Basis Doppelzimmer
  • Rundreise laut Programm
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • alle Eintrittsgebühren
  • deutschsprechende und englischsprechende, qualifizierte Reiseleitung
  • Abschiedsessen (falls es der Flugplan erlaubt)

Nicht inkludiert

  • Mahlzeiten, die nicht im Programm angegeben sind
  • Trinkgelde
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • evtl. Fotogebühren
  • Inlandsflüge

Dauer der Reise:

Aufgrund individueller Flugpläne nach Addis Abeba kann die Tour geringfügig länger dauern. Eventuell ist eine zusätzliche Nacht in Addis notwendig

Auf dieser Rundreise haben wir das Privileg, einem der wichtigsten und farbenprächtigsten Feierlichkeiten der äthiopischen Orthodoxie beizuwohnen. Das Timket Fest erinnert an die Taufe Jesu Christi im Jordan durch Johannes den Täufer. Gerade in Lalibela sind diese Feiertage ein besonders schönes Erlebnis. Die Kombination aus Felsenkirchen und traditionellen und uralten Riten folgenden Prozessionen ist einmalig.
Diese Tour führt Sie aber auch zu vielen anderen Sehenswürdigkeiten und UNESCO Weltkulturgüter wie Gondar, den Klöstern im Tana See, zu den Nil-Fällen, und die traumhafte Bergwelt der Simien Mountains.
Tauchen Sie ein in die Mystik und Geschichte des "wahrhaft magischen" Äthiopien!

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des Timkat-Festes in Lalibela 
  • Besuchen sie 3 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit internationalen Gästen unternommen hat. Er kennt die Geschichte und die Eigenheiten der lokalen Bevölkerung.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne Minibusse mit Aircondition zum Einsatz.

  • Inlandsflüge sind nicht inkludiert. Wir empfehlen Ethiopian Airlines für den Langstreckenflug, da die Inlandsflüge dann billiger sind.

Unterbringung

In Addis Abeba werden sie in einem 4-Stern Hotel untergebracht. Im Rest des Landes buchen wir die bestmöglichen Tourist-Class Hotels

Reiseverlauf:

01.Tag 13. Jan Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.
Ü: Hotel Jupiter Bole

02.Tag 14. Jan Addis Abeba - Bahir Dar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die eindrucksvolle Blaue Nil Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion. Die eindrucksvolle Schlucht hat enorme Ausmaße und ist von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit geprägt und wird auch als „Grand Canyon“ Afrikas bezeichnet.
Ü: Hotel Avanti Blue Nile

03.Tag 15.Jan Lake Tana-Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar (F-A)

Vormittags steht eine Bootsfahrt auf dem Tana See auf dem Programm. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lage wurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Kibran Gebriel, und Azua Mariam. Nach dem Mittagessen Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Eine kleine Wanderung führt und durch die schöne Schlucht und über eine alte Brücke aus dem 17.Jahruhundert zum Aussichtspunkt. Alternativ kann auch ein kürzerer Weg gewählt werden.
Ü: Hotel Avanti Blue Nile

04.Tag 16.Jan Bahir Dar – Gondar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt (ca. 3 Stunden) nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird
Ü: Hotel Goha

05.Tag 17.Jan Gondar – Ausflug in den Simien Mountains National Park (F-A)

Frühmorgens brechen wir in Richtung Simien Berge auf und besuchen ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.
Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.
Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Wanderung rund um Sankaber auf der wir die endemischen Gelada-Paviane aus nächster Nähe beobachten können. Rückfahrt nach Gondar.
Ü: Hotel Goha

06.Tag 18.Jan, Gondar – Lalibela – Timket Abend(F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die spektakuläre Landschaft nach Lalibela. Auf dem Weg halten wir in Awramba. Diese Dorfgemeinschaft wurde 1972 von Zumra Nuru gegründet. Ziel war und ist es, friedlich und glücklich zusammenzuleben. Dazu gehört unter anderem gemeinsames wirtschaften, Gleichstellung von Mann und Frau und die Betreuung der Alten.
Am späteren Nachmittag nehmen wir an den Timket-Zeremonien (Ketera genannt) teil. Heute tragen die Priester in einer feierlichen Prozession eine Kopie der Bundeslade aus den Kirchen zu einem Festplatz, wo die s.g. Tabots über Nacht in einem Zelt aufbewahrt werden. Abends kehren wir zu den Festlichkeiten zurück. Große Feuer werden entzunden und die Pilger feiern die ganze Nacht bei Kerzenlicht.

07.Tag 19. Jan Lalibela- Felsenkirchen – Timket Fest (F-A)

An diesem Tag wird an die Taufe Jesu Christi durch Johannes dem Täufer im Jordan erinnert. Gesänge, Trompetenmusik, Glockengeläut und Trommeln begleiten diesen Umzug. Am Morgen wird das Wasser, das den Jordan Fluss symbolisiert, von den Priestern geweiht. Der orthodoxe Patriarch tauch ein goldenes Kreuz ein und löscht eine geweihte Kerze auf dem Altar aus. Anschließend versprengt der Patriarch das gesegnete Wasser auf die anwesenden Gläubigen. Danach wir der Tabot in einer weiteren Prozession zu den jeweiligen Kirchen zurückgebracht. Auch das Timket Fest wird noch so gefeiert, wie es vor vielen Jahrhunderten Brauch war.
Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel - Lalibela.

08.Tag 20. Jan Lalibela – Timket (F-A)

Am Morgen nehmen wir an weiteren Zeremonien rund um die erste Gruppe der Felsenkirchen teil. Am Nachmittag setzten wir unsere Reise in die Vergangenheit mit der Besichtigung der zweiten Gruppe der Felsenkirchen fort: Bete Gebriel, Bete Merkorios Bete Emanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos. Den Abschluss des Tages bildet eine traditionelle Kaffee-Zeremonie.
Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel - Lalibela.

09.Tag, 21.Jan, Lalibela-Addis Abeba-Rückflug (F-A)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Addis Abeba. Am Nachmittag Stadtrundfahrt, falls diese nicht am Ankunftstag konsumiert wurde. Falls gewünscht, können wir ein Tagesimmer (bis ca. 18 30 h) gegen eine zusätzliche Gebühr für Sie reservieren. Falls des der Flugplan erlaub, laden wir sie am Abend auf ein Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

 

Preis pro Person im Doppel: 2.212,- USD
EZZ: 602,- USD

 

Leistungen:

  • 8 Nächte Unterbringung in auf Basis Doppelzimmer
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • alle Eintrittsgebühren
  • deutschsprechende und englischsprechende, qualifizierte Reiseleitung
  • Abschiedsessen (falls es der Flugplan erlaubt)

Nicht inkludiert:

  • Mahlzeiten, die nicht im Programm angegeben sind
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • evtl. Fotogebühren
  • Inlandsflüge

Dauer der Reise:

Aufgrund individueller Flugpläne nach Addis Abeba kann die Tour geringfügig länger dauern und eine usätzliche Nacht in Addis notwendig sein

Gehen Sie in der Zeit zurück und entdecken Sie tausende Jahre Geschichte, Sagen und Legenden auf der "Historischen Route" und werden Sie Zeuge eines der ältesten und farbenprächtigsten Feste rund um die Felsenkirchen von Lalibela.

Weihnachten gehört wie in Europa zu den wichtigsten Feiertagen im äthiopischen Kalender. In St. Lalibela wird das Fest mit größter Hingabe, Gesängen, Tänzen und Umzügen rund um die 800 Jahre alten Felsenkirchen gefeiert. Die Stadt füllt sich mit zehntausenden Pilgern aus allen Schichten und Landesteilen Äthiopiens. Sie kommen aus kleinsten Dörfern und abgeschiedenen Tälern. Oft sind sie barfuß Tage und Wochen unterwegs, um die Segnungen des Weihnachtstages teilzunehmen. Der Weihnachtstag ist der 7.Jänner, aber schon ab 4. Jänner abends werden verschiedene Zeremonien abgehalten. Die Feierlichkeiten sind seit Jahrhunderten unverändert geblieben. Man fühlt sich um Jahrhunderte in der Zeit zurückversetzt. Sie fühlen ganz einfach, dass die Rituale eine uralte Tradition haben

Entdecken Sie die Welt der antiken und mittelalterlichen Äthiopier und besuchen Sie die unvergleichlichen Sehenswürdigkeiten auf der "Historischen Route" Äthiopiens.

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des äthiopischen Weihnachts-Festes in Lalibela 
  • Besuchen sie 3 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit internationalen Gästen unternommen hat. Er kennt die Geschichte und die Eigenheiten der lokalen Bevölkerung.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne Minibusse mit Aircondition zum Einsatz.

  • Inlandsflug: sind nicht inkludiert. Wir empfehlen Ethiopian Airlines für den Langstreckenflug, da die Inlandsflüge dann billiger sind.

Unterbringung

In Addis Abeba werden sie in einem 4-Stern Hotel untergebracht. Im Rest des Landes buchen wir die bestmöglichen Tourist-Class Hotels

 

Reiseverlauf:

01.Tag 31.Dez Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.

Ü: Hotel Jupiter Bole

02.Tag 01. Jan Addis Abeba - Bahir Dar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die eindrucksvolle Blaue Nil Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion. Die eindrucksvolle Schlucht hat enorme Ausmaße und ist von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit geprägt und wird auch als „Grand Canyon“ Afrikas bezeichnet.

Ü: Hotel Avanti Blue Nile

03.Tag 02.Jan Lake Tana-Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar (F-A)

Vormittags steht eine Bootsfahrt auf dem Tana See auf dem Programm. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lage wurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Kibran Gebriel, und Azua Mariam. Nach dem Mittagessen Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Eine kleine Wanderung führt und durch die schöne Schlucht und über eine alte Brücke aus dem 17.Jahruhundert zum Aussichtspunkt. Alternativ kann auch ein kürzerer Weg gewählt werden.

Ü: Hotel Avanti Blue Nile

04.Tag 03. Jan Bahir Dar – Gondar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt (ca. 3 Stunden) nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird

Ü: Hotel Goha

05.Tag 04. Jan Gondar – Ausflug in den Simien Mountains National Park (F-A)

Frühmorgens brechen wir in Richtung Simien Berge auf und besuchen ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.

Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.

Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Wanderung rund um Sankaber auf der wir die endemischen Gelada-Paviane aus nächster Nähe beobachten können. Rückfahrt nach Gondar.

Ü: Hotel Goha

06.Tag 05.Jan, Gondar – Lalibela (B-L-D)

Nach dem Frühstück Fahrt durch die spektakuläre Landschaft nach Lalibela. Auf dem Weg halten wir in Awramba. Diese Dorfgemeinschaft wurde 1972 von Zumra Nuru gegründet. Ziel war und ist es, friedlich und glücklich zusammenzuleben. Dazu gehört unter anderem gemeinsames wirtschaften, Gleichstellung von Mann und Frau und die Betreuung der Alten.

Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel - Lalibela

06., 06. Jan, Lalibela – Feierlichkeiten bei der Kirche Bete Emanuel (F-A)

Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname „die lebenden Wunder von Lalibela“. Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus.
Heute besuchen wir: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.
Am Abend wohnen wir den speziellen Feierlichkeiten bei der Felsenkirche Bete Emanuel bei und bestaunen die Gesänge und Tänze der Priester und Diakone. Die Pilger haben oft tage- wenn nicht wochenlange Fußmärsche aus den entlegensten Regionen in Kauf genommen, um hier das Weihnachtsfest zu begehen.

Ü: Tukul Village or Harbe Hotel-Lalibela.

08.Tag, 07.Jan: Felsenkirchen-‘Äthiopischer Heiliger Abend (F-A)

Vormittags setzten wir unsere Reise in die Vergangenheit fort und besichtigen die zweite Gruppe der Felsenkirchen.
In der Nacht feiern wir in der Bete Mariam Kirche den Heiligen Abend. Die Tänze der Priester und Diakone dauern die ganze Nacht während die Pilger ihre Hände zum Rhythmus der Trommeln klatschen. Um Mitternacht wird eine Kerzenlicht-Zeremonie zur Erinnerung an Christi Geburt abgehalten.

Ü: Tukul Village od. Harbe Hotel-Lalibela.

09.Tag, 08. Jan, Lalibela-Addis Abeba-Rückflug (F-A)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Addis Abeba. Am Nachmittag Stadtrundfahrt, falls diese nicht am Ankunftstag konsumiert wurde. Falls gewünscht, können wir ein Tagesimmer (bis ca. 18 30 h) gegen eine zusätzliche Gebühr für Sie reservieren. Falls des der Flugplan erlaub, laden wir sie am Abend auf ein Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

Preis pro Person im Doppel: 2.212,- USD
EZZ: 602,- USD

Leistungen:

  • Rundreise laut Programm
  • 8 Nächte Unterbringung in Hotels der gebuchten Kategorie auf Basis Doppelzimmer
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • alle Eintrittsgebühren
  • deutschsprechende und englischsprechende, qualifizierte Reiseleitung
  • Abschiedsessen (falls es der Flugplan erlaubt)

Nicht inkludiert:

  • Mahlzeiten, die nicht im Programm angegeben sind
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • evtl. Fotogebühren
  • Inlandsflüge

Dauer der Reise:

Aufgrund individueller Flugpläne nach Addis Abeba kann die Tour geringfügig länger dauern und eine zusätzliche Nacht in Addis notwendig sein

 

Genießen sie die einmalige Tier- und Pflanzenwelt und die herrlichen Landschaften Äthiopiens auf dieser besonderen Naturreise!

Die Simien Berge präsentieren sich als die dramatische Berglandschaft Afrikas, große vulkanische Kegel, die vor über 40 Millionen Jahren entstanden sind erodierten seit den Urzeiten zu fantastischen Klippen, Bergnadeln und Tafelbergen, die als "Schachfiguren Gottes" bezeichnet werden. Überstürzende Schluchten, Flusstäler und Hochebenen erstrecken sich bis nach Eritrea. Sehr viele Gipfel sind über 4000 Meter hoch, darunter der vierthöchste Berg Afrikas, der Ras Dashen mit über 4500 Metern. Auch der Bale Mountains Nationalpark mit dem Sanettie-Plateau und dem Harenna Wald werden sie begeistern.

Auf unserer Tour durch diese atemberaubende Bergwelt treffen wir auf eine reiche Tierwelt, darunter die endemischen Arten wie Blutbrustpavian (Gelada Baboon), den äthiopischen Steinbock (Walia Ibex), Mountain Nyala, den äthiopischen Wolf und die putzigen Klippschliefer. Auch die endemische Vogelwelt ist beeindruckend: Erz Rabe, Schwarzbrustzeisig. Amharentaube, Klunker Ibis, Weißschnabelstar, Strichelbrustkiebitz und Weißrückenmeise ziehen ihre Kreise. Natürlich gibt es jede Menge an Raubvögeln und Aasfressern, wie dem Lämmergeier mit 3 Metern Spannweite. Auf den Afroalpinen Wiesen gedeihen vielerlei Blumen, darunter die Riesen-Lobelie und die dornigen Fackellilien

Was bekommen sie auf dieser Reise zu sehen? Äthiopien ist die Heimat einer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt
- Es gibt über 80 Arten größerer Säugetiere von denen 7 endemisch sind
- zumindest 5 werden sie beobachten können: äthiopischen Wolf, Walia Ibex, Berg-Nyala, Gelada Pavian, Minilik Bushbock und vieles mehr
- es gibt über 800 Vogelarten, davon 29 endemisch wir erwarten ca 15 von ihnen zu sehen

Grand Holidays Ethiopia Tours bietet verschiedene Touren mit dem Fokus auf die bemerkenswerte Tier- und Pflanzenwelt. Aber auch Vogel-Touren und spezielle Reisen für Tier- und Naturfotografie werden von uns organisiert. Natürlich kann jede Reise mit kulturellen Höhepunkten ergänzt werden. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Höhepunkte

  • Entdecken sie Äthiopiens endemische Tier- und Pflanzenwelt
  • Wandern sie in den Bale Bergen, dem endemischen "Hotspot"
  • Wandern sie in Simien Mountains und genießen sie spektakuläre Ausblicke
  • erfreuen sie sich an der unvergleichlichen Vogelwelt
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar - UNESCO-Weltkulturerbe

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Empfang durch ihre Reiseleitung und kurzer Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert.
Ü: Hotel Jupiter Bole

02.Tag Addis Ababa - Gondar- Sankaber

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Gondar. Abholung vom Flughafen und Fahrt in die Simien Berge. Auf dem Weg besuchen wir ein Felasha-Dorf. Die sogenannten „schwarzen Juden“ sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.
Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.
Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Foto-Wanderung auf der wir die endemischen Gelada-Paviane aus nächster Nähe fotografieren können.
Ü: Simien Lodge Lodge (3.200 m)

03.Tag Sankaber – das Gelada-Paviane Territorium

Nach dem Frühstück erkunden wir nochmals die Gegend rund um Sankaber, wo zahlreiche Horden der Paviane leben. Nach einer Nacht in den steil abfallenden Klippen kehren sie auf die Wiesen der Gegend zurück. Die endemischen Paviane sind die letzte überlebende Spezies von grasenden Primaten. Sie leben in kleinen Familienverbänden mit einem Männchen und mehreren Weibchen samt dem Nachwuchs. Nicht selten schließen sich die Familien zu großen Horden zusammen (bis zu 400). Nach einer längeren Mittagspause werden wir weitere Gelada-Paviane aufspüren, um die Lichtverhältnisse an späteren Nachmittag zu nuten.
Ü: Simien Lodge

04.Tag Cheneck – das Walia Ibex Territorium

Heute geht es bei Tagesanbruch nach Cheneck mit atemberaubenden Ausblicken auf die herrliche Gebirgswelt. Wir werden versuchen, den endemischen äthiopischen Steinbock vor die Linse u bekommen. Das vom Aussterben bedrohte Berg-Nyala kann hier öfters gesichtet werden. Auch hier werden wir die Nachmittagssonne für tolle Aufnahmen nutzen.
Ü Simien Mountain Lodge

05.Tag Simien Berge – Gondar

Auf dem Weg nach Gondar halten wir noch an einigen Aussichtspunkten. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird
Ü: Hotel Goha

06.Tag Gondar – Addis Abeba - Langano

Vormittags Transfer zum Flughafen. Flug nach Addis Abeba, wo uns die Fahrer erwarten. Durch das Rift Valley geht es nach Langano am gleichnamigen See. Bei einem Stopp am Ziway See haben sie Gelegenheit, eine Vielzahl an Wasservögel zu fotografieren. Der Langano See ist einer der wenigen Bilharziose freien Seen in Afrika!
Ü: Sabana Lodge

07.Tag Langano – Bale Mountains Nationalpark

Die heutige Etappe führt uns nach Dinsho zum Hauptquartier des Bale Mountains National Parks dem größten afroalpinen Habitat Afrikas. Diese Region umfasst ein riesiges Hochplateau mit zahllosen vulkanischen Kegeln, zerklüfteten Bergspitzen, schönen Seen und tiefen Schluchten, in denen sich Gebirgsflüsse ihren Weg in das Tiefland bahnen. Der Nationalpark ist ein Paradies für viele endemische Tiere wie den Afrikanischen Wolf, dem Berg-Nyala und vielen Vogelarten.
Es gibt Gipfel, die über 4000 Meter reichen, unter anderem der Mount Tulliu Deemtu, den mit 4377 Meter zweithöchsten Bergs Äthiopiens. Durch die abgeschiedene Höhenlage sind die Bale Berge noch unberührt und außergewöhnlich schön.
Am Nachmittag steht ein Game-Drive rund um das Hauptquartier auf dem Programm, wo wir das Bale Mountains Nyala, den Minilik Buchblock, Warzenschweine und vieles mehr fotografieren können.
Ü: Hotel Wabe Shebele Goba

8.Tag Goba – Senetti Plateau

Nach dem Frühstück geht es bergauf auf das Senetti Plateau, einem der schönsten Teile des Parks. Hier ist das Territorium des gefährdeten Äthiopischen Wolfes, der einzigen Wolf Art in Afrika. In dieser riesigen afroalpinen Region kann normaler Weise der Wolf beobachtet werden. Dieser ernährt sich hauptsächlich von der Riesenmaulwurfsratte. In diesem einzigartigen Ökosystem werden wir sicher endemische Vögel wie die Blauflügelgans und einige andere vor das Objektiv bekommen. Am späteren Nachmittag unternehmen wir eine kleine Wanderung im Gesse Tal, wo wir die schöne Landschaft genießen können.
Ü Bale Mountain Lodge – Harenna Forest

09.Tag Harenna Forest

Heute erforschen wir den Harenna Wald. Mit ziemlicher Sicherheit sehen wir die Bale-Affen und mit viel Glück den schwarzen Leoparden und den Abessinischen Löwen.
Ü: Bale Mountain Lodge – Harenna Forest

10.Tag Bale Mountains – Awassa

Nach dem Frühstück Fahrt zum Äthiopischen Rift Valley mit seinen vielen Seen. In dieser Gegend finden wir eine außergewöhnliche Vielfalt an Wasservögeln. Nach dem Check In im Haile Resort (der Besitzer ist der weltberühmte mehrfache Olympiasieger und Weltrekordhalter im Langstreckenlauf – Haile Gebreselassie) spazieren wir entlang des Sees, um die Wasservögel zu beobachten. Es besteht die Möglichkeit einer Bootsfahrt, um Nilpferde zu sehen. Anschließend Erholung am Pool.
Ü: Haile Resort

11.Tag Awassa – Langano – Addis Abeba

Am frühen Morgen besuchen wir noch den Fischmarkt, wo der Fang des Tages angeboten wird. Anschließend Fahrt über Lake Ziway und Langano nach Addis Abeba.
Falls es der Flugplan erlaubt, besteht die Möglichkeit eines Abschiedsabendessens mit lokalen Spezialitäten und Folklore. Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

    
  

Äthiopien - ein unerschöpflicher Quell an Wundern für den Reisenden - ein riesiges Land mit afrikanischer Kultur, farbenfrohen Festen, atemberaubenden Landschaften, einer bemerkenswerten Tier-und Pflanzenwelt, unterschiedlichsten Stammeskulturen und einer sehr freundlichen Bevölkerung.

Äthiopien ist alt, sehr alt, jenseits unserer Vorstellungskraft. Hier begann die menschliche Zivilisation. Es ist auch das Land der sagenumwobenen Königin von Saba, ein Ort legendärer Herrscher und märchenhafter Königreiche. Mutter Natur war gut aufgelegt, als sie Äthiopien erschuf. Das Ergebnis ist eine unglaubliche Vielfalt an Landschaften, die sich von Region zu Region unterscheiden. Jede der ethnischen Gruppen erhält seine eigenen Sitten und Gebräuche sowie die eigene Sprache, von denen es 80 an der Zahl gibt. Nebenbei bemerkt, werden noch zirka 200 Dialekte gesprochen.

Es gibt viele Gründe, die für eine Reise nach Äthiopien sprechen. Lassen sie uns einige aufzählen:

  1. ein Besuch der Felsenkirchen von Lalibela, den "Lebenden Wundern der Welt"
  2. die 3000 Jahre alte Stadt Axum mit dem Palast der Königin von Saba und dem Aufbewahrungsort der Bundelade
  3. die erstaunliche Vielfalt an afrikanischen Stämmen und die einzigartige Wildnis des Omo-Tales
  4. Wandern auf dem Dach Afrikas - den Simien Bergen, wohl eine der spektakulärsten Gebirgslandschaften der Welt mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt.
  5. die Landschaft wie von einem anderen Planeten - die Dallol-Danakil Depression eine der ttefgelegensten und heißesten Gegenden der Welt mit dem Erta Ale Lava See
  6. die schönen Nationalparks und Seen im Großen Rift-Valley
  7. eine Bootsfahrt auf dem Tana See, der Quelle des Blauen Nils (zweitlängster Fluss der Erde) mit seinen Inselklöstern
  8. die Märchen-Schlösser von Gondar
  9. die mittelalterliche, ummauerte Stadt Harar mit ihren 99 Moscheen
  10. Last, but not least, treffen sie ihren Vorfahren Lucy im Nationalmuseum

WILLKOMMEN IM LAND, WO ALLES BEGANN

Diese Rundreise führt Sie in die Gegenwart und Vergangenheit Äthiopiens, dem drittältesten christlichen Land der Welt. Der Norden des Landes mit der Königsstadt Axum ist die Geburtsstätte der äthiopischen Zivilisation. Sie war einst ein Handelszentrum für exotische Waren aus Ägypten, Rom, Nubien, Syrien und Indien.
Hier wurde an Stelle eines Tempels die erste christliche Kirche errichtet und die Bundeslade aufbewahrt. Axum wird auch als zweites Jerusalem bezeichnet

Die Felsenkirchen von Lalibela zählen zu den unglaublichsten Bauwerken der Menschheit. Da diese heute noch religiösen Zwecken dienen, werden sie auch als "Die lebenden Wunder der Welt" bezeichnet. Diese bemerkenswerten Bauwerke wurden im 11. und 12.Jhd aus einem einzigen Felsblock gehauen und zeugen von der tiefen Religiosität der Äthiopier.

Beide Städte zählen zum UNESCO Weltkulturerbe.

Höhepunkte

  • besuchen sie zwei UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • das antike Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade 
  • die Ruinen des Palastes der Königin von Saba
  • die Felsenkirchen in Lalibela, sicher einer der bemerkenswertesten Bauwerke der Menschheit
  • treffen sie ihren Vorfahren LUCY in Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopische Spezialitäten und erleben sie eine Kaffee-Zeremonie

Reiseverlauf:            

01.Tag  Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft Transfer zum Hotel, anschließend Stadtrundfahrt Addis Abeba. 
Ü: Hotel

02.Tag  Addis Abeba - Axum

Vormittags Flug Addis Abeba-Axum, Besichtigung der alten Stadt und des vorchristlichen Tempels von Yeha.  
Ü: Hotel

03.Tag  Axum - Lalibela

Morgens Flug Axum-Lalibela, anschließend Besichtigung der ersten Gruppe der Felsenkirchen aus dem 12.Jhd.
Ü: Hotel. 

04.Tag  Lalibela - Asheten Mariam

Nach dem Frühstück Muli Ritt zum Asheten Mariam Kloster, nachmittags steht die zweite Gruppe der Felsenkirchen auf dem Programm. 
Ü: Hotel.

05.Tag  Lalibela - Addis Ababa

Morgens Flug Lalibela-Addis Abeba, Anschließend Stadtrundfahrt mit Merkato, Piassa und Entoto Aussichtsberg. Abends laden wir Sie zu einem Abschieds-Abendessen mit Folkloreshow ein. Transfer zum Flughafen, Ende der Tour.

 

 

Wochenend-Trips speziell für jene, die in Addis Abeba wohnen

Some Text Goes Here

Some Text Goes Here

Seit mehr als 13 Jahren hat Grand Holidays Ethiopia die Erwartungen vieler Gäste aus aller Welt gerade im Bereich luxuriöser Reisen erfüllt. 

Wir von Grand Holidays Ethiopia planen und organisieren ihre Reise gemäß ihren Vorstellungen. Unsere Reisespezialisten kennen das Land und können ein maßgeschneidertes und innovatives Paket schnüren, das keine Wünsche offenlässt. Wir sind Spezialisten in der Organisation von Charter-Flügen, Helikoptertouren in Kombination mit ausgezeichneten Fahrzeugen für ihre Überlandfahrten. In Addis Abeba gibt es eine Vielzahl an luxuriösen Unterkünften. in ländlichen Gebieten greifen wir auf bestmögliche Unterbringung in sehr schönen Lodges und Hotels zurück. Unsere speziell ausgearbeiteten Touren werden ihnen die bemerkenswerten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten Äthiopiens näherbringen.

  • Entdecken sie die Sehenswürdigkeiten von Addis Abeba, der politischen Hauptstadt Afrikas
  • Besuchen sie die "Lebenden Wunder der Welt", die Felsenkirchen von Lalibela mit einem Charterflug.
  • Fliegen sie über die Nil-Fälle und nippen sie an einem Glas Champagner während einer Bootsfahrt auf dem Tana See, wo sie die Quelle des Blauen Nils und die Inselklöster bestaunen können.
  • Genießen sie die Ausblicke in den Simien Bergen und verkosten ausgezeichnete äthiopische Weine
  • Unternehmen sie eine Helikopter-Safari zu den spektakulären Tigray Bergen.
  • Vielleicht möchten sie auch den spektakulären Ausblick auf den Erta Ale, einer der wenigen permanenten Lava-Seen der Welt vom Helikopter aus genießen. 
  • Fliegen sie ins Große Rift Valley und weiter ins Omo-Valley, um die authentischen, letzten Stämme Afrikas zu fotografieren
  • Verlieren sie sich in den traumhaften Bale Bergen, dem größten afro-alpinen Habitat des Kontinents und entdecken sie endemische Tiere wie den äthiopischen Wolf und das majestätische Berg-Nyala
  • und so vieles mehr!!!!

Wir verstehen vollkommen, dass die wichtigste Frage des Luxusreisenden nicht unbedingt "das wohin" sonders das "mit wem" ist. Reisen mit uns bedeutet entspanntes, sicheres und perfekt organisiertes Kennenlernen dieses Landes - das Land, in dem alles begann.

Lassen sie ihre Äthiopien Reise einem Gewinner des "National Geographic’s Best Adventure award winning company" organisieren

Entdecken sie das beste von Äthiopien auch abseits der Touristenpfade, bestaunen sie sie die antiken und mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten, beobachten sie eine interessante Tierwelt und die spektakuläre Natur. Grand Holidays Ethiopia - ihr Partner für gehobene Ansprüche in Äthiopien!

Some Text Goes Here

Äthiopien gilt als die Wiege der Menschheit. Das älteste Skelett eines Frühmenschen (Ardipithekus Kadabba) ist zirka 5,6 Millionen Jahre alt. 1972 wurden in der Afar Region Äthiopiens Überreste einer jungen Frau mit kleiner Statur (105 cm) gefunden. Sie zählt zur Gattung Australopithecus Afarensis (ca. 3,2 Millionen Jahre) besser bekannt unter dem Namen "Lucy", deren Knochen eindeutig auf einen aufrechten Gang schließen lassen. Sie gilt als "Missing Link" zwischen Affen und Menschen.
Der Fundort Hadar, rund 160 km nordöstlich von Addis Abeba gelegen, wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Weitere Funde, wie der des 4,4 Millionen Jahre alten Ardipithecus Ramidus in Mittel Awash sowie der 2,5 Millionen Jahre alte Australopithecus Garhi (Garhi bedeutet Überraschung in der Afar Sprache), der als Kandidat für den Vorfahren der Hominiden gilt.
Melka Konture ist ebenfalls ein wichtiger Ausgrabungsort. Dort wurden 1,5 Mio. Jahre alte Steinwerkzeuge entdeckt. Mehrere Höhlenmalereien und Steinmonumente findet man auch in anderen Landesteilen wie in Dilla im Süden und Diredawa im Osten.


HOMINIDEN - HOMO SAPIENS SAPIENS
Fragmente eines Stirnknochens und eines Oberschenkelknochens in den Pliozän-Formationen von Maka sowie ein Schädel aus dem Mittelpliozän in Bodo Dar gehören wahrscheinliche zu einem archaischen Homo Sapiens.
Die fossilen Schädel von Omo I und II stammen aus der Kibish Formation im Omo Valley (vor 200000/100000 Jahren). Einige Merkmale wie die Dicke der Schädelwand, die erhöhte Stirn sowie das Vorhandensein eines Kinnknochens auf dem Unterkiefer, lassen den Schluss zu, dass es sich bei Omo I um einen Frühmenschen sehr nahe dem Homo Sapiens Sapiens handeln muss.

Gerne stellen wir spezielle, kombinierte Programme für Archäologie-Interessierte zusammen.

Äthiopien ist eine der weltgrößten Kreuzungen, wo Völker aus den verschiedensten Kulturkreisen aufeinandertrafen. Über tausende von Jahren haben Afrikaner, Bewohner des Mittelmeeres und des Mittleren Ostens eine einzigartige kulturelle Vielfalt und heute noch sichtbare Traditionen entstehen lassen.
Der Glaube, die Feste und Feierlichkeiten spielen auch im modernen Äthiopien eine wichtige Rolle. Kirchenzeremonien, eindrucksvoll und zugleich einzigartig, gehören hier zum Alltagsleben. Die Äthiopisch Orthodoxe Kirche folgt ihren eigenen Riten und ist sehr stolz auf ihre Gründung im 4.Jhd n.Chr. Nach Armenien und Georgien und noch vor Rom wurde in Äthiopien der christliche Glaube angenommen.

Äthiopiens sehr starke Islamische Tradition geht auf die Zeit des Propheten Mohammed zurück und bietet einen farbigen Kontrast vor allem in den östlichen und südöstlichen Gebieten des Landes. Die religiöse Geschichte erlebe man hautnah in der ummauerten Stadt Harar, die von vielen Muslimen nach Mekka, Medina und Jerusalem als viertheiligste Stadt angesehen wird.

Äthiopien ist wahrlich ein Land für Entdecker; glänzend, schön, geheimnisvoll, rätselhaft und außergewöhnlich. Zudem ist das Äthiopien ein Ort großer antiker Kulturen und Sehenswürdigkeiten mit Traditionen, die 3000 Jahre zurückreichen. Das Land gilt als kulturelles Mosaik; 80 unterschiedliche Sprachen mit 200 Dialekten mit zumindest ebenso vielen Traditionen - das ist Äthiopien

Faszinierende Völker.

Das untere Omo Tal ist die Heimat einer bemerkenswerten Mischung aus kleinen, teilweise sehr unterschiedlichen ethnischen Gruppen. Da gibt es die Bume und Konso, die Gelebe und Bodi, Mursi und Surma, Arbore und Hamer um nur einige wenige zu nennen. Der Lebensstil ist verschieden wir die Völker selbst. In Ermangelung von Materialien, Kultureinflüssen und Artefakten haben diese Stämme einzigartige Formen der künstlerischen Ausdrucksweise entwickelt. Zum Beispiel die Surma und Karo sind Experten der Körpermalerei. Sie verwenden Ton und Pflanzenpigmente um fantastische Muster auf Gesicht, Brust, Arme und Beine aufzutragen. Die Designs dienen ausschließlich dem Spaß und dem ästhetischen Empfinden. Jeder Künstler(in) versucht dabei, den anderen zu übertreffen.

Die Afar

Die Afar, die die unwirtlichen Gebiete der Wüste und Halbwüste bewohnen galten lange Zeit als furchterregend und kriegerisch. Sie sind sicher stolz und unabhängig, meistern aber ihr Leben unter schwierigsten Umständen. Die Mehrheit sind halbnomadische Viehhirten die die unwirtliche Wüste und Halbwüste bewohnen. Eine Minderheit ist in der Oase Aussa sesshaft. Fast alle sind Moslems, die in Bündnissen, Stämmen und Clans organisiert sind. Sie leben in kleinen, isolierten Gruppen und halten Kamele als Lasttiere. Sie züchten Schafe, Ziegen und Rinder

Die Anuak

leben in der Gegend von Gambella, Die indigenen Anuak sind hauptsächlich Fischer. Der Ackerbau, meistens Sorghum, ist nicht sehr ertragreich, da die Anbaumethoden sehr unterentwickelt sind. Es gibt nur wenig größere Dörfer, Die Anuak ziehen es vor, in kleineren Familienverbänden von maximal 5 - 6 Hütten am Rande der Mangrovenwälder zu leben.

Die Amharen

sind mit zirka 17 Millionen Menschen die zweitgrößte Volkgruppe. Sie waren im 17. und 18.Jarhundert die dominierende Volksgruppe im Hochland in den alten Reichen wie Shoa. Später wurden Sie teilweise von den Oromen verdrängt. Die weißen Kleider sind mit kunstvollen Stickereien verziert. Die Männer tragen weiße Reithosen und Tunikas.

Harari

Die Muslime von Harar sind für die kunstvollen und komplizieren Korbwaren und die Silberschmiede bekannt. Noch heute werden schwierige Kreationen aus farbigen Textilfasern und Gräsern hergestellt. Silberschmuck findet man auf den Märkten, die schönsten Stücke jedoch bei den Silberschmieden zu Hause. Die Muslimin trägt farbenfrohe Umhänge und bindet ihr Haar zu zwei Knoten hinter den Ohren. Die Männer tragen rote, purpurfarbene oder schwarze Anzüge.

Die Oromen

sind meist in der Landwirtschaft tätig und bauen hauptsächlich herkömmliche Getreidesorten, Gemüse und Obst an. Ursprünglich im Süden ansässig, sind die Oromen ab dem 16.Jahrhundert kriegerisch in den Norden vorgedrungen- Die Ost-Oromen sind heute hauptsächlich Moslems. Alles in allem stellen die Oromen mit zirka 20 Millionen Menschen die größte Volksgruppe Äthiopiens. Der Kaffee soll ursprünglich aus dem Gebiet der Oromen stammen.

Die Somali

leben am Horn von Afrika und stammen Südäthiopiern ab, die sich an der Küste mit den Arabern vermischten. Den ursprünglichen Feldbauern machte der Klimawandel der letzten Jahrhunderte schwer zu schaffen und zwang sie, auf Viehzucht genügsamer Tiere wie Schafe, Ziegen und Dromedare umzusteigen. Um genügen Futter zu finden, wandern die Somali mit Ihren Herden herum.

Die Tigriner

leben im nördlichen Hochland und sind den Amharen sehr ähnlich. Sie leben von Ackerbau und ein wenig Viehzucht. Die Frauen tragen dutzende Zöpfe, die dicht an den Kopf geflochten werden. Kinder haben oft einen kahlgeschorenen Kopf. Nur ein Haarbüschel oder ein kleiner Zopf bleibt übrig, denn wenn Gott sie ruft, hat er einen Haltegriff um das Kind in den Himmel heben zu können

Die südlichen Völker

Die südliche Region beherbergt hunderte ethnische Gruppen. Die Gegend um Konso und Yabello wird vom Stamm der Konso bewohnt. Außer durch ein wenig Handel mit den benachbarten Borena (Salz, Kauri Muscheln) blieben die Konso weitestgehend unberührt. Der Eckpfeiler der Konso Kultur ist die hochspezialisierte und sehr erfolgreiche Agrarwirtschaft. Durch die Anlage von Steinterrassen waren sie in der Lage, auch auf nicht so fruchtbaren Berghängen und Tälern einen ordentlichen Ertrag zu erwirtschaften.

Grand Holidays Ethiopia ist der Spezialist für Naturreisen in Äthiopien!

Äthiopien ist ein Land extremer landschaftlicher Kontraste. Von den zerklüfteten Berggipfeln der Simien Berge bis zu der Danakil-Senke um die 120 Meter unter dem Meeresspiegel, einem der heißesten und trockensten Gebiete der Erde reicht das Spektrum. Die Fülle an natürlicher Schönheit, mit der Äthiopien gesegnet ist, erstaunt jedes Mal aufs Neue. 
Afroalpine Hochländer, die sich auf über 4500 Meter erheben, Moore und Bergketten, die Pracht des Großen Grabenbruchs, reißende Flüsse, Savannen mit vielen Wildtieren, gigantische Wasserfälle, dichter und opulenter Regenwald, die Liste ist endlos...
Äthiopiens Nationalparks ermöglichen dem Besucher die herrliche Landschaft und die vielfältige, teilweise endemische Tier- und Pflanzenwelt in einem geschützten Umfeld zu genießen. Kaum ein anderes Land in Afrika bietet diese vielfältigen Abenteuer.

Mit 14 bedeutenden Wildschutzgebieten offeriert Äthiopien einen Mikrokosmos des gesamten Ökosystems der Subsahara. Vogelarten gibt es im Überfluss und endemische Tiere wie der seltene äthiopische Steinbock und der scheue Wildesel ziehen frei herum, so wie es die Natur vorgesehen hat. Nach der Regenzeit erblüht das Land in allen Farben mit mehr einheimischen Pflanzen als in vielen anderen Teilen Afrikas. Unter den vielen landschaftlichen Attraktionen seien nur einige wenige aufgezählt:

Die Simien Mountains

präsentieren sich als die dramatische Berglandschaft in Afrika, große vulkanische Kegel, die vor über 40 Millionen Jahren entstanden sind erodierten seit den Urzeiten zu fantastischen Klippen, Bergnadeln und Tafelbergen, die als "Schachfiguren Gottes" bezeichnet werden. Überstürzende Schluchten, Flusstäler und Hochebenen erstrecken sich bis nach Eritrea. Sehr viele Gipfel sind über 4000 Meter hoch, darunter der vierthöchste Berg Ras Dashen mit über 4500 Metern. 

Auf einer Trekking Tour durch diese atemberaubende Bergwelt trifft der Wanderer auf eine reiche Tierwelt, darunter die endemischen Arten wie Blutbrustpavian (Gelada Baboon), den äthiopischen Steinbock, den Simien Wolf und die putzigen Klippenschliefer. Auch die endemische Vogelwelt ist beeindruckend:  Erzrabe, Schwazbrustzeisig. Amharentaube, Klunkeribis, Weißschnabelstar, Strichelbrustkiebitz und Weißrückenmeise ziehen ihre Kreise. Natürlich gibt es jede Menge an Raubvögeln und Aasfressern, wie dem Lämmergeier mit 3 Metern Spannweite. Auf den Afroalpinen Wiesen gedeihen vielerlei Blumen, darunter die Riesen-Lobelie und die dornigen Fackellilien.

Sie können einen Tagesausflug in den Nationalpark unternehmen oder Sie Trekken mehrere Tage bis hinauf zum Ras Dashen, der alpinistisch keine große Herausforderung darstellt. Es besteht die Möglichkeit, dass Mulis Sie und Ihr Gepäck tragen. Es stehen Ihnen alle Kombinationsmöglichkeiten mit kulturellen Programmen offen. Gand Holidays Ethiopia stellt ein maßgeschneidertes Programm zusammen.

Die Bale Berge

Der Bale Nationalpark ist einer der attraktivsten Berg-Regionen Afrikas. Dieser beherbergt das größte afro-alpine Habitat des Kontinents und ist ein Hotspot endemischer Tierarten. Äthiopischer Wolf, Berg-Nyala, Minilik Buschbock, um nur einige wenige zu nennen. Mit dem Sanettie Plateau (4000 m) und einem der letzten Naturwälder Äthiopiens, dem Harenna Forest ist diese Region ein Muss für jeden Naturliebhaber.

Die Blauen Nil Fälle (Tissisat Falls)

Der Nil fließt in einer Länge von 800 km innerhalb Äthiopiens. Er ist der längste Fluss Afrikas. Der Blaue Nil entspringt im riesigen Tana See und vereint sich nahe der sudanesischen Stadt Khartum mit dem aus Uganda kommenden Weißen Nil. Die in der Regenzeit aus dem äthiopischen Hochland mit geschwemmten Sedimente haben über Jahrtausende für eine ertragreiche Landwirtschaft an den Nilufern in Ägypten gesorgt. Staudämme verhindern heute diesen natürlichen Prozess. Man sagt etwa 80% des Nilwassers stammen aus dem Blauen Nil. Etwa 1 Stunde Fahrzeit von Bahir Dar entfernt befinden sie die majestätischen Nil-Fälle. Auf einer Breite von 400 Metern mit einem Gefälle von 45 Metern zählen die Fälle zu ehrfurchtsgebietensten Naturschauspielen in Afrika. Einige Dämme haben den Fluss ein wenig beruhigt, doch gerade in der Regenzeit sind die "Rauchenden Wasser" spektakulär.

Die Nil-Fälle erreicht man am besten auf einer Rundreise vom Tana See aus. Ein Ausflug von Addis Abeba durch die Nilschlucht kann aber ebenfalls organisiert werden.

Die Sof Omar Höhle

Sof Omar, ein kleines muslimisches Dorf in Bale, ist der Ort eines erstaunlichen Höhlensystems. Der Wab Fluss fand seinen Weg durch das Gestein und formte diese beindruckende Höhle, die nach einem lokalen Sheikh benannt ist. Mit Taschenlampen und einem offiziellen Plan bewaffnet kann man das Innere der Höhle mit ihren unzähligen gewölbten Portalen, riesigen Kavernen und widerhallenden Kammer erkunden.

Abiata - Shalla National Park

Der Rift Valley Lakes National Park liegt zirka 216 km südlich von Addis Abeba und ist ein Paradies für den Ornithologen. Wie man von einem Park, der zwei Seen umschließt, sind Wasservögel die dominierende Spezies, Insgesamt sind hier 150 Arten dokumentiert wie den Rosapelikan, den Zwergflamingo und den Heiligen Ibis. In den umliegenden Wäldern kann man Webervögel und Turacos beobachten.

Yangudi - Rassa National Park

Obwohl der Park noch nicht voll entwickelt ist und keine touristische Infrastruktur aufweisen kann, veranstaltet Gand Holidays Ethiopia Safaris, Ornithologische Touren und Trekking Touren im Park. Das trockene Grasland beherbergt Herden von den gefährdeten Somali Wildeseln, Grevyzebras, Mantelpavianen und Beisa-Antilopen. Der Park hat eine Größe von 4730 km2 mit Halbwüste und Buschland.

The Awash National Park

Im Tiefland östlich von Addis Abeba und an den Ufern des Awash Flusses gelegen, gehört der Awash Nationalpark zu den besten Tierreservaten Äthiopiens. Der Awash, einer der Hauptflüsse am Horn von Afrika, bewässert weite Teile Nordäthiopiens und fließt schlussendlich in die Dankil Depression. Der Awash-Wasserfall, wo der Fluss in eine Schlucht stürzt, darf nicht verpasst werden. Die Landschaft dominiert der schlafende Vulkan Fantale (2005 m), der die Ebene mit einer durchschnittlichen Seehöhe von 900 Metern überragt. Der Park besteht hauptsächlich aus Dornbuschsavanne mit Auwäldern an den Flussufern. 46 Tierarten wurden registriert; darunter die Beisa-Antilope und Kuhantilope. Auch die Vogelwelt hat einiges zu bieten, vor allem entlang des Flusses und des Basaka Sees. Unter den 392 Arten sind einige endemisch. Eine besndere Attraktion des Parks sind die Becken der heißen Quellen von Filwoha.

Das Rift Valley- ostafrikanischer Grabenbruch

Das äthiopische Rift Valley ist ein Teil des ostafrikanischen Grabenbruchs mit heißen Quellen, schönen Seen und einer vielfältigen Tierwelt. Die Aneinanderreihung von Spalten entstand durch den Bruch der afikanischen Platte. Die Flüsse aus dem Hochland speisen eine Reihe von sieben Seen, die alle einen speziellen Charakter aufweisen. Sie bieten ideale Voraussetzungen für eine überschwängliche Vielfalt von Flora und Fauna. Dies macht diese Gegend zu einer wunderschönen und interessanten Destination für den Touristen. In den meisten Seen kann man Schwimmen und Wassersport betreiben. Der Abiata und der Shalla See sind ornithologische Highlights. Die Seen sind ausgenommen dem Langano See noch nicht voll touristisch erschlossen. Durch die hier vorhanden Heilquellen, den schönen Seen, dem angenehmen Klima und der interessanten Tierwelt zählt das Rift Valley zu den touristischen Hoffnungsgebieten Äthiopiens.

Der Omo National Park

ist sicher einer der schönsten Parks in Äthiopien. 4068 km2 Wildnis an den Ufern des Omo-Flusses ist die Heimat einer erstaunlichen Palette an Wildtieren. 306 Vogelarten, große Herden von Elenantilopen, einige Büffeln, Elefanten Giraffen, Geparden, Leoparden und  Burchel´s Steppenzebras sind recht häufig anzutreffen.

Der Nech Sar National Park

Die große Graslandschaft liegt im südlichen Rift Valley nahe der Stadt Arba Minch, zwischen dem Abaya und dem Chamo See. Die wunderschöne Landschaft beherbergt herumziehende Wildtiere wie Zebras und einige Antilopenarten. In den Trockenbuschgebieten und von Grundwasser gespeisten Waldungen sind 350 Vogelarten bekannt. Eine Hauptattraktion sind die riesigen Nilkrokodile und die Flusspferde im Chamo See. Die umliegenden Hügel und Bergketten machen den Park zu einem der attraktivsten in Äthiopien.

 

Historische Hauptsehenswürdigkeiten Äthiopiens mit Grand Holidays Ethiopia erkunden

Äthiopiens Sehenswürdigkeiten sind so unterschiedlich und so zahllos, dass es nicht möglich ist, alle aufzuzählen. Unter den vielen Orten haben wir einige wenige aufgelistet. Das Land ist das älteste, unabhängige Land in Afrika. Die Geschichte reicht bis 3000 Jahre zurück. Schon vor Christi Geburt haben Händler aus Persien, Rom, Ägypten und sogar Indien mit der damaligen Hauptstadt Axum Handel betrieben. Auch gilt Äthiopien als dritt ältestes christliches Land der Welt.

Im späten 10.Jahrdunder ging Axum langsam unter und die neue Zagwe Dynastie verlegte die Hauptstadt nach Lalibela. Heute sind Axum, Lalibela und das mittelalterliche Gondar die geschichtsträchtigsten Orte. Jedoch gibt es noch eine Vielzahl interessanter Gegenden, die die Geschichte und Kultur des Landes widerspiegeln. 

Axum

Axum war die Hauptstadt eines Imperiums, das sich bis zur arabischen Halbinsel erstreckte. Handel mit den Mittelmeerändern, Arabien, Indien und sogar China brachten Macht und Wohlstand. Kunst und Kultur blühten. Eine eigene Schrift und ein eigenes Zahlensystem, große Ingeneurleistungen und der Bau von Dammsystemen zeugen vom hohen Entwicklungsstand. Im 4.Jhd. n.Chr. zählte Axum zu den vier mächtigsten Reichen der Antike. Heute kann man die berühmten Stelen, wo von eine, die 33,3 Meter hohe Stele Nr.1, der größte Monolith der Antike ist, besichtigen. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen die Paläste und Grabmäler antiker Herrscher, das Axum Museum und die Enda Mariam Tsion (Marienkirche), der wahrscheinlich ältesten Kirche Äthiopiens und der Aufbewahrungsort der Bundeslade. Die vorchristlichen Tempel von Yeha sind von Axum aus erreichbar.

Lalibela

König Lalibela soll es gewesen sein, der die 11 Felsenkirchen im 12.Jahrhundert erbauen ließ. Eine der unglaublichsten je von Menschenhand geschaffenen Bauwerke sind sie fortwährende Monumente des Glaubens. Diese bemerkenswerten Kirchen wurden aus einem riesigen Felsblock gehauen, in einer rauen Umgebung, die die Monumente bis dato vom Massentourismus beschützt. Ein Besuch Lalibela während der Timket-Feiertage (19.Jänner, Epiphanie-Taufe Jesus Christus), Weihnachten (7.Jänner) und dem Meskel Fest (27.September, Feiertag der Kreuzfindung) ist der Besuch von Lalibela besonders lohnend.

Bahir Dar

Bahar Dar liegt am südöstlichen Ufer des Tana Sees, wo noch heute lokale Fischer Papyrus-Boote verwenden. Nicht weit entfernt (c. 30 km) befinden sich die berühmten Tissisat Fälle (Nil-Fälle). Von Bahar Dar aus kann man einige uralte Klöster auf Inseln im Tana See besuchen, darunter Dek Stephanos, mit seinen unschätzbar wertvollen Ikonen aus dem Nachlass mehrerer mittelalterlicher Herrscher, Kebran Gabriel und UraKidane Mehret mit ihren wunderschönen Fresken. Der farbenfrohe Markt in Bahar Dar ist für seine Holz- und Webearbeiten bekannt.

Gondar

Gondar war im 17.Jhd. Hauptstadt Äthiopiens. Die Stadt ist wegen ihrer mittelalterlichen Schlösser und Kirchen bemerkenswert. Das einzigartige kaiserliche Palastbezirk mit seinen Schlössern, die zwischen 1632 und 1855 erbaut wurden, zeigt die Vielfältigkeit der Architektur und den axumitischen und arabischen Einfluss. An einem zweiten Besichtigungstag könnte die erst kürzlich renovierte Kirche Debre Sina Mariam in Gorgora am nördlichen Ende des Tana See besucht werden.
Es gibt 2 Reisevarianten, entweder auf dem Landweg oder mit dem Flugzeug. Eine Kombination mit Besichtigungen wie die Märkte von Senbete und Bati und den Felsenkirchen von Tigray oder ein Aufenthalt im Simien Nationalpark (Eventuell mit Bergwandern) sind möglich.

Harar

Die mittelalterliche Stadt mit einer über 3 km langen Stadtmauer aus dem 16.Jhd.und 99 Moscheen ist eine heilige Stadt für Moslems. Einst war Harar ein wichtiges Handels- und Handwerkszentrum. Im Jahr 1520 verlegte der Emir des Sultanats Adal die Hauptstadt nach Harar. Noch heute ist die Stadt für seine herausragende Handwerkskunst bekannt; gewebte Stoffe, Korbwaren, Silberarbeiten und handgebundene Bücher sind die Markenzeichen. Es gibt mehrere Museen, darunter das Rimbaud Haus, wo der französische Dichter mehrmals einige Jahre gelebt hat. Berühmt ist auch der Hyänen-Mann, der die am Stadtrand lebenden Hyänen von Mund zu Mund füttert. Diese Tradition soll seit ungefähr 1900 bestehen.

Grand Holidays Ethiopia Tours ist ein exklusives, privates Reiseunternehmen mit Sitz in Addis Abeba/Äthiopien. Seit mehr als einem Jahrzehnt haben wir die Reiseträume und Erwartungen unserer Gäste aus aller Welt erfüllt. Haben Sie einmal Grand Holidays Ethiopia als Ihren Reisepartner gewählt, werden wir alles tun, um Ihrem Vertrauen gerecht zu werden. Es ist nicht immer die wichtigste Entscheidung, wohin die nächste Reise geht, vielmehr ist es die Frage mit wem.

In Anerkennung unseres qualitativ hochwertigen Service hat uns National Geographic 95/100 Punkten hinsichtlich Gästezufriedenheit und 89,5 bezüglich der Servicequalität verliehen. Auch das äthiopische Kultur- und Tourismusministerium hat uns für unseren Beitrag zum äthiopischen Tourismus geehrt.
Wir haben uns auf maßgeschneiderte Programme, Gruppenreisen, geführte Rundreisen, Abenteuerurlaub, Erlebnisreisen, kulturelle Studienreisen, Trekking Touren, Touren zu religiösen Festen sowie die Logistik für Film- und Fotoaufnahmen spezialisiert.

Selbstverständlich können sämtliche touristischen Leistungen wie Hotelreservierungen, Flugtickets oder Mietwagen bei uns gebucht werden.

Unsere Pakete und Reiseverläufe wurden über Jahre hinweg entwickelt und spiegeln die Wünsche der meisten Individualreisenden wider. Natürlich nehmen wir auf besondere Interessen Rücksicht und nehmen diese in die Reisegestaltung auf.

Grand Holidays Ethiopia - Ihr verlässlicher Partner für Reisen im Land der vielen Wunder - Äthiopien

Reiseleiter

Alle unsere Tourguides sind mit Herz bei der Sache; sie lieben ihr Land und werden alles tun, um ihren Aufenthalt so interessant und angenehm wie möglich zu gestalten.

Grand Holidays Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg. Unser Büropersonal hat unabhängig von der Position ausnahmslos schon als Reiseführer gearbeitet und Touren in ganz Äthiopien begleitet. Das Grand Holidays’ Management Team, hat viele Jahre Erfahrung im Tourismus in den verschiedensten Positionen. 

Transport

Unsere Fahrzeuge entsprechen den höchsten Standards. Unsere Flotte umfasst komfortable 4x4 Autos, verschieden große Luxusbusse, Minibusse sowie kleinere Limousinen. Selbstverständlich sind alle Fahrzeuge bestmöglich versichert. Für Trekking Touren stellen wir passend zur Witterung die Campingausrüstung zur Verfügung.

Wir bieten folgende Services und Reiseprogramme in Äthiopien:

  • Kulturreisen auf der "Historischen Route"
  • Omo Valley - Erkundung verschiedener Stämme
  • Mountain Trekking - Abenteuer in den Simien und Bale Bergen
  • Dallol (Danakil) und Erta Ale Lava See Wüstenexpeditionen
  • Pilgerreisen und Touren zu den wichtigsten religiösen Festen
  • Special Interest Touren
  • Logistik für Film- und Fotoaufnahmen
  • Charterflüge und Linienflüge in Äthiopien
  • Safaris
  • Natur-Reisen zu den schönsten Plätzen Äthiopiens
  • Ornithologische Reisen in Äthiopien
  • Hotelreservierungen und Mietautos
  • Incentive Reisen, Kongresse

 

ÜbersichtReiseverlaufTermine & PreiseBilder

Ähiopien - Fotoreise & Expedition zu den Stämmen des Omo Valley 11 Tage

Diese Kleingruppenreise in Äthiopien bringt sie ans Ostufer des Omo-Flusses. Traumhafte Motive sind garantiert!

Für ein Jahrtausend isoliert vom Rest der Welt hat sich im Omo Tal eine verblüffende Vielfalt an Stämmen mit unterschiedlichsten Gebräuchen erhalten; darunter die Karo, die Mursi und die Hamer. Das Gebiet ist es heute eine der ursprünglichsten Regionen der Welt und verfügt mit seiner großen ethnischen Vielfalt über einen kulturellen Reichtum, wie er in solcher Dichte und Ursprünglichkeit einzigartig ist. Jede Gruppe hat ihre eigenen Riten und Traditionen. Trotz dem Mangel an herkömmlichen Materialien haben diese Stämme ihre ganz besondere Art des künstlerischen Ausdrucks. Wie zum Beispiel die Surma und Karo Experten im sogenannten „Bodypainting“ sind. Unter Verwendung von Ton und Pflanzenpigmenten werden fantastische Muster auf die Körper aufgetragen und dabei versucht, den Konkurrenten zu übertreffen. Die Arbore sind Frauen sind für ihren Kopfschmuck bekannt. Die Mädchen rasieren ihren Kopf, um ihre Jungfräulichkeit zu zeigen. Erst nach der Hochzeit lassen sie die Haare wachsen. Die Desanech sind ein halbnomadisches Volk am den Ufern des Omo-Flusses, deren Clans sich bis nach Kenia und dem Süd Sudan ausgebreitet haben. Natürlich dürfen die Hamer (Bullensprung-Ritual) und die Mursi mit den Lippentellern nicht fehlen.
Wir haben das Privileg, abseits der Touristenpfade die Sitten und Gebräuche zu beobachten. Der Besuch kleinerer Nationalparks, lokaler Märkte und malerischen Dörfern sind weitere Höhepunkte.

Höhepunkte

  • Besuchen sie einige der abgeschiedensten Stämme des Omo-Tales
  • Unter anderem fotografieren sie die Suri, die dekorativsten Stämme des Gebietes
  • Erleben sie Kultur und Lebensweise hautnah
  • Werden sie Zeuge interessanter Rituale und kulturellen Aktivitäten 
  • Erkunden sie lokale Märkte in verschiedenen Dörfern
  • Genießen sie die Landschaft und die außergewöhnliche Vogelwelt des Rift-Valley
  • Treffen sie ihren Vorfahren LUCY im Nationalmuseum in Addis Abeba

Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, englischsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit Fotografen unternommen hat. Er kennt alle Dörfer und die Eigenheiten der Bevölkerung sowie die besten Lichtverhältnisse für tolle Aufnahmen.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne 4x4 mit Aircondition zum Einsatz.

  • Inlandsflug: Linienflug Addis Abeba-Arba Minch nicht im Preis inkludiert

Unterbringung

In Addis Abeba werden sie in einem 4-Stern Hotel untergebracht. Im Süden stehen komfortable Lodges zu Verfügung. Unser Camp ist mit großen Zelten, Mobil-Duschen und Mobil-WC ausgestattet. Es gibt einen Koch für ihr leibliches Wohl sowie einen Generator für die Stromversorgung

Reiseverlauf

1.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Empfang durch ihre Reiseleitung und kurzer Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. 
Ü: Hotel Golden Tulip (neues 4-Stern Hotel in Bole)

2.Tag Addis Abeba - Arba Minch

Nach einem zeitigen Frühstück treffen wir uns in einem Konferenzraum. Die Reiseleitung informiert über den geplanten Programmablauf und gibt nützliche Informationen. Anschließen Fahrt zum Flughafen und 40-minütiger Flug ins Rift Valley nach Arba Minch. Am Flughafen treffen wir unsere Fahrer, um erste Eindrücke zu sammeln. Wir fahren zu den Dorze außerhalb von Arba Minch. Die Dorze unterscheiden sich in Bezug auf die Führung des Stammes ganz beträchtlich von den anderen Volksgruppen. Kein Häuptling oder König steht dem Volk vor, sondern ein vom Ältestenrat für kurze Zeit gewählter Volksführer. Die Dorze haben eine große Tradition in dem Weben von Baumwolle. Ihre Stoffe sind sehr farbenfroh und sehr begehrt. Eine weitere Eigenart der Dorze ist die bienenstockartige Bauweise ihrer Häuser, die bis 10 Meter hoch sein können. Bei Termitenbefall werden diese ganz einfach von unten gekürzt.

Ü: Paradise Lodge

3.-5.Tag

Fahrt über Konso nach Turmi Unsere Basis für die nächsten 3 Tage ist Turmi, der Heimat der halbnomadischen Hamer an den Ufern des Keske Flusses. Die Lebensgrundlage dieses Volkes ist die Viehzucht sowie der Anbau von Hirse in der Regenzeit. Bedeutend in der Gesellschaft der Hamer ist deren traditionelle Haartracht. Dazu werden die Haare der Männer mit Ton oder Lehm eingerieben und die getrocknete Masse teilweise mit hineingesteckten Straußenfedern oder Ähnlichem geschmückt. Frauen tragen dünn geflochtene halblange Zöpfe. Ein besonderes Merkmal bei den Männern sind Schmucknarben auf dem Rücken. Eine sehr schmerzhafte Prozedur. Narben auf der Brust sind nur Kriegern vorbehalten, die bereits einen Feind getötet haben.  Ein Sprung über Rinder ist ein Initiationsritual junger Männer. Das Programm wird sehr flexibel gestaltet, um in den nächsten Tagen bestmögliche Motive (Feste etc) bieten zu können. Ausflüge zu den Desanech und Arbore stehen auch auf dem Programm. 
Ü: Buska Lodge

6.-8.Tag Karo -Dus

Nach dem zeitigen Frühstück und einem letzten Fotostopp bei den Hamer geht es nach Dus, der Heimat der Kara. Dort haben wir ein Zelt-Camp am Ufer des Omo außerhalb eines Dorfes vorbereitet.  Das gibt uns die Gelegenheit, ganz nahe an den Aktivitäten des Dorfes zu sein und genügend Zeit, um fantastische Portraits und Gruppenfotos zu machen. Unter Verwendung von weißem Kalk, gelben Mineralien, rotem Eisenoxyd und Holzkohle werden täglich kunstvolle Bemalungen im Gesicht und am ganzen Körper bei den Kara vorgenommen, um sich so auf ihre Feste und Tänze vorzubereiten. Die Schmucknarben entstehen durch auftragen von Asche auf die Wunde, um so eine größere Wölbung zu erreichen. Wir besuchen auch ein Dorf der Kocho und falls möglich das Dorf Lubuk. 
Ü: Camping

9.Tag Dus-Konso 

Nach dem Frühstück fahren zu einem der bemerkenswertesten Völker der Region, den Konso. Die Dörfer sind meist von einer Steinmauer umgeben, die früher der Abwehr von Feinden und wilden Tieren diente.  Die Grabstätten der Kriegshelden und Königen wurden mit hölzernen Stelen markiert. Die Felder im Gebiet der Konso sind terrassenförmig angelegt (seit 2011 UNESCO World Heritage Site), um in dieser relativ trockenen und hügeligen Region die Bewässerung zu verbessern und vor Erosion zu schützen.
Ü: Kanta Lodge

10.Tag Konso-Langano 

Vormittags geht es via einigen Dörfer zum Langano See, wo sie sich am späteren Nachmittag erholen können (der See ist Bilharziose-frei)
Ü: Sabana Lodge

11.Tag Langano–Addis Ababa 

Vormittags Zeit zur Erholung. Am Nachmittag Fahrt nach Addis Abeba. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir sie am Abend zu einem Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer um Flughafen. Ende der Tour

 

Preis pro Person in USD

Confirmed - diese Tour wird ab 4 Personen garantiert durchgeführt
Available - Plätze sind Verfügbar. Go for it!
Preis pro Person: 3,898.00
EZZ: 498.00 

Gruppegröße: 4-8

Extranacht in Addis
Doppel: 125.00 p.P.
Einzel: 145.00

TermineStatusVerfügbarkeitBook Now
Sept. 13. - 22.  2018 Confirmed Availalbe Book Now
Oct. 11. - 21.  2018 Confirmed Availalbe Book Now
Nov 15. - 25.  2018 Confirmed Availalbe Book Now
Dec 20. - 30.  2018 Confirmed Availalbe Book Now
Jan 10. - 20. 2019 Confirmed Availalbe Book Now
Feb 07. - 17. 2019 Confirmed Availalbe Book Now
Mar 07. - 17. 2019 Confirmed Availalbe Book Now
Mar 28. - Apr 07 19 Confirmed Availalbe Book Now

Preis inkludiert:

  • Rundreise lt. Programm
  • Transport 4 x 4 mit AC
  • alle notwendigen Transfers
  • 7 Nächte in guten Lodges (4-Stern Hotel in Addis)
  • 3 Nächte Camping
  • Vollpension im Süden, Frühstück in Addis
  • alle Eintrittsgebühren
  • Englischsprechender, qualifizierter Reiseleiter
  • Abschiedsabendessen (Falls es der Flugplan erlaubt)
  • Taxen
  • PHOTO-Gebühren

Nicht inkludiert:

  • Visagebühren
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten in Addis
  • persönliche Ausgaben
  • Inlandsflug

Dauer der Reise:

Aufgrund verschiedener Flugpläne kann es notwendig sein, eine zusätzliche Nacht in Addis zu buchen

Rufen sie: +0251-116-183163 oder e-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

ÜbersichtReiseverlaufTermine & PreiseBilder

Diese Kultur-Rundreise zeigt ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Äthiopiens in kompakter Form. Da wir für den Transport hauptsächlich Inlandsflüge verwenden, schaffen wir die Highlights in nur einer Woche. Unter anderem besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten und folgen den Spuren der Königin von Saba.

Diese Reise kann zu jedem Datum als Individualreise gebucht werden

Höhepunkte:

  • besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den "Lebenden Wundern der Welt", den Felsenkirchen von Lalibela verzaubern
  • entdecken sie das antike Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade 
  • sehen sie die Ruinen des Palastes der Königin von Saba
  • spazieren sie zu den Märchenschlössern von Gondar 
  • entdeckcen sie die spektakulären Simien Berge mit ihren endemischen Tieren
  • unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See und besuchen sie alte Inselklöster 
  • staunen sie über die Wasserfälle und die Quelle des Blauen Nils
  • machen sie eine Stadtrundfahrt in Addis
  • treffen sie ihren Vorfahren LUCY im National Museumdifferent less visited sites and meet with the local people
  • verkosten sie äthiopische Spezialitäten und Kaffee im Rahmen einer Zeremonie


Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit internationalen Gästen unternommen hat. Er kennt die Geschichte und die Eigenheiten der lokalen Bevölkerung.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne Minibusse mit Aircondition zum Einsatz.

  • Inlandsflug: sind nicht inkludiert. Wir empfehlen Ethiopian Airlines für den Langstreckenflug, da die Inlandsflüge dann billiger sind.

*Bitte beachten sie: auf dieser Tour sind Inlandsflüge Addis - Bahir Dar, Gondar-Axum, Axum-Lalibela und Lalibela-Addis notwendig. Diese sind extra zu arrangieren.

 

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.
Ü: Hotel.

02.Tag Addis Abeba - Bahir Dar – Tana See und Nil-Fälle (F-A)

Nach einem zeitigen Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Bair Dar. Vormittags steht eine Bootsfahrt auf dem Tana See auf dem Programm. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lage wurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Klöster Ura Khidane Mihret und Azua Mariam. Nach dem Mittagessen Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Ein kleiner Spaziergang führt zum Aussichtspunkt
Ü: Hotel

03.Tag Bahir Dar – Gondar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt (ca. 3 Stunden) nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird
Ü: Hotel.


04.Tag Gondar – Axum (F-A)

Vormittags Flug von Gondar nach Axum. Axum ist die Geburtsstätte der äthiopischen Zivilisation. Neben Ägypten, Rom und Griechenland zählten die Axumiter zu den mächtigsten Völkern jener Zeit. Der Handel mit den Mittelmeerländern, den Arabern und sogar Indern machte Axum zu einer blühenden Metropole. Die Besichtigungen des Stelen-Platzes, Kaleb´s Grabmal, die Inschriften des König Ezana aus dem 4.Jh, die Überreste des Palastes der Königin von Saba, das archäologische Museum sowie die Tsion Mariam Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade stehen auf dem Programm.
Ü: Hotel

05.Tag Axum – Lalibela (F-A)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Axum – Lalibela.

Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname „die lebenden Wunder von Lalibela“. Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus.

Am Nachmittag besuchen wir die erste Gruppe der Felswenkirchen: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.
Ü: Hotel

06.Tag Asheten Mariam – Lalibela (F-A)

Vormittags besichtigen wir das berühmte Kloster von Asheten Mariam, das unterhalb eines Fels-plateaus des über 3000 Meter hohen Hausberges Lalibela`s, Asheten liegt. (Alternativ Ausflug zum Felsenkloster Yimrehane Christos zirka 1 Stunde von Lalibela entfernt. Das Kloster/Kirche ist ein schönes Beispiel der Architektur des untergehenden axumitischen Reiches). Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch folgender Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.
Ü: Hotel


07.Tag Lalibela – Addis Abeba (F-A)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Addis Abeba. Am Nachmittag Stadtrundfahrt, falls diese nicht am Ankunftstag konsumiert wurde. Falls gewünscht, können wir ein Tagesimmer (bis ca. 18 30 h) gegen eine zusätzliche Gebühr für Sie reservieren. Falls des der Flugplan erlaub, laden wir sie am Abend auf ein Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

 

Buchen sie diese Reise

 

Preis pro Person in USD

Confirmed - die Tour findet garantiert statt
Available - Es gibt Verfügbarkeit. Go for it!
Preis pro Person im Doppel: Budget 1.194,-, Comfort 1.280,-
EZZ: Budget 142,-, Comfort 190,-

Gruppengröße: 2-8

Extranacht in Addis
Doppel: Budget 70,-, Comfort 110,-
Einzel: Budget 50,- Comfort 90,-

TermineStatusVerfügbarkeitBook Now
26.May-01.Jun 18 Confirmed Available Book Now
09.-15.Jun 18 Confirmed Available Book Now
23.-29.Jun 18 Confirmed Available Book Now
14.-20.Jul 18 Confirmed Available Book Now
11.-17.Aug 18 Confirmed Available Book Now
15.-21.Sep 18 Confirmed Available Book Now
29.Sep-05.Oct 18 Confirmed Available Book Now
13.-19.Oct 18 Confirmed Available Book Now
27.Oct-02.Nov 18 Confirmed Available Book Now
10.-16.Nov 18 Confirmed Available Book Now
24.-30.Nov 18 Confirmed Available Book Now
08.-14.Dec 18 Confirmed Available Book Now
22.-28.Dec 18 Confirmed Available Book Now
29.Dec 18 - 04.Jan 19 Confirmed Available Book Now
12. - 18.Jan 19 Confirmed Available Book Now
23.Jan - 01.Feb 19 Confirmed Available Book Now
09. - 15.Feb 19 Confirmed Available Book Now
23.Feb - 01.Mar 19 Confirmed Available Book Now
09. - 15.Mar 19 Confirmed Available Book Now
23. - 29.Mar 19 Confirmed Available Book Now
13. - 19.Apr 19 Confirmed Available Book Now

Leistungen:

• Rundreise lt. Programm
• alle notwendigen Transfers
• Transport in modernen Fahrzeugen mit Klimaanlage
• 6 Nächte Unterbringung in Hotels der gebuchten Kategorie auf Basis Doppelzimmer
• Mahlzeiten lt. Programm
• alle Eintrittsgebühren

• deutschsprechende und englischsprechende, qualifizierte Reiseleitung
• Abschiedsessen (falls es der Flugplan erlaubt)

Nicht inkludiert:

• Mahlzeiten, die nicht im Programm angegeben sind
• Trinkgelder
• Ausgaben persönlicher Natur
• evtl. Fotogebühren
• Inlandsflüge

Dauer der Reise:

Aufgrund individueller Flugpläne nach Addis Abeba kann die Tour geringfügig länger dauern.

Rufen sie: +0251-116-183163 oderr e-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Autovermietung in Äthiopien - erstklassige Fahrzeuge und beste Fahrer

Wenn sie planen, ein Auto in Äthiopien zu mieten, sind sie bei uns richtig. Wir verfügen über moderne 4 x 4, Minibusse und Coaster; alle in ausgezeichnetem Zustand und mit einer entsprechenden Versicherung. Unsere freundlichen und erfahrenen Fahrer kennen alle Regionen wie ihre Westentasche. 

Selbstfahren empfehlen wir nicht. Es werden keine 4 x 4 an Touristen vermietet (nur Kleinwagen). Sie müssen zuerst einen äthiopischen Führerschein beantragen (mit Übersetzung durch die Botschaft beglaubigt), Dies kann dauern! Es gibt keine Navi-Karten für Äthiopien, es werden ständig neue Straßen gebaut und die Beschilderung ist sehr mangelhaft. Vertrauen sie unseren Fahrer, die kennen jede Sehenswürdigkeit auf ihrer Strecke!

Äthiopien ist mit seinen 861 Arten, davon 16 endemischen, ein Muss für jeden Vogel-Enthusiasten. Viele Nationalparks haben Gegenden, die abseits menschlicher Aktivitäten liegen. Dort haben sich Lebensräume für eine Vielzahl von seltenen Vögeln erhalten.

Der nachstehende Reiseverlauf garantiert eine Menge an endemischen Sichtungen und selbstverständlich eine wunderschöne Kulisse. Vogelbeobachtungen sind in ganz Äthiopien möglich; auf der "Historischen Route" am Tana See, in den Nationalparks Nechsar, Mago und Omo. Grand Holiday Ethiopia besetzt diese Tour mit ausgebildeten Ornithologen. Kurzausflüge in die Umgebung von Addis Abeba können ebenfalls organisiert werden.

Höhepunkte

  • zahllose Sichtungen diverser Vogelarten, darunter auch endemische
  • einige endemische Säugetiere, wie äthiopischer Wolf, Berg-Nyala und Blutbrustpavian
  • atemberaubende Landschaften
  • Bale Mountains & Jemma Schlucht
  • Großes Rift-Valley & Wondogenet Forest
  • äthiopische Kultur
  • die Tour wird von einem Ornithologen geführt

01.Tag: Addis Abeba - Debre Libanos

Nach der Ankunft Empfang durch ihren Reiseleiter. Kurze Fahrt zu einem Restaurant, wo Sie den ersten äthiopischen Kaffee und ein Frühstück genießen können. Schwärme von Kappengeiern und Schwarzen Milanen ziehen schon in Addis Abeba ihre Kreise. Auch sollten wir die Trauerturteltaube und die endemische Amharentaube beobachten können. Tacazzenektarvögel, Beglafechtweber und gestreifte Girlitze sind recht oft zu sehen. Nach dem Frühstück geht es weiter in die Sululta Hochebene. Das Grasland bietet trotz intensiver Landwirtschaft hervorragende Vogelbeobachtungen. Zu den hier lebenden Vogelarten zählen: Sekretär, Weißrückengeier, Afrikanischer Baumfalke, Erckelfrancolin, Singschwalbe, Kap krähe und Blasskopf-Cistensänger,

Wenig später ändert sich die Landschaft dramatisch. Der Jemma Fluss hat über die Jahrtausende einen tiefen Canyon geformt, an dessen Klippe das Debre Libanos Kloster liegt, einer der heiligsten Orte der äthiopisch-orthodoxen Kirche. Hier konzentrieren wir uns auf die Suche nach
Sperbergeier, Felsenadler, Afrikanischer Habichtsadler und den endemischen Arten Einfarbschmätzer, Spiegelschmätzer und Weißschnabelstar. Rotbauchschmätzer, Girlitze und Bergammer sind weitere Arten, die hier gesehen werden können. Auch sollten wir die endemischen Gelada- Paviane (Blutbrust-Paviane) zu Gesicht bekommen.

Übernachtung: Ethio German Lodge

02.Tag: Debre Libanos - Sululta (oder Addis Ababa)

Nach einem zeitigen Frühstück ist unser heutiges Ziel, den örtlich begrenzten, endemischen Harwoodfrancolin zu suchen. Den Rest des Tages verbringen wir mit der Beobachtung von erdgebundenen Vogelarten.

Übernachtung: Yaya Village in Sululta oder Jupiter Hotel in Addis Abeba

03.Tag: Sululta - Awash

Auf dem Weg nach Awash halten wir nach den endemischen Arten Goldhalspieper, Erlangers Lerche. Schwarzkopfgirlitz, Klunker Ibis, Blauflügelgans und Strichelbrustkiebitz Ausschau.

Übernachtung: Awash Lodge

04.Tag: Awash

Den heutigen Tag verbringen wir in der Region Awash, dem Alleghedi Nature Reserve und der Gegen rund um die Doho Lodge. Wir bewegen uns am Awash Fluss, der Kiravawa Schlucht, durch Auwälder, Feuchtgebiete, Savannen, Felsformationen und steilen Abhängen. Der Park selbst und dessen Umgebung beherbergen um die 460 Arten, von denen wir versuchen, so viel als möglich zu beobachten. Darunter sind: Schmutzgeier, Schelladler, Schwalbenschwanzaar, Shikrasperber, arabische, Oustalet-, Hartlaub- und Senegaltrappe. Weiters Bindenrennvogel, Helmperlhuhn, Laufhühnchen, Bindenlärmvogel, Weißbrauenkuckuck, Marmornachtschwalbe, Karminspint, Großer Honiganzeiger, Rotkappenschwalbe, Rotflügellerche, Buschlerche, Weißbrauen-Heckensänger, Östlicher Blassspötter, Blokgrasmücke, Heuglinschnäpper, Fahlschnäpper, Trauerwürger, Rüppelwürger, Antinoriwürger, Erznektarvogel, Marico Nektarvogel, Buschwürger, Borstenrabe, Blutschnabelweber und Feenastrild.

Aber auch eine große Anzahl an Säugetieren lebt in dieser Region: Löwe, Leopard, Zibethyäne, Erdferkel, Soemmering-Gazelle, Mantelpavian, Abessinischer Hase, Falbkatze, Ostafrikanische Oryxantilope, Schabrackenschakal, Fleckenhyäne sowie Großer und Kleiner Kudu.

Bei Dunkelheit werden wir eine Pirschfahrt unternehmen, um nachtaktive Tiere zu beobachten.

Overnight Awash Falls Lodge.

05.Tag: Awash - Langano

Frühmorgens brechen wir in südlicher Richtung zum Großen Rift Valley auf. Unser erster Halt ist Beseka See wo wir nach Bergpapagei, Blaubrustspint, Witwenente, Hottentotten Ente, Rosapelikan, Purpurmasken-Bartvogel, Glockenreiher, Rotkehl-Wendehals, Schnäpperrohrsänger, Braunrückenrötel, Kongoschnäpper, Elfennektarvogel und Gelbweber Ausschau halten.

Mittagessen und Vogelbeobachtungen am Ufer des Ziway Sees, und später am künstliche Koka See. Wir werden nach folgenden Vogelarten suchen: Rötelpelikan, Rosapelikan, Edelreiher, Afrikanischer Schlangenhalsvogel, Goliath-Reiher, Hammerkopf, Nimmersatt, Sattelstorch, Sporengans, Ägyptische Gans, Glanzente, Afrikanische Zwerggans, Afrikanischer Fischadler, Kronenkranich, Jacanas, Senegaltriel, Spornkiebitz, Graufischer, Haubenzwergfischer und Schwarzrücken-Cistensänger.

Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Lodge am Langano See.

Übernachtung: Bihsangari Lodge

06.Tag: Langano

Heute erkunden wir die Umgebung der Eco-Lodge. Hier können wir Orangenbrustwürger, Gambia- Schneeballwürger und andere Würgerarten, Rotschwänzchen, Kurzschleppen-Nachtschwalbe, Senegaltriel, Orangendrossel und einige mehr.

Übernachtung: Bishangari Lodge

07.Tag: Langano - Bale

Nach dem Frühstück Fahrt in die atemberaubenden Bale Mountains. Rund um das Hauptquartier des Nationalparks in Dinsho machen wir uns auf die Suche nach dem Braunnackenfrancolin, Akaziendrossel (endemische Art simensis) Abessinische Akaziendrossel, Singtimalie und der endemischen Weißrückenmeise. Die hier lebenden Säugetiere sind das endemische Berg-Nyala, der endemische Menelik-Buschbock und Warzenschweine.

Übernachtung: Goba Shebele Hotel

08.Tag: Bale (Senettie Plateau - Harenna Forest)

Heute fahren wir in das Bale Mountain Massiv und erreichen das Senettie Plateau, das auf einer Höhe von 3.800 m bis 4.377 m liegt. Die eher kärgliche Vegetation besteht teilweise aus Wacholderbüschen und hier finden wir auch die endemische Riesenlobelie. Afroalpine Moore und Tussock-Grasland sind das Habitat von sieben gefährdeten und fast allen äthiopischen Hochlandbiom Tierarten.

Zu den Vogelarten zählen Afrikahabicht, Rotbauch-Sperber, Mönchsbuschdrossling, Wacholderspecht, Zimtbuschsänger, Heuglin-Brillenvogel und Gelbbauchastrild.

Wenn wir Glück haben finden wir die gefährdeten Klunker Kraniche und den Kap Uhu. Auch suchen wir nach Schwarzstorch, Klunker Ibis, Lämmergeier, Blaunackenfrenkolin, Hochlandfrankolin, der endemischen Rougetralle, Fleckenbrust-Kiebitz, Theklalerche, Rotkelpieper, Braunbrustschmätzer und Almenschmätzer.

Es wird geschätzt, dass dieses alpine Grasland eine Biomasse von 4000 kg Nagetiere pro Hektar hat. Dies zieht natürlich Räuber an und wir sollten Steppenadler, Goldadler und Steppenweihe. Die Raubvögel teilen die ungewöhnliche Fülle an Nahrungsresourcen mit dem berühmtesten Bewohner dieser Hochebene, dem Äthiopischen Wolf, dem seltensten Kaniden der Welt.
Wir erreichen den steilen Abhang und setzen unsere Fahrt talwärts in den Harenna Wald fort. Dieser ist das größte intakte Waldgebiet in Äthiopien und der größte geschützte Afroalpine Wald in Afrika. Noch immer leben hier Löwen und die einzige in einem Wald lebenden Afrikanischen Wildhunde.
Hier versuchen wir den seltenen Bergbussard, die gefleckte Waldtaube, Tamburin- und Zimttaube,
den Smaragdkuckuck, Narinatrogon, Umbralaubsänger (eine nur hier lebende Unterart), Salvadoris Bergastril, den Dünnschnabelgirlitz und den Gelbscheitelgirlitz. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel in Goba

Übernachtung Goba Shebele Hotel

09.Tag: Bale - Awassa

Heute geht es 1500 Höhenmeter bergab in das zentrale Rift Valley nach Awassa. Am gleichnamigen See werden wir die ersten Vogelbeobachtungen vornehmen.

Übernachtung United Africa Hotel.

10.Tag: Awassa - Addis Abeba

Diesen morgen erkunden wir das Hotelareal um abschließend noch einige bemerkenswerte Vogelarten zu finden wie Stammsteiger, Rotkehl- und gewöhnlichen Wendehals, afrikanische Zwerggans, Weißrückenente und Mönchskuckuck. Anschließend erkunden wir den lokalen Fischmarkt mit seinen vielen Watvögeln. Rückfahrt nach Addis

 

dfasdfadsfasdfsadfas

Äthiopisches Rift Valley, Ziway, Langano, Shalla & Abiata Seen

01.Tag Addis Abeba - Ziway - Langano - Shalla & Abiata

Unsere Fahrt führt uns nach Süden zum großen äthiopischen Grabenbruch durch Debre Zeit und vorbei am Koka See. Auf dem Ziway See unternehmen wir eine Bootsfahrt um Flusspferde zu sehen. Natürlich gibt es auch hier eine Vielzahl an Vögeln. Afrikanische Zwergglanzenten, Fischadler, Rosa Pelikane, Kraniche, Störche u.v.m.
Weiterfahrt zum Langano See, wo wir in der Sabana Lodge einchecken. Hier können Sie einige Stunden mit Schwimmen, Kajak-Fahren oder mit einem Spaziergang am Seeufer verbringen. Am späten Nachmittag kurze Fahrt zum Shalla & Abbiata Nationalpark. Der Shalla See ist mit 300 Metern der tiefste aller Rift Valley Seen. Von einem Aussichtspunkt haben wir einen schönen Ausblick auf beide Seen. Auf der Strecke sehen wir einige heiße Quellen, die Einheimische zum Kochen ihrer Mahlzeit verwenden. Beim Abbiata See sind die Ufer um diese Uhrzeit rosa gefärbt. Abertausende Zwerg- und Rosaflamingos begeben sich im seichten Wasser auf Futtersuche. Auch verschiedene Entenarten, Säbelschnäbler, Seeschwalben und Kampfläufer besiedeln den See.
Ü: Sabana Lodge-Langano

02.Tag Langano - Addis Ababa

Den Vormittag entspannen wir am See. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach Addis Abeba.

01.Tag Addis Abeba - Debre Zeit - Rift Valley Seen - Awassa

Gegen 08 00 h morgens verlassen wir Addis Abeba Richtung Debre Zeit und zu den Seen Koka, Ziway, Langano, Abiata und Shalla.
Der von Bergen umrahmte Awassa See zählt zu den schönsten im Rift Valley. Er ist die Heimat einer enormen Population von Wasservögeln. An den Ufern können Flusspferde, Stummelaffen, Samtaffen und Paviane beobachtet werden.
Auf einer Bootsfahrt sehen wir den Fischern bei der Arbeit zu und erfreuen uns am Anblick von Fischadlern, Haubenzwergfischer und vielen anderen Wasservögeln.
Ü: Hotel

02.Tag Awassa - Langano - Addis Abeba

Nach dem Frühstück fahren wir zum Fischmarkt, wo der Fang des Tages feilgeboten wird. Auf der Rückfahrt halten wir noch beim Langano See zum Mittagessen. Anschließend Rückfahrt nach Addis Abeba.

01.Tag Addis Abeba - Nazret - Awash Nationalpark

Morgens Fahrt zum Awash Nationalpark durch Debre Zeit, Mojo und Nazret. Am späten Nachmittag unternehmen wir einen Game Drive im Park (Oryx-Antilopen, Buschböcke, Anubis-Paviane, Krokodile und viele endemische Vögel)) und besuchen die spektakulären Awash Wasserfälle.

Ü: Awash Lodge

02.Tag Awash Nationalpark - Debre Zeit Krater Seen - Addis Abeba

Nach dem Frühstück Fahrt nach Debre Zeit, wo wir an den Seen Hora und Kuriftu halten. Am späten Nachmittag erreichen wir Addis Abeba.

 

01.Tag Addis Abeba - Suba Wald - Weliso

Wir beginnen den Tag mit der Fahrt nach Suba und spazieren anschließend im Naturwald, um seltene Vögel, einige Säugetiere und die schöne Fauna zu genießen. Hier finden wir endemische Baumarten, die bis zu 400 Jahre alt sind. Darunter der Kriechwacholder die Steineibe.
Auch endemische Vögel, wie die Singtimalie, den Wellenbartvogel, den Goldrückenspecht, den Maskenpirol sowie den Klunkeribis. Auch der einheimische Menelik Buschbock kann hier gesichtet werden. Am Nachmittag Fahrt nach Weliso, wo wir den Rest des Tages in und um die schöne Lodge verbringen.

Ü: Negash Lodge

02.Tag Weliso - Wonchi Krater See - Addis Abeba

Heute fahren wir durch die herrliche Landschaft zum Wonchi Krater See. Auf nur 27 km überwinden wir einen Höhenunterschied von 1000 Metern. Am See unternehmen wir einen Spaziergang (oder einen Pferde-Ritt) zum Aussichtspunkt, von wo aus wir einen fantastischen Ausblick auf den schönen See genießen.
Über Ambo geht es zurück nach Addis Abeba.

 

 

Unser Tagesausflug führt uns vorerst in die 130 km nördlich von Addis Abeba gelegenen historischen Stadt Debre Birhan. Der große Kaiser Zera Yacob (1434-1468) ließ hier seine Hauptstadt errichten, nachdem er an diesem Ort ein Licht erblickte (fast sicher der Halley`sche Komet) und dies als göttliches Zeichen deutete. Spätere Kaiser verließen die Stadt; doch im 19.Jahrundert kam Debre Birhan noch einmal zu Hauptstadtehren des Shoa Reiches.

Weiter geht es nach Ankober, dessen Geschichte bis ins 12.Jahrhundert zurückreicht. Den Höhepunkt erreichte sie im 19.Jahrhundert als Krönungsstadt von Menelik II. und diente bis zur Gründung von Addis Abeba als Hauptstadt des Shoa Reiches. Wir besichtigen die Ruinen des Minilik sowie ein christliches Kloster. Der Ausblick auf das Rift Valley ist ein krönender Abschluss.

 

Die Schlucht des Blauen Nils liegt zirka 215 km nördlich von Addis Abeba und wir oft als Grand Canyon von Äthiopien bezeichnet. Die Schlucht besticht durch ihre enorme Größe und ihre natürliche Schönheit. Auf dem Rückweg besuchen wir das Debre Libanos Kloster. Es ist ein wichtiges klösterliches Zentrum der äthiopisch-orthodoxen Kirche. Es wurde um 13.Jhd. vom bekannten Mystiker St. Teklehaimanot gegründet.

Als letzter Besichtigungspunkt steht die Schlucht des Jemma Flusses auf dem Programm. Der Nilzufluss fällt steil über 1000 Meter in das darunterliegende Tal ab. Wir spazieren bergab zu einer portugiesischen Brücke aus dem 17.Jhd. Hier finden wir eine interessante Tierwelt; unter anderem können wir den Wellenbartvogel, den Schwarzkopfpirol, den Weißschnabelstar, den Spiegelschmätzer, die Weißrückenmeise, den Weißohrturaco und den Hemprich-Toko beobachten. Acu den endemischen Blutbrustpavian sollten wir zu Gesicht bekommen. Die Ankunft in Addis Abeba erfolgt am späten Nachmittag.

Wir starten mit dem Nationalmuseum von Äthiopien, einem der besten Museen hinsichtlich der Quantität und Qualität der Exponate. Archäologische Schätze sind die fossilen Knochen von Lucy, einem weiblichen Frühmenschen der Gattung Australopithecus Afarensis (3,2 Millionen Jahre alt). Der Fund im Jahre 1974 belegt, dass die Entwicklung zum Hominiden schon viel früher als bis dahin angenommen, stattgefunden hat. Das Museumbietet noch zahlreiche Artefakte der Voraxumitischen Zivilisation. Weiter geht es mit dem Ethnologischen Museum, das in einem ehemaligen Palast des Kaisers Haile Selassie untergebracht ist. Zur Sammlung gehören Alltagsgegenstände verschiedener Volksgruppen, christliche Kunst wie Ikonen und Prozessionskreuze sowie Musikinstrumente. Wechselnde Ausstellungen beziehen sich auf neueste Funde und Erkenntnisse

Nach dem Mittagessen Fahrt zum Merkato, dem vielleicht größten Freiluft-Marktes Afrikas, zur St. Georgs Kathedrale die 1896 als Danksagung für den Sieg über die Italiener in der Schlacht von Adua von Kaiser Menelik II. erbaut wurde. Abschließend fahren wir auf den mit Eukalyptus Bäumen bewachsenen Entoto, einem Aussichtsberg und dem ehemaligen Camp des Kaisers Menelik II. Rückfahrt zum Hotel

Melka Konture ist eine prähistorische Fundstätte am südlichen Ufer des Awash Flusses, gegenüber von Melka Awash. Sie zählt zu den wichtigsten Steinzeit Ausgrabungen Äthiopiens. Hier fand man unzählige Werkzeuge aus Basalt und anderem harten Gestein. Auch Fossilien längst ausgestorbener Tiere und Frühmenschen wurden hier ausgegraben.

Nach der Besichtigung von Melka Konture fahren wir weiter zur Felsenkirche Adaadi Mariam aus dem 12.Jahrhundert. Die Errichtung der Kirche wird dem König Lalibela zugeschrieben, der anlässlich eines Besuches des Mount Zuquala im Jahr 1106 den Auftrag zum Bau erteilte.
Etwas weiter südlich befindet sich Tyia, wo mehrere der eigentümlichen Stelen, die in weiten Teilen des südlichen Äthiopiens anzutreffen sind, besichtigt werden. Man nimmt an, dass dieser Monolith zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert aufgestellt wurde. Mit ziemlicher Sicherheit handelt es sich um Grabmäler, da jüngste Ausgrabungen Skelette junger Menschen in fötaler Position zum Vorschein brachten. Das UNESCO Weltkulturerbe umfasst an die 50 Stelen.

 

Die Halbtages-Tour von Addis Abeba umfasst den Besuch des Nationalmuseums, des Merkato, der St. Georg Kathedrale sowie eine Fahrt auf den Aussichtsberg Entoto.

Wir starten mit dem Nationalmuseum von Äthiopien, einem der besten Museen hinsichtlich der Quantität und Qualität der Exponate. Archäologische Schätze sind die fossilen Knochen von Lucy, einem weiblichen Frühmenschen der Gattung Australopithecus Afarensis (3,2 Millionen Jahre alt). Der Fund im Jahre 1974 belegt, dass die Entwicklung zum Hominiden schon viel früher als bis dahin angenommen, stattgefunden hat. Das Museumbietet noch zahlreiche Artefakte der Voraxumitischen Zivilisation.

Weiter geht es zum Merkato, dem größten "Open-Air" Marktes Afrikas, wo so ziemlich alles angeboten wird. Anschließend Fahrt zur St. Georg Kathedrale, die 1896 als Danksagung für den Sieg über die Italiener in der Schlacht von Adua von Kaiser Menelik II. erbaut wurde. Abschließend fahren wir auf den mit Eukalyptus Bäumen bewachsenen Entoto, einem Aussichtsberg und dem ehemaligen Camp des Kaisers Menelik II. Rückfahrt zum Hotel

Diese 11 Tage Kultur-Reise führt in den Norden Äthiopiens. Auf der "Historischen Route" steht die Kultur im Mittelpunkt. In den Simien-Bergen genießen sie spektakuläre Landschaften, Natur und beobachten endemische Tiere

Höhepunkte

  • wandern sie in den Simien Bergen und mischen sie sich unter die Blutbrustpaviane
  • entdecken sie endemische Tiere
  • besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den "Lebenden Wundern der Welt", den Felsenkirchen von Lalibela verzaubern
  • entdecken sie das antike Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade
  • spazieren sie zu den Märchenschlössern von Gondar
  • unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See und besuchen sie Inselklöster
  • sehen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Wasserfälle
  • besuchen sie Addis Abeba, die "Hauptstadt Afrikas und treffen sie ihren Vorfahren Lucy im Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopische Spezialitäten und genießen sie äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Ankunft in Addis Abeba, nachmittags Stadtrundfahrt.
Ü: Hotel.

02.Tag Addis Abeba - Bahir Dar

Morgens Fahrt nach Bahirdar durch die Blaue Nilschlucht.
Ü: Hotel

03.Tag Lake Tana-Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück Bootsfahrt auf dem Tana See mit Besichtigung von Inselklöstern. Am Nachmittag Fahrt zum 35 km entfernten Nil-Fall
Ü: Hotel

04.Tag Bahir Dar - Gondar

Fahrt nach Gondar durch die schöne Landschaft. Nachmittags Besichtigung des Schlossareals aus dem 17.Jhd sowie der Debre Birhan Selassie Kirche.
Ü: Hotel.

05.Tag: Gondar - Simien Mountains National Park

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir in den Simien Mountains Nationalpark. Den Rest des Tages wandern wir im Park herum.
Ü: Lodge.

06.Tag: Sankaber - Chenek-Simien Mountains

Heute steht ein entspannter Marsch durch die dramatische Gebirgslandschaft zu den Ginbar Wasserfällen und der Wolkafit Kette auf dem Programm.
Ü: Lodge.

07.Tag: Simien Mountains National Park - Axum

Nach dem Frühstück Fahrt nach Axum über Limalimo und der Tekeze Schlucht.
Ü: Hotel.

08.Tag Axum - Yeha

Nach dem Frühstück starten wir mit den Besichtigungen der alten Stadt. Nachmittags machen wir einen Ausflug zum vorchristlichen Tempel von Yeha.
Ü: Hotel.

09.Tag: Axum - Lalibela

Morgens Flug nach Lalibela. Anschließend Besichtigung der ersten Gruppe der Felsenkirchen aus dem 12.Jahrhundert.
Ü: Hotel.

10.Tag Lalibela - Asheten Mariam

Nach dem Frühstück Muli Ritt zum Asheten Mariam Kloster, nachmittags Besichtigung der zweiten Gruppe der wichtigsten Felsenkirchen.
Ü: Hotel.

11.Tag Lalibela - Addis Abeba

Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba, anschließend Stadtrundfahrt mit Merkato, Piassa und Entoto Aussichtsberg. Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet, lokalen Getränken und Folkloreshow ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Diese Reise führt Sie in die Gegenwart und Vergangenheit Äthiopiens, dem drittältesten christlichen Land der Welt. Der Norden Äthiopiens mit der Königsstadt Axum ist die Geburtsstätte der äthiopischen Zivilisation. Sie war einst ein Handelszentrum für exotische Waren aus Ägypten, Rom, Nubien, Syrien und Indien.

Hier wurde an Stelle eines Tempels die erste christliche Kirche errichtet und die Bundeslade aufbewahrt. Die Felsenkirchen von Lalibela zählen zu den unglaublichsten Bauwerken der Menschheit. Da diese heute noch religiösen Zwecken dienen, werden sie auch als "Die lebenden Wunder der Welt" bezeichnet. Diese bemerkenswerten Bauwerke wurden im 11. und 12.Jhd aus einem einzigen Felsblock gehauen und zeugen von der tiefen Religiosität der Äthiopier. Beide Städte zählen zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Schlösser von Gondar, die Inselklöster im Tana See, der Palast der Königin von Saba und ein Ausflug in den Simien Mountains Nationalpark sind weitere Höhepunkte.

Höhepunkte

  • wandern sie in den Simien Bergen und mischen sie sich unter die Blutbrustpaviane
  • entdecken sie endemische Tiere
  • besuchen sie 3 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den "Lebenden Wundern der Welt", den Felsenkirchen von Lalibela verzaubern
  • entdecken sie das antike Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade
  • spazieren sie zu den Märchenschlössern von Gondar
  • unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See und besuchen sie Inselklöster
  • sehen sie die Quelle des Blauen Nils und die Mächtigen Wasserfälle
  • besuchen sie Addis Abeba, die "Hauptstadt Afrikas und treffen sie ihren Vorfahren Lucy im Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopische Spezialitäten und genießen sie äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft am Bole Flughafen Transfer zum Hotel. Bei Ankünften am Vormittag Gelegenheit zu einer Stadtrundfahrt in Addis Abeba.
Ü: Hotel

02.Tag Addis Abeba - Axum

Morgens Transfer zum Flughafen und Flug Addis Abeba-Axum. Den Rest des Tages verbringen wir mit Besichtigungen in der antiken Stadt. Die heutigen Besichtigungspunkte sind: das Stelen-Feld, die Grabstätte Kalebs, die christlichen Inschriften des Königs Ezana aus dem 4.Jahrhundertthe der Palast der Königin von Saba, das archäologische Museum sowie der Tsion Mariam Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade.
Ü: Hotel 

03.Tag Axum - Yeha - Debre Damo

Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Ausflug zum vorchristlichen Tempel von Yeha und zur Klosteranlage von Debre Damo
Ü: Hotel

04.Tag Axum - Lalibela

Morgens Transfer zum Flughafen und Flug Axum-Lalibela, anschließend Besichtigung der ersten Gruppe der bekanntesten Felsenkirchen aus dem 12.Jahrhundert
Ü: Hotel

05.Tag Lalibela - Asheten Mariam

Nach dem Frühstück Muli Ritt zum Asheten Mariam Kloster. Nachmittags folgt die zweite Gruppe der Felsenkirchen.
Ü: Hotel

06.Tag Lalibela - Gondar

Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Gondar. Am Nachmittag startet die Rundfahrt in Gondar mit Besichtigung des Schlossareales, dem Pool des König Fasilidas und der berühmten Debrebirhan Sillassie Kirche.
Ü: Hotel.

07.Tag Simien Mountains Nationalpark

Ganztagesauslug in die herrliche Gebirgswelt des Simien Mountains Nationalparks.
Ü: Hotel

08.Tag Gondar-Bahirdar

Nach dem Frühstück Fahrt durch die schöne Landschaft nach Bahirdar, nachmittags Bootsfahrt auf dem Tana See mit Besichtigung von Inselklöstern.
Ü: Hotel

09.Tag Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Vormittags Ausflug zu den 35 km entfernten Blauen Nilfällen, nachmittags Stadtrundgang in Bahirdar mit Besuch eines lokalen Marktes.
Ü: Hotel

10.Tag Bahir Dar - Addis Abeba - Rückflug

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Bahir Dar-Addis Abeba. Je nach Abflugzeit Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir Sie zu einem Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet, lokalen Getränken und Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Entdecken sie das Land, das einst eines der größten Reiche der Antike war. Mischen sie sich unter die endemischen Gelada-Paviane und erkunden sie die weniger bekannten aber umso erstaunlicheren Felsenkirchen in der Region Tigray. Auch die Landschaft dieser Gegend ist atemberaubend.

Höhepunkte

  • wandern sie in den Simien Bergen und mischen sie sich unter die Blutbrustpaviane
  • entdecken sie endemische Tiere
  • besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den "Lebenden Wundern der Welt", den Felsenkirchen von Lalibela verzaubern
  • entdecken sie das antike Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade
  • spazieren sie zu den Märchenschlössern von Gondar
  • unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See und besuchen sie Inselklöster
  • sehen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Wasserfälle
  • entdecken sie die Landschaft und die Felsenkirchen von Tigray
  • besuchen sie Addis Abeba, die "Hauptstadt Afrikas und treffen sie ihren Vorfahren Lucy im Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopische Spezialitäten und genießen sie äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft Transfer zum Hotel, nachmittags Stadtrundfahrt.
Ü: Hotel.

02.Tag Addis Ababa-Bahirdar

Am Vormittag Fahrt nach Bahir Dar durch die Blaue Nil Schlucht.
Ü: Hotel

03.Tag Tana See - Blaue Nilfälle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück Bootsfahrt auf dem Tana See mit Besichtigung von Inselklöstern aus dem 14.Jhd.. Nachmittags Fahrt zu den zirka 35 km entfernten Nilfällen.
Ü: Hotel

04.Tag Bahir Dar - Gondar

Heute fahren wir nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung des Schloss Areals aus dem 17.Jhd. und der Debre Birhan Selassie Kirche.
Ü: Hotel

05.Tag Gondar -Simien Mountains National Park

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir in den Simien Mountains Nationalpark.
Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Wanderung rund um Sankaber.
Ü: Lodge

06.Tag Simien Mountains National Park-Axum

Auf der Fahr nach Axum über Limalimo und der Tekeze Schlucht genießen wir die aufregende Gebirgslandschaft.
Ü: Hotel

07.Tag Axum - Yeha

Vormittags besichtigen wir die antike Stadt Axum, nachmittags Ausflug zum vorchristlichen Tempel von Yeha.
Ü: Hotel

08.Tag Axum - Hauzien

Morgens Fahrt über die geschichtsträchtigen Adwa Berge nach Hauzien, wo einige der ältesten Felsenkirchen auf dem Besichtigungsprogramm stehen.
Ü: Hotel

09.Tag Hauzien

Heute erforschen wir die Tigray Felsenkirchen und die schönen umliegenden Berge.
Ü: Hotel

10.Tag Hauzien - Mekele

Nach dem Frühstück brechen wir Richtung Mekele auf. Auf der Strecke besuchen wir noch einige Felsenkirchen wie Wukro Cherkos, Abrha We-atsbeha, Dugum Selassie und andere.
Ü: Hotel

11.Tag Mekele - Lalibela

Auf der Fahrt nach Lalibela über Sekota besichtigen wir Yimrhane Kirstos und einige Dörfer des Agwe Stammes.
Ü: Hotel

12.Tag Die Felsenkirchen von Lalibela

Ganztags Besichtigung der wichtigsten und bekanntesten Felsenkirchen aus dem 12.Jhd.
Ü: Hotel

13.Tag Lalibela - Asheten Mariam

Vormittags Muli Ritt zum Asheten Mariam Kloster.
Ü: Hotel

14.Tag Lalibela - Addis Abeba - Rückflug

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba. Den Rest des Tages Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum, Ethnologischen Museum und Merkato, dem größten Freiluftmakt Afrikas.

Abends laden wir Sie auf ein traditionelles Abschiedsabendessen mit Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Für ein Jahrtausend isoliert vom Rest der Welt hat sich im Omo Tal eine verblüffende Vielfalt an Stämmen mit unterschiedlichsten Gebräuchen erhalten; darunter die Karo, die Mursi und die Hamer. Das Gebiet ist es heute eine der ursprünglichsten Regionen der Welt und verfügt mit seiner großen ethnischen Vielfalt über einen kulturellen Reichtum, wie er in solcher Dichte und Ursprünglichkeit einzigartig ist. Jede Gruppe hat ihre eigenen Riten und Traditionen. Trotz dem Mangel an herkömmlichen Materialien haben diese Stämme ihre ganz besondere Art des künstlerischen Ausdrucks. Wie zum Beispiel die Surma Experten im sogenannten „Bodypainting“ sind. Unter Verwendung von Ton und Pflanzenpigmenten werden fantastische Muster auf die Körper aufgetragen und dabei versucht, den Konkurrenten zu übertreffen. Wir haben das Privileg, abseits der Touristenpfade die Sitten und Gebräuche zu beobachten. Der Besuch kleinerer Nationalparks, lokaler Märkte und malerischen Dörfern sind weitere Höhepunkte. Bei dieser Rundreise besuchen Sie zusätzliche das Volk der Borena sowie die üppig tropische Region um Yirga Alem. Programmänderungen vorbehalten (Straßenverhältnisse). Die Reiseleitung wird versuchen, besondere Sehenswürdigkeiten kurzfrisitig mit einzubauen (z.B. Markttage, Feste)

Höhepunkte

  • Besuchen sie viele ethnische Gruppen
  • Genießen sie die natürliche Schönheit der abwechslungsreichen Landschaft
  • von Savannen bis tropischen Wäldern
  • sehen sie die Terrassenfelder von Konso - eine UNESCO-Weltnaturerbe-Stätte
  • erleben sie vielfältige Kulturen
  • sehen sie verschiedene Körperbemalungen und Haartrachte
  • shoppen sie auf farbenprächtigen afrikanischen Märkten
  • lernen sie etwas über den Kaffeeanbau in Äthiopien
  • machen sie eine Stadtrundfahrt in Addis Abeba - der "Hauptstadt" Afrikas
  • treffen sie ihren Vorfahren LUCY im Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopischen Spezialitäten und Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

 

Reiseverlauf

Das Programm im Omo-Valley ist flexibel. Der Reiseleiter wird je nach Reisetermin interessante Märkte und kulturelle Ereignisse einbauen.


01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft Transfer zum Hotel, nachmittags Stadtrundfahrt Addis Abeba.
Ü: Hotel

02.Tag Addis Ababa - Arbaminch

Morgens Fahrt in Richtung Süden durch das Rift Valley nach Arbaminch. auf der Strecke halten wir bei den Seen von Debre Zeyt
Ü: Hotel

03.Tag Arbaminch - Nechsar National Park - Lake Chamo

Am Vormittag unternehmen wir einen Game Drive im Nechsar Nationalpark. Nachmittags Bootsfahrt auf dem Chamo See, wo sich riesige afrikanische Krokodile und Flusspferde tummeln.
Ü: Hotel

04.Tag Arbaminch - Turmi

Nach dem Frühstück Fahrt nach Turmi durch die hügelige Landschaft. Auf dem Weg besuchen wir Stämme wie die Konso und Arbore.
Ü: Hotel

05.Tag Turmi - Hamer - Omorate (Desanech) - Turmi

Am kühlen Morgen fahren wir in ein Hamer Dorf, wo wir je nach Saison kulturelle Aktivitäten beobachten. Den Nachmittag verbringen wir bei den Desanech um Omorate
Ü: Hotel

06.Tag Turmi - Jinka

Nach dem Frühstück Fahrt nach Jinka mit Stopps bei den Benna. am Nachmittag Besuch des Völkerkundemuseums in Jinka
Ü: Hotel

07.Tag Jinka - Mursi - Jinka

Frühmorgen brechen wir auf einen Ausflug in den Mago Nationalpark auf. Besuch von Mursi Dörfern. Picknick Lunch im Park.
Ü: Hotel.

08.Tag Jinka - Yabello

Nach dem Frühstück Fahrt nach Yabello durch mit Stopps in Borana Dörfern
Ü: Hotel

09.Tag Yabello - Yirgalem

Vormittags besichtigen wir den "Singenden Brunnen" eine bemerkenswerte Besonderheit der Borena Kultur, Weiterfahrt nach Yirga Alem.
Ü: Hotel.

10.Tag Yirgalem - Awassa - Langano

Nach dem Frühstück Fahrt via Awassa (Fischmarkt) nach Langano. Auf dem Weg halten wir kurz am Shalla und Abyiata See.
Ü: Hotel

11.Tag Langano - Addis Ababa

Nach einer Erholungspause am schönen Langano See kehren wir nach Addis Abeba (mit Stopp am Ziway See) zurück.
Ü: Hotel

12.Tag Stadtrundfahrt in Addis Abeba

Heute besichtigen wir den ganzen Tag die Sehenswürdigkeiten von Addis Abeba. Unter anderen das Ethnologische Museum, das National Museum und den Merkato, den größten Freiluftmarkt Afrikas.
Abends laden wir Sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und lokalen Getränken und Folklore-Show ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Für ein Jahrtausend isoliert vom Rest der Welt hat sich im Omo Valley eine verblüffende Vielfalt an Stämmen mit unterschiedlichsten Gebräuchen erhalten; darunter die Karo, die Mursi und die Hamer. Das Gebiet ist es heute eine der ursprünglichsten Regionen der Welt und verfügt mit seiner großen ethnischen Vielfalt über einen kulturellen Reichtum, wie er in solcher Dichte und Ursprünglichkeit einzigartig ist. Jede Gruppe hat ihre eigenen Riten und Traditionen. Trotz dem Mangel an herkömmlichen Materialien haben diese Stämme ihre ganz besondere Art des künstlerischen Ausdrucks. Wie zum Beispiel die Surma Experten im sogenannten „Bodypainting“ sind. Unter Verwendung von Ton und Pflanzenpigmenten werden fantastische Muster auf die Körper aufgetragen und dabei versucht, den Konkurrenten zu übertreffen. Wir haben das Privileg, abseits der Touristenpfade die Sitten und Gebräuche zu beobachten. Der Besuch kleinerer Nationalparks, lokaler Märkte und malerischen Dörfern sind weitere Höhepunkte. Bei dieser Rundreise besuchen Sie zusätzliche das Volk der Borena sowie die üppig tropische Region um Yirga Alem. Programmänderungen vorbehalten (Straßenverhältnisse). Die Reiseleitung wird versuchen, besondere Sehenswürdigkeiten kurzfrisitig mit einzuplanen (z.B. Markttage, Feste)

Höhepunkte

  • Besuchen sie viele ethnische Gruppen
  • Genießen sie die natürliche Schönheit der abwechslungsreichen Landschaft
  • von Savannen bis tropischen Wäldern
  • sehen sie die Terrassenfelder von Konso - eine UNESCO-Weltnaturerbe-Stätte
  • erleben sie vielfältige Kulturen
  • sehen sie verschiedene Körperbemalungen und Haartrachte
  • shoppen sie auf farbenprächtigen afrikanischen Märkten
  • machen sie eine Stadtrundfahrt in Addis Abeba - der "Hauptstadt" Afrikas
  • treffen sie ihren Vorfahren LUCY im Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopischen Spezialitäten und Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf

Das Programm im Omo-Valley ist flexibel. Der Reiseleiter wird je nach Reisetermin interessante Märkte und kulturelle Ereignisse einbauen.

01.Tag Ankunft in Addis Abeba


Ankunft in Addis Abeba, nachmittags Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum und ethnologischen Museum
Ü: Hotel.

02.Tag Addis Abeba - Arbaminch

Heute geht es nach Arbaminch via Debre Zeit Grabenbruch-Seen.
Ü: Hotel.

03.Tag Arbaminch - Nechsar National Park - Lake Chamo

Fahrt zum Nechsar Nationalpark mit Game Drive und anschließender Bootsfahrt auf den Chamo See.
Ü: Hotel.

04.Tag Arbaminch - Turmi

Nach einem zeitigen Frühstück Fahrt nach Jinka mit Besuch diverser Stämme.
Ü: Camping oder Lodge.

05.Tag Turmi - Omorate

Am kühlen morgen Fahrt nach Omorate, wo die Desanech (Geleb) leben. Bootsüberquerung des Omo Flusses. Bei den Hamer erleben Sie je nach Saison verschiedene kulturelle Aktivitäten sowie abends den berühmten Evangadi (Hamer Tanz).
Ü: Camping oder Lodge.

06.Tag: Turmi - Keyafer - Jinka

Morgens geht es weiter nach Jinka über Keyafer mit seinem bunten Wochenmarkt.
Ü: Hotel.

07.Tag Jinka - Mursi - Jinka

Heute fahren wir zu den Mursi, den wohl bekanntesten Bewohnern des südlichen Omo Tales.
Ü: Jinka Resort Hotel-Jinka.

08.Tag Jinka - Arbaminch

Morgens Rückfahrt nach Arbaminch mit kurzen Stopps in verschiedenen Dörfern wie Erbore und Tsemay
Ü Hotel.

09.Tag Arbaminch - Chencha - Langano

Auf der Fahrt nach Langano sehen Sie noch einige der schönsten Seen im Rift Valley sowie weitere Dörfer der Einheimischen.
Ü: Hotel.

10.Tag Langano - Addis Abeba - Rückflug

Nach einem erholsamem Vormittag im und am Langano See Rückfahrt nach Addis Abeba mit Stopp am Ziway See.

Abends laden wir Sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und lokalen Getränken sowie einer Folklore Show ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Für ein Jahrtausend isoliert vom Rest der Welt hat sich im Omo Valley eine verblüffende Vielfalt an Stämmen mit unterschiedlichsten Gebräuchen erhalten; darunter die Karo, die Mursi und die Hamer. Das Gebiet ist es heute eine der ursprünglichsten Regionen der Welt und verfügt mit seiner großen ethnischen Vielfalt über einen kulturellen Reichtum, wie er in solcher Dichte und Ursprünglichkeit einzigartig ist. Jede Gruppe hat ihre eigenen Riten und Traditionen. Trotz dem Mangel an herkömmlichen Materialien haben diese Stämme ihre ganz besondere Art des künstlerischen Ausdrucks. Wie zum Beispiel die Surma Experten im sogenannten „Bodypainting“ sind. Unter Verwendung von Ton und Pflanzenpigmenten werden fantastische Muster auf die Körper aufgetragen und dabei versucht, den Konkurrenten zu übertreffen. Wir haben das Privileg, abseits der Touristenpfade die Sitten und Gebräuche zu beobachten. Der Besuch kleinerer Nationalparks, lokaler Märkte und malerischen Dörfern sind weitere Höhepunkte. Bei dieser Rundreise besuchen Sie zusätzliche das Volk der Borena sowie die üppig tropische Region um Yirga Alem. Programmänderungen vorbehalten (Straßenverhältnisse). Die Reiseleitung wird versuchen, besondere Sehenswürdigkeiten kurzfristig mit einzuplanen (z.B. Markttage, Feste)

Höhepunkte

  • Besuchen sie viele ethnische Gruppen
  • Genießen sie die natürliche Schönheit der abwechslungsreichen Landschaft
  • von Savannen bis tropischen Wäldern
  • sehen sie die Terrassenfelder von Konso - eine UNESCO-Weltnaturerbe-Stätte
  • erleben sie vielfältige Kulturen
  • sehen sie verschiedene Körperbemalungen und Haartrachte
  • shoppen sie auf farbenprächtigen afrikanischen Märkten
  • machen sie eine Stadtrundfahrt in Addis Abeba - der "Hauptstadt" Afrikas
  • treffen sie ihren Vorfahren LUCY im Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopischen Spezialitäten und Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf

Das Programm im Omo-Valley ist flexibel. Der Reiseleiter wird je nach Reisetermin interessante Märkte und kulturelle Ereignisse einbauen.

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach Ankunft am Bole Flughafen nimmt Sie ein Vertreter von Grand Holidays Ethiopia in Empfang. Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum, Merkato, St. Georgs-Katedrale und dem Aussichtsberg Entoto.
Ü: Hotel

02.Tag Addis Abeba - Arbaminch

Wir beginnen unsere Tour mit einer Fahrt durch den Großen Grabenbruch nach Arbaminch. Wir halten in Debre Zeyt mit seinen Seen
Ü: Lodge Hotel-Arbaminch.

03.Tag Arbaminch - Nechsar National Park - Lake Chamo

Frühmorgens Game Drive im Nechsar National Park. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Chamo See, wo wir die größten afrikanischen Krokodile und Flusspferde beobachten können
Ü: Lodge Hotel-Arbaminch.

04.Tag Arbaminch - Turmi

Zeitig am Morgen verlassen wir Arbaminch. auf der Fahrt nach Turmi halten wir in verschiedenen Dörfern. Unter anderem besuchen wir die Konso und genießen die hügelige Landschaft.
Ü: Lodge-oder Camping

05.Tag Turmi -Hamer Dörfer- Omorate (Desanech) - Turmi

Heute unternehmen wir einen Ausflug zu den Hamer und den Desanech.
Ü:  Lodge oder Camping

06.Tag Turmi - Jinka

Vormittags Fahrt nach Jinka mit Stopps bei den Benna. am Nachmittag Besuch des Ethnologischen Museums in Jinka.
Ü: Jinka Resort

07.Tag Jinka - Mursi - Jinka

Frühmorgens Fahrt zu einem Mursi-Dorf. Picknick-Lunch im Mago Nationalpark. Rückfahrt nach Jinka durch den Park.
Ü: Resort Hotel-Jinka.

08.Tag Jinka - Arbaminch

Auf der Rückfahrt nach Arbaminch stoppen wir in verschiedenen Dörfern der Erbore und Tsemay.
Ü: Lodge Hotel-Arbaminch.

09.Tag Arbaminch - Tia - Addis Abeba - Rückflug

Nach dem Frühstück Ausflug zu den Dorze. Weiterfahrt nach Addis Abeba über Butajira. Hier besuchen wir noch einige Stämme (Gurage, Oromo). Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet, lokalen Getränken und Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Für ein Jahrtausend isoliert vom Rest der Welt hat sich im Omo Tal eine verblüffende Vielfalt an Stämmen mit unterschiedlichsten Gebräuchen erhalten; darunter die Karo, die Mursi und die Hamer. Das Gebiet ist es heute eine der ursprünglichsten Regionen der Welt und verfügt mit seiner großen ethnischen Vielfalt über einen kulturellen Reichtum, wie er in solcher Dichte und Ursprünglichkeit einzigartig ist. Jede Gruppe hat ihre eigenen Riten und Traditionen.

Eine ganz spezielle Art diese unglaubliche Region zu erkunden, ist diese Wander- und Camping Tour. Sie erleben Stämme, die sehr selten von Touristen besucht werden und haben Gelegenheit, hautnah das tägliche Leben dieser Menschen kennenzulernen.

Reiseverlauf


01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. Anschließend Stadtrundfahrt mit Entoto, Nationalmuseum, Ethnologisches Museum und Mercato, dem größten Freiluftmarkt Afrikas.
Ü: Hotel in Addis Abeba

02.Tag Addis Abeba-Jimma

Nach dem Frühstück fahren wir in südwestlicher Richtung durch die Hügellandschaft in das Kaffeeanbaugebiet Äthiopiens und besuchen Gurage Dörfer.
Ü: Hotel-Jimma

03.Tag Jimma - Mizan

Morgens Fahrt nach Mizan. auf dem Weg halten wir in verschiedenen Dörfern der Yem und Keficho.
Ü: Hotel-Mizan

04.Tag Mizan - Kibish

Am Vormittag genießen wir die herrliche Landschaft auf der Fahrt nach Kibish. Auch heute besuchen wir einige Stämme wie z.B. die Diz und Minit
Ü: Camping-Kibish

05.Tag Kibish - Surma

Wir verbringen den ganzen Tag in der Gegend von Kibish. Auf dem Programm stehen heute Surma-Dörfer, deren Bewohner, wie ihre Verwandten am anderen Ufer des Omo Flusses, für ihre Körperbemalung und die Lippenteller bekannt sind.
Ü: Camping-Kibish

06.Tag Kibish - Omo National Park

Der heutige Tag steht im Zeichen von Wildbeobachtungen im Omo Nationalpark, wo wir eine Pirschfahrt unternehmen.
Ü: Camping-Omo.

07.Tag Omo National Park

Nach dem Frühstück erkunden wir den Nationalpark. Mit etwas Glück treffen wir auf Großwild wie Elefanten und Büffel.
Ü Camping-Omo.

08.Tag Omo-Kibish

Morgens brechen wir Richtung Kibish auf. Beim Besuch einiger Stämme können wir je nach Saison die Riten und Tänze beobachten.
Ü: Camping-Kibish

09.Tag Kibish - Mizan

Auf der Route nach Mizan besichtigen wir weitere Dörfer und Kaffee-Plantagen.
Ü: Hotel-Mizan

10.Tag Mizan - Jimma

Nach der Ankunft in Jimma Besichtigung des Aba Jifar Palastes sowie eines Marktes.
Ü: Hotel-Jimma

11.Tag Jimma - Addis Ababa

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Addis Abeba mit Stopps beim schönen Wonchi Kratersee und dem Suba Wald.
Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir Sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folklore-Show ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Diese Tour bietet eine einzigartige und unvergleichliche Kombination von Geschichte, Kultur und spektakulärer Landschaft. Der Weg führt von den Yosef Abune Bergen über Wedebye, die Degosach Ebene durch den schönen afroalpinen Hochwald zu kleinen, abgeschiedenen Dörfern, und zu antiken Felsenkirchen aus dem 6. und 12.Jhd.

Das Programm beinhaltet: die Felsenkirchen von Lalibela, den Abune Yosef Berg (der dritthöchste Berg Äthiopiens) und einige weniger bekannte Felsenkirchen sowie schönes Farmland und Berge in der Lasta Mountains Bergkette

Dieser Trip ist die perfekte Einführung in die unglaubliche Vielfalt von weniger bekannten und besuchten antiken Zivilisationen Äthiopiens. Die unvergleichliche Szenerie des Abune Yosef Berges steht im Kontrast zu den Ebenen von Bilbala und Wag Yirma. Diese Tour ist wirklich "Off the beaten track"!

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Transfer zum Hotel und anschließend Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum, Ethnologischen Museum und Merkato, dem größten Freiluftmarkt Afrikas.
Ü: Hotel

02.Tag Addis Abeba - Lalibela (2500m)

Vormittags Flug Addis Abeba-Lalibela, anschließend Besichtigung des ersten Teiles der berühmten Felsenkirchenkirchen
Ü: Hotel.

03.Tag Lalibela – Merebarbu (3500m)

Nach dem Frühstück Fortsetzung des Besichtigungsprogrammes mit dem zweiten Teil der Felsenkirchen. Am Nachmittag Wanderung nach Merebarbu. Auf dem Weg besuchen wir das Asheten Mariam Kloster aus dem 13.Jhd.
Ü Camping in Merebarbu.

04.Tag Merebarbu - Wedebye (3700m)

Heute trekken wir zirka 4 Stunden von Merebarbu nach Wedebye (3600 bis 3800).
Ü: Camping in Wedebye

04.Tag Wedebye - Abune Yosef (3900m)

Weiter geht es zum Abune Yosef (4130). Auf der vierstündigen Wanderung genießen wir herrliche Ausblicke und die afroalpine Vegetation. Mit etwas Glück sehen wir die Blutbrustpaviane und den Simien Wolf.
Ü: Camping im Gebiet des Abune Yosef.

06.Tag Abune Yosef - Degosach - Yimrehane Kirstos

Vom Abune Yosef, dem dritthöchsten Berg Äthiopiens, wandern wir über das Degosach Plateau, wo wir einige Dörfer besuchen. In Yimrhane Kirstos besichtigen wir eine Kirche aus dem 12.Jhd., die für ihren einzigartigen Baustil und der Innendekoration berühmt ist.
Ü: Camping in Yimrha.

07.Tag Yimrha - Arbatu Ensesa - Lalibela

Morgens gehen wir bergab nach Arbatu Ensesa, einer Felsenkirche aus den 4.Jhd.. Dort treffen wir unseren Fahrer für die Rückfahrt nach Lalibela. Auf der Strecke besuchen wir noch Bilbala Cherkos.
Ü: Hotel.

08.Tag Lalibela - Addis Abeba - Rückflug

Vormittags Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba, wo noch weitere Stadtbesichtigungen auf dem Programm stehen sowie Zeit für Ihre Heimreisevorbereitungen. Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folklore-Show ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Der Trekk führt Sie in den Bale Mountains National Park, dem größten afroalpinen Habitat Afrikas. Diese Region umfasst ein riesiges Hochplateau mit zahllosen vulkanischen Kegeln, zerklüfteten Bergspitzen, schönen Seen und tiefen Schluchten, in denen sich Gebirgsflüsse ihren Weg in das Tiefland bahnen. Der Nationalpark ist ein Paradies für viele endemische Tiere wie den äthiopischen Wolf, dem Berg-Nyala und vielen Vogelarten.

Es gibt Gipfel, die über 4000 Meter reichen, unter anderem der Mount Tulliu Deemtu, den mit 4377 Meter zweithöchsten Bergs Äthiopiens. Durch die abgeschiedene Höhenlage sind die Bale Berge noch unberührt und außergewöhnlich schön.

Dem Bergwanderer erschließt sich eine einzigartige Welt in dieser abgeschiedenen Bergregion. Der Besuch von Dörfern entlang der Route gewährt tiefe Einblicke in die Kultur sowie den Sitten und Gebräuchen der einheimischen Bevölkerung.

Reiseverlauf

01.Tag:  Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft erwartet Sie ein Vertreter von Gand Holidays Ethiopia. Transfer zum Hotel.
Ü: Hotel-Addis Abeba.

02.Tag  Addis - Äthiopisches Rift Valley - Dinsho

Nach dem Frühstück Fahrt durch den äthiopischen Grabenbruch und der aufregenden Bergwelt nach Dinsho, dem Hauptquartier des Nationalparks. Den Rest des Tages machen wir eine Wanderung und versuchen, einige Wildtiere zu beobachten.
Ü:  Lodge oder Camping.

03.Tag  Dinsho - Gesay Valley - Dinsho

Heute gehen wir ins Gesay Tal über die herrliche Hochebene mit vielen Beispielen afroalpiner Vegetation. Auch heute werden wir die Tierwelt beobachten.
Ü: Lodge oder Camping.

04.Tag    Dinsho – Senettie Plateau - Goba

Vormittags Fahrt von Dinsho zum Senettie Plateau, eines der höchsten Punkte des Nationalparks. Den Rest des Tages wandern wir in der Gegend, um vielleicht den Afrikanischen Wolf oder den Schabrackenschakal zu sichten. Nachmittags fahren wir nach Goba.
Ü: Hotel-Bale Goba.

05.Tag  Goba - Wendogenet

Morgens Fahrt nach Wendogenet, anschließend unternehmen wir eine entspannte Wanderung in den Naturwäldern.
Ü: Hotel-Wendogenet.

06.Tag  Wendogenet - Addis Abeba

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Addis Abeba, wo wir die restliche Zeit für eine Stadtbesichtigung nutzen. Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.Ende der Tour

 

Dieser recht anspruchsvolle Trek führt Sie in den Bale Mountains National Park, dem größten afroalpinen Habitat Afrikas. Diese Region umfasst ein riesiges Hochplateau mit zahllosen vulkanischen Kegeln, zerklüfteten Bergspitzen, schönen Seen und tiefen Schluchten, in denen sich Gebirgsflüsse ihren Weg in das Tiefland bahnen. Der Nationalpark ist ein Paradies für viele endemische Tiere wie den Afrikanischen Wolf, dem Berg-Nyala und vielen Vogelarten.

Es gibt Gipfel, die über 4000 Meter reichen, unter anderem der Mount Tulliu Deemtu, den mit 4377 Meter zweithöchsten Bergs Äthiopiens. Durch die abgeschiedene Höhenlage sind die Bale Berge noch unberührt und außergewöhnlich schön.

Dem Bergwanderer erschließt sich eine einzigartige Welt in dieser abgeschiedenen Bergregion. Der Besuch von Dörfern entlang der Route gewährt tiefe Einblicke in die Kultur sowie den Sitten und Gebräuchen der einheimischen Bevölkerung.

Reiseprogramm:       

01.Tag  Ankunft Addis Abeba

Nach der Ankunft werden Sie von einem Grand Holidays Ethiopia Vertreter am Flughafen empfangen. Transfer zum gebuchten Hotel.
Ü: Hotel in Addis Abeba.

02.Tag  Addis Abeba - Äthiopisches Rift Valley – Dinsho

Nach dem Frühstück Fahrt durch den äthiopischen Grabenbruch mit seinen schönen Seen und den spektakulären Bergen. Den Rest des Tages Spaziergang durch den Zedernwald rund um das Park-Hauptquartier wo eine hohe Konzentration an Buschböcken und Bale Mountain Nyalas anzutreffen ist.
Ü: Camping in Dinsho.

03.Tag   Dinsho - Gesay Valley – Dinsho (3250m)

Trekking Zeit: 5-6 h
Trek zum Gesay Valley, dem nördlichen Ausläufer des Parks. Während der Wanderung im indigenen Wald konnten schon Buschböcke, Berg Nyalas und äthiopische Wölfe beobachtet werden.
Ü: Camping in Dinsho.

04.Tag  Dinsho – Weib  Valleys - Fincha ábera

Trekking Zeit: ~6 h
Wanderung durch das liebliche Weib Tal zum schönen Wasserfall von Finch’abera. 
Ü: Camping

05.Tag   Fincha ábera - Merero - Wasmea

Trekking Zeit: 8 h
Trekk zwischen Gipfeln des Merero; sehen und kosten Sie die eigenartigen Mineralquellen bevor ein steiler Aufstieg auf das Sanettie Plateau führt
Ü:  Camping

06.Tag  Wasama Valley - Batu - Garba Guracha See

Trekking Zeit: 9 h
Besteigung des Batu (4203 m), weiter über einen Teil des "Batu-Hufeisens" bis zum lieblichen Garba Guracha See am Fuße gewaltig emporragender Klippen am Ende des Tegona Tales.
Ü: Camping in Garba Guracha.

07.Tag  Garba Guracha - Konthe – Goba

Trekking Zeit: 3 h
Trekk über das Plateau mit seiner herrlichen Hochlandszenerie, vorbei an vielen kleinen Seen nach Konthe, wo die Fahrzeuge auf uns warten. Fahrt nach Goba.
Ü: Wabe Shebele Hotel

08.Tag  Goba - Wendogenet

Morgens Fahrt nach Wondogent. Den Rest des Tages verbringen wir mit einer erholsamen Wanderung in den mit Naturwald bewachsenen Bergen.  
Ü: Hotel-Wendogenet.

09.Tag  Wendogenet - Addis Abeba

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Addis Abeba. Der Rest des Tages ist für eine kleine Stadtrundfahrt reserviert. Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Diese Tour ist eine unschlagbare Kombination aus Kultur- und Naturerlebnis. Die Simien Berge bieten die vielleicht dramatischsten Berglandschaften Afrikas. Große vulkanische Kegel, vor 40 Millionen Jahren geformt, erodierten zu fantastischen Klippen, Felsnadeln und Tafelbergen, den "Schachfiguren Gottes", wie es ein Autor treffend beschrieb. Tiefe Schluchten, Flusstäler und weite Hochebenen erstrecken sich bis Eritrea. Viele Gipfel sind über 4000 Meter hoch.

Dieser Trekk führt uns durch atemberaubende Landschaften mit tiefen Schluchten, zerklüfteten Klippen und himmelhohen Felstürmen. Der Park ist auch die Heimat vieler endemischer Pflanzen und Tierarten wie dem Blutbrustpavian, dem äthiopischen Steinbock und vielen Vogelarten und wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

In Gondar und Lalibela sowie auf den Inseln im Tana See erwartet Sie Kultur pur. Aber auch die freundliche Bevölkerung trägt das Ihre zu einer fantastischen Reise bei.

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft Transfer zum Hotel, anschließend Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum, Ethnologischen Museum und Merkato.
Ü: Hotel

02.Tag Addis Abeba - Bahir Dar

Morgens Fahrt nach Bahirdar durch die Große Nilschlucht.
Ü: Hotel.

03.Tag Tana See - Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück Bootsfahrt auf dem Tana See mit Besichtigung von Inselklöstern. Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausflug zu den 38 km entfernten Nil-Fällen.
Ü: Hotel.

04.Tag Bahir Dar - Gondar

Vormittags Fahrt nach Gondar durch die schöne Landschaft. Den Rest des Tages Besichtigungen in Gondar, darunter das Palastareal und die berühmte Deberbirhan Sellassie Kirche.
Ü: Hotel

05.Tag Gondar - Simien Mountains (3200m)

Nach einen zeitigen Frühstück brechen wir zu den Simien-Bergen auf, nachmittags wandern wir in der Gegend von Sankaber.
Ü: Camping in Sankaber.

06.Tag Sankaber nach Geech (3600m)

Der heutige Trek führt uns von Sankaber nach Geech (5-6 Stunden).
Ü: Camping in Geech

07.Tag Geech – Imetegogo – Cheneck (3600m)

In 7-9 Stunden erwandern wir die schönsten Aussichtspunkte des Nationalparks inklusive dem Intaye (4000 m)
Ü: Camping in Chenek.

08.Tag Cheneck - Gondar

Vormittags Wanderung um Cheneck, anschließend Rückfahrt nach Gondar
Ü: Hotel.

09.Tag Gondar - Lalibela

Vormittags Flug von Gondar nach Lalibela. Im Anschluss Besichtigung der wichtigsten Felsenkirchen von Lalibela
Ü: Hotel.

10.Tag Lalibela - Addis Abeba

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Abends laden wir Sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und mit Folklore-Darbietungen ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

 

Die Simien Berge bieten die vielleicht dramatischsten Berglandschaften Afrikas. Große vulkanische Kegel, vor 40 Millionen Jahren geformt erodierten zu fantastischen Klippen, Felsnadeln und Tafelbergen, den "Schachfiguren Gottes", wie es ein Autor treffend beschrieb. Tiefe Schluchten, Flusstäler und weite Hochebenen erstrecken sich bis Eritrea. Viele Gipfel sind über 4000 Meter hoch. Wir erwandern auch den höchsten Berg Äthiopiens, den Ras Dashen!

Diese Wanderung führt uns durch atemberaubende Landschaften mit tiefen Schluchten, zerklüfteten Klippen und himmelhohen Felstürmen. Wir besteigen einige der höchsten Gipfel Afrikas; den Ras Dashen (4620 m), den Buyit Ras (3250 m)und den Bwahit (4430 m). Der Park ist auch die Heimat vieler endemischer Pflanzen und Tierarten wie dem Blutbrustpavian, dem äthiopischen Steinbock und vieler Vogelarten und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Auf den Wanderungen lernen Sie auch das Leben der weitestgehend isolierten Bevölkerung, deren Sitten und Gebräuche sowie uralten Anbaumethoden kennen.

Reiseverlauf


01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Ankunft in Addis Abeba, Transfer zum Hotel. Bei Ankünften am Vormittag Möglichkeit zu einer faklutative Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum, ethnologischen Museum, Merkato.
Ü: Hotel

02.Tag Addis Abeba – Gondar- Sanka Ber (3,200m)

Flug von Addis Abeba nach Gondar, Weiterfahrt nach Sanka Ber (136 km).
Ü: Camping.

03.Tag Sanka Ber – Geech (3,550m)

Genießen Sie auf einer zirka 5-6 stündigen Wanderung die bemerkenswerte Aussicht. 
Ü: Camping.

04.Tag Geech - Imetgogo (3,986m) – Geech

Der heutige Trekk führt uns nach Imetgogo (rund 6 Stunden) mit den vielleicht schönsten Aussichten im Semien Mountains Nationalpark.
Ü: Camping.

05.Tag Geech - Chenek (3,600m)

Auf der Wanderung von Chenek (rund 7 Stunden) treffen wir auf viele heimische Tierarten, mit etwas Glück auch auf den äthiopischen Steinbock (Walia Ibex)
Ü Camping

06.Tag Chenek – Ambiqo

Heute geht es nach Ambiqo (6 – 8 h) mit Besteigung des zweithöchsten Berges Äthiopiens, dem Buhit Mountain.
Ü: Camping.

07.Tag Ambiqo – Ras Dashen (4,620m) - Ambiqo

Dieser Tag steht im Zeichen des höchsten Berges Äthiopiens, dem Ras Dashen (4620 m). Auf-und Abstieg zirka in 8-9 Stunden.
Ü: Camping.

08.Tag Ambiqo – Cheneck

Wanderung zurück nach Cheneck. Mit etwas Glück sehen wir äthiopische Wölfe und den Simien Fuchs.
Ü: Camping.

09.Tag Chenek - Gondar

Rückfahrt nach Gondar mit anschließender Stadtbesichtigung.
Ü: Hotel.

10.Tag Gondar- Addis Abeba

Morgens Flug Gondar-Addis Abeba, Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir Sie abends auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet, lokalen Getränken und Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Das Meskel Fest gehört wohl zu den farbenprächtigsten Feiertagen in Äthiopien und erinnert an die Kreuzfindung der Hl. Helena (250-330 n.Chr.) und wird seit über 1600 Jahren zelebriert. Jährlich am 26./27.September versammeln sich allerorts zigtausende Menschen um in feierlichen Prozessionen, Tänzen und Freudenfeuern diesem Ereignis zu gedenken. Es ist auch die Jahreszeit, in der das berühmte Meskel-Gänseblümchen die Ebenen und Berghänge in strahlendes Gelb taucht.

Diese Rundreise führt den Reisenden in die gelebte 3000-jährige Geschichte und die Mysterien des äthiopischen Christentums ein. Die berühmten Sehenswürdigkeiten von Axum mit dem Stelen-Park, den Überresten des Palastes der Königin von Saba, der Tempel von Yeha und die Felsenkirchen von Lalibela sind Zeugen der einmaligen Vergangenheit Äthiopiens.

Begleiten Sie uns auf dieser Reise und werden Sie Zeuge uralter afrikanischer Kultur und Zivilisation.

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des Meskel-Festes in Lalibela 
  • Besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft am Bole Flughafen werden Sie von einem Vertreter von Grand Holidays Ethiopia empfangen, Transfer zum Kaleb Hotel (****). Bei Ankünften am Vormittag Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt.
Ü:  Hotel-Addis Abeba.

02.Tag Addis Abeba - Bahir Dar

Vormittags Fahrt nach Bahirdar durch die große Nilschlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und GohaTsion.
Ü: Hotel-Bahirdar.

03.Tag Tana See - Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Tana See mit Besichtigung von Inselklöstern aus dem 14.Jahrhundert. Nachmittags steht ein Ausflug zu den 25 km entfernten Blauen Nilfällen auf dem Programm.
Ü: Hotel-Bahirdar.

04.Tag Bahir Dar - Gondar

Heute fahren wir durch die schöne Landschaft nach Gondar. Nachmittags erkunden wir die Stadt.
Ü: Hotel.

05.Tag Gondar - Simien Mountains

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir in den Simien Mountains Nationalpark. Dort unternehmen wir eine kleine Wanderung rund um Sankaber, einem Teil des Nationalparks.
Ü:Simien Lodge-Buyit Ras.

06.Tag Simien Mountains National Park-Axum

Vormittags Fahrt nach Axum durch die herrliche Landschaft der Simien Berge über Limalimo und die Tekeze Schlucht.
Ü: Hotel

07.Tag Axum

Heute besichtigen wir die Sehenswürdigkeiten von Axum: Stelen Park, Kalebs Grabstätte, die christlichen Inschriften des König Ezana aus dem 4.Jahrhundert, Palast der Königin von Saba, archäologisches Museum und die Aufbewahrungsstätte der Bundeslade, die Tsion Mariam Kirche (Axumitische Marienkirche).
Ü: Hotel

08.Tag Axum - Mekele

Vormittags Fahrt durch die geschichtsträchtigen Berge von Adwa. Auf der Strecke Besichtigung des vorchristlichen Tempels von Yeha und der Felsenkirche Wukro Cherkos 
Ü: Hotel

09.Tag Mekele - Lalibela

Auf unserer Fahrt nach Lalibela über Sekota halten wir bei der Kirche Yimrehane Kristos und besuchen einige Dörfer der Agwe.
Ü: Hotel

10.Tag Meskel Abend in Lalibela

Vormittags Besichtigung der ersten Gruppe der bekanntesten Felsenkirchen wie Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel und Bete Denagil.
Ü: Hotel

11.Tag Meskel Fest in Lalibela

Vormittags werden wir Zeuge einer der farbenprächtigsten und wichtigsten religiösen Feierlichkeiten in Äthiopiens, dem Meskel Fest in Lalibela. Den restlichen Tag setzen wir unsere Reise durch Äthiopiens langer und erstaunlicher Geschichte fort. Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.
Ü: Hotel

12.Tag Lalibela - Kombolcha

Auf unserer Fahrt nach Kombolcha überqueren wir die verblüffende Landbrücke Yeju Wadla Delanta, einem Hochplateau das die Regionen Wello und Gondar sowie die schönen Lasta Berge verbindet.
Ü: Hotel-Kombolcha.

13.Tag Kombolcha - Addis Abeba - Rückflug

Vormittags Rückfahrt nach Addis Abeba durch Kemise, Ataye, Shewarobit und Debresina. In Kemiise sehen wir einen lokalen Markt verschiedener Stämme.
Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Diese Kultur-Rundreise führt Sie in den Norden Äthiopiens. Sie nehmen an den Feierlichkeiten zu Ehren des Hl. Georg (Sebaratmu Giorgis) in Lalibela teil, die dem Timkat Fest in Bezug auf Farbenpracht und Wichtigkeit in nichts nachsteht. Es ist zwar nicht so bekannt, aber dennoch sehr lohnenswert, im Rahmen einer Rundreise daran teilzunehmen. Nur eine Woche nach Timkat finden die Feierlichkeiten in und um die Felsenkirche des Hl. Georg statt.

Zu den weiteren Höhepunkten dieser Rundreise zählen, die historischen Städte Axum, Gondar, die Inselklöster im Tana See, der Palast der Königin von Saba, der Aufbewahrungsort der Bundeslade und die spektakulären Simien Berge. Dort haben Sie Gelegenheit, herumzuwandern und die Blutbrustpaviane zu beobachten.

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des Sebaratmu (St. Georg) Festes in Lalibela 
  • Besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf

01.Tag, 15.Jan Ankunft in Addis Abeba

Ankunft am Bole International Airport, Empfang durch einen Grand Holidays Ethiopia Vertreter, Transfer zum Hotel (4*). Bei Ankünften am Vormittag Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt.
Ü: Hotel-Addis Abeba.

02.Tag, 16.Jan Addis Abeba - Bahir Dar

Morgens Fahrt nach Bahirdar durch die Blaue Nil Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion.
Ü: Hotel-Bahir Dar.

03.Tag, 17.Jan Lake Tana - Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Tana See, wo wir Inselklöster aus dem 14.Jahrhunder besichtigen. Am Nachmittag Ausflug zu den 25 km entfernten Blauen Nilfällen.
Ü: Hotel-Bahirdar.

04.Tag, 18.Jan Bahir Dar - Gondar

Heute fahren wir durch die schöne Landschaft nach Gondar, wo wir am Nachmittag die alte Stadt besichtigen.
Ü: Hotel

05.Tag, 19.Jan Gondar - Simien Mountains

Nach einem zeitigen Frühstück geht es in den Simien Mountains Nationalpark.
Den Rest des Tages verbringen wir mit der Erforschung der Umgebung von Sankaber, einem Teil des Nationalparks.
Ü: Simien Lodge-Buyit Ras

06.Tag, 20.Jan Simien Mountains National Park-Axum

Morgens Fahrt nach Axum durch den Park via Limalimo und der Tekeze Schlucht.
Ü: Yeha Hotel-Axum

07.Tag, 21.Jan Axum

Vormittags Besichtigung der alten Stadt, Stelen-Park, Kalebs Grabstätte, die christlichen Inschriften von König Ezana aus dem 4.Jhd., dem Palast der Königin von Saba, archäologisches Museum sowie der Mariam Tsion Kirche, wo dem Glauben nach die Bundeslade aufbewahrt wird.
Ü:Hotel

08.Tag, 22.Jan Axum - Hauzien

Morgens Fahrt durch die geschichtsträchtigen Adwa Berge nach Hauzien, einem Zentrum der ältesten Felsenkirchen Äthiopiens und einer der schönsten Landschaften Äthiopiens.
Ü: Lodge-Hauzien.

09.Tag, 23.Jan Hauzien - Mekele

Nach dem Frühstück fahren wir nach Mekele. Auf der Strecke Besichtigungen der sehr alten Felsenkirchen in der Region Tigray wie Wukro Cherkos, Abrha We-atsbeha, Dugum Selassie und weitere.
Ü: Hotel-Mekele.

10.Tag, 24.Jan Mekele - Lalibela - Sebaratmu Giorgis Abend in Lalibela

Morgens Fahrt nach Lalibela durch Sekota. Wir besuchen Yimrehane Kirstos und einige Dörfer des Agwe Stammes.
Am späteren Nachmittag fahren wir zur Bete Giorgis Kirche, wo wir den Feierlichkeiten zu Ehren des Hl. Georg beiwohnen. Die Gesänge und Tänze der Priester und Diakone sowie der Rhythmus der Trommeln und Sistras werden Sie in den Bann ziehen.
Ü: Hotel-Lalibela.

11.Tag, 25.Jan Felsenkirchen von Lalibela - Sebaratmu Fest in Lalibela

Nach dem Frühstück fahren wir zum Tabot Maderia (Zelt), wo eine Kopie der Bundeslade, dem Tabot, über Nacht aufbewahrt wurde. In einer feierlichen Prozession mit Gesängen und Tänzen wird der Tabot zur St. Georg Kirche gebracht, wo die Priester am Felsrand Aufstellung nehmen und ihre Tänze und Gesänge fortsetzten.
Ü: Hotel-Lalibela.

12.Tag, 26.Jan Lalibela - Asheten Mariam

Vormittags Muli Ritt zum Kloster Asheten Mariam aus den 12.Jhd.

Nach dem Mittagessen setzten wir unsere Reise mit weiteren Besichtigungen von Felsenkirchen in die prachtvolle Vergangenheit Äthiopiens fort. Darunter sind die Kirchen Bete Gebriel, Bete Merkorios Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos. Den Abschluss der Besichtigungen ist eine Kaffee-Zeremonie in einem lokalen Haus vorgesehen.
Ü: Hotel-Lalibela.

13.Tag, 27.Jan Lalibela - Addis Abeba - Rückflug

Vormittags Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba. Je nach Flugplan Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt. Falls der Flugplan es erlaubt, laden wir Sie abends auf ein Abschiedsessen mit Spezialitätenbuffet und Folklore-Show ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Auf dieser Rundreise haben wir das Privileg, einem der wichtigsten und farbenprächtigsten Feierlichkeiten der äthiopischen Orthodoxie beizuwohnen. Das Timket Fest erinnert an die Taufe Jesu Christi im Jordan durch Johannes den Täufer. Gerade in Lalibela sind diese Feiertage ein besonders schönes Erlebnis. Die Kombination aus Felsenkirchen und traditionellen und uralten Riten folgenden Prozessionen ist einmalig.
Diese Tour führt Sie aber auch zu vielen anderen Sehenswürdigkeiten und UNESCO Weltkulturgüter wie Axum, Gondar, den Klöstern im Tana See, zu den Nil-Fällen, in die traumhafte Bergwelt der Simien Mountains uvm.

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des Timket-Festes in Lalibela 
  • Besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf


01.Tag 09.Jan  Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft werden Sie von einem Vertreter von Grand Holidays Ethiopia empfangen. Anschließend kurzer Transfer zum Hotel. Bei Ankünften am Vormittag Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt.
Ü: Hotel-Addis Abeba.

02.Tag 10.Jan Addis Abeba - Bahir Dar

Morgens Fahrt nach Bahir Dar durch die große Nil-Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion.
Ü: Hotel-Bahirdar.

03.Tag 11.Jan Tana See - Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem See mit Besichtigung einiger Inselklöster aus dem 14.Jhd., nachmittags steht ein Ausflug zu den imposanten Nilfällen auf dem Programm.
Ü: Hotel-Bahirdar.

04.Tag 12.Jan Bahir Dar - Gondar

Vormittags Fahrt nach Gondar durch die schöne Landschaft.
Nach dem Check in im Hotel gegen Mittag beginnen wir unsere Tour durch Gondar mit Besichtigung des Palastareals, dem Pool des König Fasiledas und der berühmten Kirche Debreberhan Sellassie, deren bewundernswerte Fresken den Besucher in den Bann ziehen.
Ü: Hotel-Gondar

05.Tag 13.Jan Gondar - Simien Mountains National Park

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir in den Simien Mountains Nationalpark. Auf der Strecke besuchen wir die "Felasha", die auch die schwarzen Juden genannt werden.
Die spektakuläre Fahrt hinauf auf das Bergmassiv wird Ihnen den Atem rauben. Dort angekommen wandern wir im Park herum, um die herrliche Aussicht zu genießen und Tiere zu beobachten.
Ü: Simien Lodge-Buit Ras.

06.Tag 14.Jan Simien Mountains National Park - Axum

Vormittags nehmen wir Abschied von der traumhaften Bergwelt des Parks und fahren nach Axum via Limalimo und der Tekeze Schlucht
Ü: Hotel-Axum.

07.Tag 15.Jan Axum

Nach dem Frühstück beginnen wir mit den Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten der antiken Stadt. Auf dem Programm stehen das Stelen-Feld, das Grabmal Kalebs, die christlichen Inschriften des Königs Ezana aus dem 4.Jhd. die Palastruinen der Königin von Saba, das archäologische Museum und die Tsion Mariam Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade.
Ü: Hotel-Axum

08.Tag 16.Jan Axum - Hauzien

Vormittags Fahrt nach Hauzien durch die geschichtsträchtigen Berge von Adwa. Auf der Strecke besuchen wir einige der ältesten Felsenkirchen Äthiopiens.
Ü: Lodge-Hauzien.

09.Tag 17.Jan Hauzien - Mekele

Auf unserer Fahrt nach Mekele halten wir bei einigen sehr alten Felsenkirchen von Tigray wie Wukro Cherkos, Abrha We-atsbeha, Dugum Selassie und einige mehr.
Ü: Hotel-Mekele.

10.Tag 18.Jan Mekele - Lalibela-Timket-Abend in Lalibela

Nach dem Frühstück Fahrt über Sekota nach Lalibela. Auf der Strecke besichtigen wir Yimrehane Kirstos sowie verschiedene Dörfer des Agwe Stammes. Am Nachmittag nehmen wir an den Timket-Zeremonien (Ketera genannt) teil. Heute tragen die Priester in einer feierlichen Prozession eine Kopie der Bundeslade aus den Kirchen zu einem Festplatz, wo die s.g. Tabots über Nacht in einem Zelt aufbewahrt werden. Abends kehren wir zu den Festlichkeiten zurück. Große Feuer werden entzündet und die Pilger feiern die ganze Nacht bei Kerzenlicht.

An diesem Tag wird an die Taufe Jesu Christi durch Johannes dem Täufer im Jordan erinnert. Am Vorabend tragen die Priester überall im Land Nachbildungen der Bundeslade (Tabot) in prächtigen Prozessionen aus den Kirchen zu den Festplätzen, wo diese über Nacht in einem Zelt aufbewahrt wird. An diesen Plätzen befindet sich entweder ein großes Becken oder ein Fluss. Gesänge, Trompetenmusik, Glockengeläut und Trommeln begleiten diesen Umzug. Große Feuer werden entzunden und die Pilger feiern die ganze Nacht bei Kerzenlicht. Am Morgen wird das Wasser, das den Jordan Fluss symbolisiert, von den Priestern geweiht und der orthodoxe Patriarch ein goldenes Kreuz eintaucht und eine geweihte Kerze auf dem Altar auslöscht. Anschließend versprengt der Patriarch das gesegnete Wasser auf die anwesenden Gläubigen. Danach wir der Tabot in einer weiteren Prozession zu den jeweiligen Kirchen zurückgebracht. Auch das Timket Fest wird noch so gefeiert, wie es vor vielen Jahrhunderten Brauch war.
Ü: Hotel-Lalibela.

11.Tag 19.Jan Felsenkirchen von Lalibela und das Timket Fest

Am Morgen wird das Wasser, das den Jordan Fluss symbolisiert, von den Priestern geweiht und der orthodoxe Patriarch ein goldenes Kreuz eintaucht und eine geweihte Kerze auf dem Altar auslöscht. Anschließend versprengt der Patriarch das gesegnete Wasser auf die anwesenden Gläubigen. Danach wir der Tabot in einer weiteren Prozession zu den jeweiligen Kirchen zurückgebracht. Auch das Timket Fest wird noch so gefeiert, wie es vor vielen Jahrhunderten Brauch war.
Ü:  Hotel-Lalibela.

12.Tag 20.Jan Lalibela - Asheten Mariam - 2. Timket Tag - Felsenkirchen von Lalibela

Nach dem Frühstück besichtigen wir die zweite Gruppe der Felsenkirchen, wo noch immer religiöse Zeremonien stattfinden. Die Kirchen, die wir heute noch besuchen sind Bete Gebriel, Bete Merkorios Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos. Den Abschluss des Tages bildet eine traditionelle in einem lokalen Haus.
Ü: Hotel-Lalibela.

13.Tag 21.Jan Lalibela - Addis Abeba - Rückflug

Vormittags Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba. Anschließend Gelegeneheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir Sie abends auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und einer Folklore-Show ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Begleiten Sie uns auf eine Reise in die Vergangenheit und werden Sie Zeuge, wie die Äthiopier einem jahrhundertealten Ritus folgend, das Osterfest begehen. Diese Reise führt und tief in das Land, das einst zu den größten und mächtigsten antiken Reiche zählte. In diesem faszinierenden Land stößt man auf Schritt und Tritt auf Zeugen einer glorreichen Vergangenheit. Eigentümliche und faszinierende Monumente werden Sie in ihren Bann ziehen und Sie werden staunen, wie antike Traditionen und eine einzigartige afrikanische Kultur erhalten geblieben sind.

Darüber hinaus hat Äthiopien eine Geschichte, die als Wiege der Menschheit begann.

Bewundern Sie die eigentümlichen Felsenkirchen von Lalibela, die vor ungefähr 800 - 900 Jahren aus dem Felsen gehauen wurden, die berühmten Stelen in Axum aus dem 4.Jhd. die Schlösser und Palastanlagen von Gondar, die alten Klöster im Tana See und nicht zuletzt die weniger bekannten und besuchten, jedoch nicht minder wichtigen Felsenkirchen in der Region Tigray. Ein Weiterer Höhepunkt ist ein Ausflug in die Simien Mountains, wo eine spektakuläre Landschaft und endemische Tiere auf sie warten.

 

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des Oster-Festes in Lalibela 
  • Besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie


Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft werden Sie von einem Vertreter von Grand Holidays Ethiopia empfangen. Anschließend kurzer Transfer zum Hotel. Je nach Flugplan, Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt.
Ü: Hotel-Addis Abeba.

02.Tag Addis Abeba - Bahir Dar

Morgens Fahrt nach Bahir Dar durch die große Nil-Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion.
Ü: Hotel-Bahirdar.

03.Tag Tana See - Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem See mit Besichtigung einiger Inselklöster aus dem 14.Jhd., nachmittags steht ein Ausflug zu den imposanten Nilfällen auf dem Programm.
Ü: Hotel-Bahirdar.

04.Tag Bahir Dar - Gondar

Vormittags Fahrt nach Gondar durch die schöne Landschaft.
Nach dem Check in im Hotel gegen Mittag beginnen wir unsere Tour durch Gondar mit Besichtigung des Palastareals, dem Pool des König Fasiledas und der berühmten Kirche Debreberhan Selassie, deren bewundernswerte Fresken den Besucher in den Bann ziehen.
Ü: Hotel-Gondar.

05.Tag Gondar - Simien Mountains National Park

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir in den Simien Mountains Nationalpark. Auf der Strecke besuchen wir die "Felasha", die auch die schwarzen Juden genannt werden.
Die spektakuläre Fahrt hinauf auf das Bergmassiv wird Ihnen den Atem rauben. Dort angekommen wandern wir im Park herum, um die herrliche Aussicht zu genießen und Tiere zu beobachten.
Ü: Simien Lodge-Buit Ras.

06.Tag Simien Mountains National Park - Axum

Vormittags nehmen wir Abschied von der traumhaften Bergwelt des Parks und fahren nach Axum via Limalimo und der Tekeze Schlucht
Ü: Hotel-Axum.

07.Tag Axum

Nach dem Frühstück beginnen wir mit den Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten der antiken Stadt. Auf dem Programm stehen das Stelen-Feld, das Grabmal Kalebs, die christlichen Inschriften des Königs Ezana aus dem 4.Jhd. die Palastruinen der Königin von Saba, das archäologische Museum und die Tsion Mariam Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade.
Ü: Hotel-Axum

08.Tag Axum - Hauzien

Vormittags Fahrt nach Hauzien durch die geschichtsträchtigen Berge von Adwa. Auf der Strecke besuchen wir einige der ältesten Felsenkirchen Äthiopiens.
Ü: Lodge-Hauzien.

09.Tag Hauzien - Mekele

Auf unserer Fahrt nach Mekele halten wir bei einigen sehr alten Felsenkirchen von Tigray wie Wukro Cherkos, Abrha We-atsbeha, Dugum Selassie und einige mehr.
Ü: Hotel-Mekele.

10.Tag Mekele - Lalibela

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Rundreise mit der Fahrt via Sekota nach Lalibela fort. Wir besichtigen Yimrehane Kirstos und verschiedene Dörfer des Agwe-Stammes.
Ü: Hotel-Lalibela.

11.Tag Karfreitag in St. Lalibela

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir zu einer Ansammlung von Felsenkirchen, und da diese heute noch als Sakralbauten benützt werden, auch als "Lebende Wunder" Äthiopiens bezeichnet werden
Auf dem Programm steht die Besichtigung von Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.
Am Nachmittag nehmen wir an den Zeremonien des Karfreitag in der Felsenkirche Bete Mariam teil, wo nach Jahrhunderte altem Ritus mit großer Hingabe der Feiertag begangen wird. An diesem Tag strömen die Gläubigen, nachdem sie den ganzen Tag gefastet haben, weiter zur Marien-Kirche, wo die Priester und Diakone Ihre Gesänge und Tänze abhalten. Es entsteht ein ganz eigenartiges Gefühlt, wenn man Zeuge dieser tiefempfundenen Gläubigkeit und der sehr speziellen Choreographie wird. Jede Vorführung der Priester und Diakone als auch die Andacht der Pilger versetzt Sie zurück in eine längst vergangene Zeit.
Ü: Hotel-Lalibela.

12.Tag Lalibela - Asheten Mariam – Osterfest in St. Lalibela

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Reise in die prächtige Vergangenheit Äthiopiens fort und besichtigen die zweite Gruppe der Felsenkirchen; darunter Bete Gebriel, Bete Mercorios Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.
Nachmittags besuchen wir einen der farbenprächtigsten Ostermärkte des Landes. Am Abend werden wir an der wichtigsten Zeremonie anlässlich des Osterfestes in der größten Felsenkirche Bete Medhanialem teilnehmen. Alle Felsenkirchen füllen sich jetzt mit Gläubigen, die 55 Tage gefastet haben und schon 1 1/2 Tage weder Nahrung noch Wasser zu sich genommen haben. Bis 3 Uhr morgens wird mit Gebeten, Tänzen und Gesängen der Auferstehung Jesu Christi gedacht. Nach Beendigung der Feierlichkeiten strömen die Pilger nach Hause bzw. zu ihrer Unterkunft, um mit einem speziellen Oster-Menü das Fasten zu beenden. Das Fest ist damit noch lange nicht zu Ende. Die Menschen feiern noch einige Tage weiter.
Ü: Hotel-Lalibela

13.Tag Oster-Sonntag Lalibela - Addis Abeba - Rückflug

Vormittags Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba. Je nach Flugplan Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir Sie abends auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und einer Folklore-Show ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Gehen Sie in der Zeit zurück und entdecken Sie tausende Jahre Geschichte, Sagen und Legenden auf der "Historischen Route" und werden Sie Zeuge eines der ältesten und farbenprächtigsten Feste rund um die Felsenkirchen von Lalibela.

Weihnachten gehört sie in Europa zu den wichtigsten Feiertagen im äthiopischen Kalender. In St. Lalibela wird das Fest mit größter Hingabe, Gesängen, Tänzen und Umzügen rund um die 800 Jahre alten Felsenkirchen gefeiert. Die Stadt füllt sich mit zehntausenden Pilgern aus allen Schichten und Landesteilen Äthiopiens. Sie kommen aus kleinsten Dörfern und abgeschiedenen Tälern. Oft sind sie barfuß Tage und Wochen unterwegs, um die Segnungen des Weihnachtstages teilzunehmen. Der Weihnachtstag ist der 7.Jänner, aber schon ab 4. Jänner abends werden verschiedene Zeremonien abgehalten. Die Feierlichkeiten sind seit Jahrhunderten unverändert geblieben. Man fühlt sich um Jahrhunderte in der Zeit zurückversetzt. Sie fühlen ganz einfach, dass die Rituale eine uralte Tradition haben.

Entdecken Sie die Welt der antiken und mittelalterlichen Äthiopier und besuchen Sie die unvergleichlichen Sehenswürdigkeiten auf der "Historischen Route" Äthiopiens. Axum, Lalibela, Gondar, die Inselklöster im Tana-See und genießen sie die Landschaft der Simien Berge, den "Schachfiguren Gottes", mit den endemischen Blutbrust-Pavianen.

Höhepunkte

  • Werden sie Zeuge des Weihnachts-Festes in Lalibela 
  • Besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den Felsenkirchen in Lalibela verzaubern
  • Genießen sie das Panorama der Simien Berge
  • Entdecken sie die Märchenschlösser von Gondar
  • Unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See zu alten Insel-Klöstern
  • Besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Nil-Fälle
  • Entdecken sie Addis Abeba im Rahmen einer Stadtrundfahrt
  • Treffen sie ihren Vorfahren - LUCY im Nationalmuseum
  • Kosten sie äthiopische Spezialitäten und äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie


Reiseverlauf

01.Tag, 28.Dez. Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft werden Sie von einem Vertreter von Grand Holidays Ethiopia empfangen. Anschließend kurzer Transfer zum Hotel. Bei Ankünften am Vormittag Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt.
Ü: Hotel-Addis Abeba

02.Tag, 29.Dez Addis Abeba - Bahir Dar

Morgens Fahrt nach Bahir Dar durch die große Nil-Schlucht mit Stopps in kleineren Städten wie Dejen, Chancho und Goha Tsion.
Ü: Hotel-Bahirdar

03.Tag, 30.Dez Tana See - Blaue Nil-Falle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem See mit Besichtigung einiger Inselklöster aus dem 14.Jhd. Nachmittags steht ein Ausflug zu den imposanten Nilfällen auf dem Programm.
Ü: Hotel-Bahirdar

04.Tag, 31.Dez Bahir Dar - Gondar

Vormittags Fahrt nach Gondar durch die schöne Landschaft.
Nach dem Check in im Hotel gegen Mittag beginnen wir unsere Tour durch Gondar mit Besichtigung des Palastareals, dem Pool des König Fasiladas und der berühmten Kirche Deberberhan Sellassie, deren bewundernswerte Fresken den Besucher in den Bann ziehen.
Ü: Hotel-Gondar

05.Tag, 01.Jan Gondar - Simien Mountains National Park

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir in den Semien Mountains Nationalpark. Auf der Strecke besuchen wir die "Felasha", die auch die schwarzen Juden genannt werden.
Die spektakuläre Fahrt hinauf auf das Bergmassiv wird Ihnen den Atem rauben. Dort angekommen wandern wir im Park herum, um die herrliche Aussicht zu genießen und Tiere zu beobachten.
Ü: Simien Lodge-Sankaber

06.Tag, 02.Jan Simien Mountains National Park - Axum

Vormittags nehmen wir Abschied von der traumhaften Bergwelt des Parks und fahren nach Axum via Limalimo und der Tekeze Schlucht
Ü: Hotel-Axum

07.Tag, 03.Jan Axum

Nach dem Frühstück beginnen wir mit den Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten der antiken Stadt. Auf dem Programm stehen das Stelen-Feld, das Grabmal Kalebs, die christlichen Inschriften des Königs Ezana aus dem 4.Jhd. die Palastruinen der Königin von Saba, das archäologische Museum und die Tsion Mariam Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade.
Ü: Hotel-Axum

08.Tag, 04.Jan Axum - Hauzien

Vormittags Fahrt nach Hauzien durch die geschichtsträchtigen Berge von Adwa. Auf der Strecke besuchen wir einige der ältesten Felsenkirchen Äthiopiens.
Ü: Lodge-Hauzien

09.Tag, 05.Jan Hauzien - Mekele

Auf unserer Fahrt nach Mekele halten wir bei einigen sehr alten Felsenkirchen von Tigray wie Wukro Cherkos, Abrha We-atsbeha, Dugum Selassie und einige mehr.
Ü: Hotel-Mekele

10.Tag, 06.Jan Mekele - Lalibela - Feierlichkeiten bei Bete Emanuel

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Rundreise mit der Fahrt via Sekota nach Lalibela fort. Wir besichtigen Yimrehane Kirstos und verschiedene Dörfer des Agwe-Stammes.
Am Abend wohnen wir den speziellen Feierlichkeiten bei der Felsenkirche Bete Emanuel bei und bestaunen die Gesänge und Tänze der Priester und Diakone. Die Pilger haben oft tage- wenn nicht wochenlange Fußmärsche aus den entlegensten Regionen in Kauf genommen, um hier das Weihnachtsfest zu begehen.
Ü: Hotel-Lalibela.

11.Tag, 07.Jan Die Felsenkirchen von Lalibela - Äthiopischer Heiliger Abend

Vormittags fahren wir in das Gebiet mit einer Konzentration der bemerkenswertesten Felsenkirchen Lalibelas aus dem 12.Jhd.
In der Nacht feiern wir in der Bete Mariam Kirche den Heiligen Abend. Die Tänze der Priester und Diakone dauern die ganze Nacht während die Pilger ihre Hände zum Rhythmus der Trommeln klatschen. Um Mitternacht wird eine Kerzenlicht-Zeremonie zur Erinnerung an Christi Geburt abgehalten.
Ü: Hotel-Lalibela.

12.Tag, 08.Jan Lalibela - Asheten Mariam - Äthiopischer Christtag

Morgens geht es nochmals zur Kirche Bete Mariam, um die Abschluss-Zeremonien zu bestaunen. Seit Jahrhunderten ist es Tradition, dass die Priester mit ihren Trommeln an der Felskante von Bete Mariam Aufstellung nehmen. Auch im unteren Teil der Kirche finden sich Priester ein, die die Hirten und Engel repräsentieren und von der Geburt Jesu künden.
Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die glänzende Vergangenheit Äthiopiens mit der Besichtigung weiterer Felsenkirchen fort. Darunter Bete Gebriel, Bete Merkorios Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos. Anschließend nehmen wir noch an einer traditionellen Kaffee-Zeremonie in einem lokalen Haus teil.
Ü: Hotel-Lalibela.

13.Tag, 09.Jan Lalibela - Addis Abeba - Rückflug

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba. Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir Sie abends auf ein Abschiedsabendessen mit Spezialitäten-Buffet, lokalen Getränken und Folklore-Show ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

In Anerkennung unseres qualitativ hochwertigen Service hat uns das National Geographic Adventure Magazine die Note 95/100 hinsichtlich Kundenzufriedenheit und eine 89,5 für die Qualität des Service verliehen. Kommentar von National Geographic: „Zum zweiten Mal in den letzten Jahren hat National Geographic eine beispiellose Umfrage über Abenteuerreisen-Veranstalter durchgeführt, auf der Idee basierend, dass bei vielen Reisenden nicht unbedingt das Ziel sondern das „mit wem“ im Vordergrund steht.

Auch das Äthiopische Ministerium für Kultur und Tourismus hat Grand Holidays Ethiopia eine Urkunde für unseren Beitrag zu einem verantwortungsvollen Tourismus und unserem Service verliehen. Dies ist uns ein Ansporn, auch weiterhin unseren Kunden ein unvergessliches Reiseerlebnis in Äthiopien zu bieten!

Entdecken Sie mit uns eine der heißesten, tiefgelegensten und geologisch aktivsten Regionen der Erde. Unsere Expedition führt uns in eine unwirkliche Landschaft, zum einzigen permanenten Lava See, zu aktiven Vulkanen und Schwefelfelder, heißen Quellen und Salzseen.
Ein Höhepunkt ist sicher der Kratersee Erta Ale (Ertale) an dessen Rand wir eine Nacht verbringen, um dem einzigartigen Schauspiel der glühenden Lava beizuwohnen. Wir beobachten, wie nach althergebrachten Methoden Salz abgebaut wird, das in langen Kamel-Karawanen in die Städte transportiert wird. Diese Tour setzt eine gewisse Fitness und eine gehörige Portion Abenteuerlust voraus. Dann steht einem Erlebnis der Extraklasse nichts im Wege.

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft am Bole Flughafen werden Sie von einem Vertreter von Grand Holidays Ethiopia empfangen, kurzer Transfer zum Hotel (****). Stadtrundfahrt in Addis Abeba (bei späten Ankünften entfällt die Tour)
Ü: Hotel-Addis Abeba

02.Tag Addis Abeba - Awash National Park

Nach dem Frühstück Fahrt Richtung Osten durch den äthiopischen Grabenbruch nach Awash. Auf der Strecke durchqueren wir den Awash National Park, dem ehemaligen kaiserlichen Jagdreviers Haile Selassies. Ab 1966 wurde das Gebiet zum Nationalpark. Landschaftlich beeindruckend ist die Awash Schlucht mit einem Wasserfall. Zur Fauna zählen verschiedene Antilopenarten, Zebras, Paviane, Meerkatzen, Schakale, Hyänen und zahlreiche Vogelarten. Game Drive im Park und Weiterfahrt nach Bilen, wo sich Thermalquellen befinden.
Ü: Hotel

03.Tag Awash - Semera

Nach dem Frühstück Fahrt nach Semera, dem Zentrum des Afar Reglonalstaates mit Besuch einiger Dörfer. In Semera holen wir unsere Reiseerlaubnis sowie unseren lokalen Führer ab. Hier lebt die Volksgruppe der Afar. Dieses Nomadenvolk bewohnt eine der lebensfeindlichsten Regionen der Welt. Sie züchten vor allem Schafe und Dromedare und seltener auch Rinder. Die Herden sind ein Statussymbol des Clans. Die Tiere werden jedoch auch häufig auf dem Markt verkauft und anlässlich von Feiern oder Beerdigungen geschlachtet. Während die Frauen für den Haushalt (im weitesten Sinne) und die Kindererziehung zuständig sind, hüten die Männer die Vieherden und schützen die Gemeinschaft. Der Krummdolch und die AK 47 gehören zur „Standard-Ausrüstung“. Zur Aufbesserung des Haushaltsbudgets werden seit Jahrhunderten Blöcke aus den Salzablagerungen geschlagen (und das bei 40-50 Grad) und auf Kamelen und Dromedaren zu den Händlern gebracht.
Ü: Hotel

04.Tag Semera – Danakil Senke - Lake Afdera (103 unter dem Meeresspiegel)

Wir verlassen Semera in nordöstlicher Richtung der Danakil Senke. Einst war diese Region ein Teil des Roten Meeres. Tektonische Veränderungen hoben das Gebiet und es entstand ein riesiger Salzsee, der im Laufe der Zeit verdunstete und meterdicke, teils bizarr geformte, Salzablagerungen zurückließ. Seit vielen Generationen wird hier Salz durch abpumpen des Wassers in Salinenfeldern gewonnen. Während der Fahrt beginnt sich die Landschaft dramatisch zu verändern. Je weiter wir fahren, umso mehr ändert sich auch das Klima. Die Temperatur kann durchaus weit über 40 Grad erreichen. Wir bauen unser Camp in der Nähe des Afrera Sees auf. Abends genießen wir den Sonnenuntergang in der Wüste.
Ü: Camping beim Afrera See

05.Tag Afdera - Dodom -Erta Ale

Nach dem Frühstück bei Sonnenaufgang fahren wir durch die Wüste, vorbei an Vulkanen, nach Dodom. Am Fuß des Kraters angekommen legen wir eine kleine Pause ein und packen für den Aufstieg zum Lava See. Der Aufstieg (ca 18 00 h) auf den 585 Meter hohen Vulkan ist mit normaler Fitness in 2 bis 2 1/2 Stunden zu schaffen. Es gibt nicht viele so beeindruckende Naturschauspiele, als das Herausströmen der glühenden Lava zu beobachten. Vor allem nachts ist der Kratersee ein Naturereignis, das Sie nie vergessen werden!
Ü: Camping am Ertale

06.Tag Ertale - Dodom - HamedEla

Bevor es zu heiß wird treten wir unseren Rückweg zum Basiscamp sehr zeitig in der Früh an. Nach dem Frühstück fahren wir über die Sand- und Salzfelder nach HamedEla. Abends unternehmen wir einen Spaziergang und folgen den Kamelkarawanen, die Salzblöcke von der Danakil Senke in das Hochland transportieren.
Ü: Camping in HamedEla

07.Tag HamedEla - Dallol - HamedEla

Ganztägige Exkursion in das Dallol Gebiet. Wir beobachten die althergebrachte Salzgewinnung und bestaunen die Schwefelfelder und die verschiedenfarbigen Mineralablagerungen, die zischend aus dem Erdinneren an die Oberfläche dringen. Nach dem Besuch heißer Quellen Rückfahrt in das Camp.
Ü: Camping in HamedEla

08.Tag HamedEla – Berahile – Hawzien

Heute verlassen wir die Danakil Senke und fahren nach Berahile. Hier beginnt sich die Landschaft wieder langsam von einer Sand- und Salzwüste zu einem gebirgigen Hochland zu verändern. Auf der Strecke nach Hawzien besuchen wir einige Felsenkirchen von Tigray. (Wukro Cherkos, Amba Michael)
Ü: Hotel in Hawzien

09.Tag Hawzien - Mekele

Bei einem Spaziergang in der Nähe der Lodge genießen wir die Morgensonne. Sie können auch ein nahegelegenes Tigre Dorf besuchen. Später Besichtigung einiger Felsenkirchen der Teka Tesfai Gruppe.
Ü: Hotel-Mekele

10.Tag Mekele - Kombolcha

Auf der Fahrt nach Kombolcha sehen wir einige Kamelkarawanen. Wir halten kurz an verschiedenen Orten.
Ü: Hotel in Kombolcha

11.Tag Kombolcha - Addis Abeba - Rückflug

Nach dem Frühstück Fahrt nach Addis Abeba über Kemise, Ataye, Shewarobit und Debresina. In Kemise können wir einen Markt von verschiedenen Stämmen sehen. Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Entdecken Sie die Welt der alten Äthiopier und ihre unvergleichlichen Monumente im Norden und Osten des Landes: Axum, Lalibela, Gondar Inselklöster im Tana See, den Palast der Königin von Saba und die Aufbewahrungsstätte der Bundeslade. Harar mit seiner Stadtmauer, den 99 Moscheen und interessanten Museen. die Simien Berge mit ihren Blutbrustpavianen sowie das antike Axum sind weitere Höhepunkte.

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. Anschließend Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum, Ethnologischen Museum und Merkato.
Ü: Hotel.

02.Tag Addis Abeba - Axum

Flug nach Axum, Rest des Tages Besichtigung der alten Stadt.
Ü: Hotel.

03.Tag Axum - Yeha

Nach dem Frühstück Ausflug zum vorchristlichen Tempel von Yeha. Am Nachmittag erforschen wir die antike Stadt und beobachten die lokale Bevölkerung.
Ü: Hotel.

04.Tag Axum - Lalibela

Flug Axum-Lalibela, Besichtigung der ersten Gruppe der bekanntesten Felsenkirchen.
Ü: Hotel.

05.Tag: Asheten Mariam-Lalibela

Morgens Muli Ritt zum Asheten Mariam Kloster. Nachmittags zweiter Teil der Felsenkirchen.
Ü: Hotel.

06.Tag: Lalibela-Gondar

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Gondar. Für den Rest des Tages ist die Besichtigung des königlichen Areals und der Debrebirhan Selassie Kirche geplant.
Ü: Hotel.

07.Tag Ausflug in die Simien Mountains

Ganztagesausflug in den Simien Mountains Nationalpark
Ü: Hotel.

08.Tag Gondar-Bahirdar

Morgens Fahrt nach Bahirdar durch die schöne Landschaft von Fogera und Gojam. Am Nachmittag Bootsfahrt auf dem Tana See mit Besichtigung von Inselklöstern.
Ü: Hotel.

09.Tag Blaue Nil Fälle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück Ausflug zu den 35 km entfernten Blauen Nilfällen. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung.
Ü: Hotel.

10.Tag Bahir Dar - Addis Abeba

Am Vormittag spazieren Sie durch die Stadt, nachmittags Flug Bahirdar-Addis Abeba, Transfer zum Hotel.
Ü: Hotel.

11.Tag Addis Abeba - Diredawa-Harar

Transfer zum Flughafen und Flug Addis Abeba-Diredawa, Weiterfahrt nach Harar mit Besichtigung der alten Stadt.
Ü: Hotel.

12.Tag Harar

Sie besuchen heute den farbenfrohen Morgenmarkt, spazieren durch die Stadt und besuchen am Nachmittag Hadere Dörfer.
Ü: Hotel.

13.Tag Harar - Addis Ababa

Nach dem Frühstück Fahrt nach Diredawa und Flug Diredawa-Addis Abeba. Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folkloreshow ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Diese 11 Tage Kultur-Reise führt in den Norden des Landes. Auf der "Historischen Route" steht die Kultur im Mittelpunkt. In den Simien-Bergen genießen sie spektakuläre Landschaften, Natur und beobachten endemische Tiere

Höhepunkte

  • wandern sie in den Simien Bergen und mischen sie sich unter die Blutbrustpaviane
  • entdecken sie endemische Tiere
  • besuchen sie 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den "Lebenden Wundern der Welt", den Felsenkirchen von Lalibela verzaubern
  • entdecken sie das antike Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade
  • spazieren sie zu den Märchenschlössern von Gondar
  • unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See und besuchen sie Inselklöster
  • sehen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Wasserfälle
  • besuchen sie Addis Abeba, die "Hauptstadt Afrikas und treffen sie ihren Vorfahren Lucy im Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopische Spezialitäten und genießen sie äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf 

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Ankunft in Addis Abeba, nachmittags Stadtrundfahrt.

Ü: Hotel.

02.Tag Addis Abeba - Bahir Dar

Morgens Fahrt nach Bahirdar durch die Blaue Nilschlucht.
Ü: Hotel

03.Tag Lake Tana-Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Nach dem Frühstück Bootsfahrt auf dem Tana See mit Besichtigung von Inselklöstern. Am Nachmittag Fahrt zum 35 km entfernten Nil-Fall
Ü: Hotel

04.Tag Bahir Dar - Gondar

Fahrt nach Gondar durch die schöne Landschaft. Nachmittags Besichtigung des Schlossareals aus dem 17.Jhd sowie der Debre Birhan Selassie Kirche.
Ü: Hotel.

05.Tag: Gondar - Simien Mountains National Park

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir in den Simien Mountains Nationalpark. Den Rest des Tages wandern wir im Park herum.
Ü: Lodge.

06.Tag: Sankaber - Cheneck-Simien Mountains

Heute steht ein entspannter Marsch durch die dramatische Gebirgslandschaft zu den Ginbar Wasserfällen und der Wolkafit Kette auf dem Programm.
Ü: Lodge.

07.Tag: Simien Mountains National Park - Axum

Nach dem Frühstück Fahrt nach Axum über Limalimo und der Tekeze Schlucht.
Ü: Hotel.

08.Tag Axum - Yeha

Nach dem Frühstück starten wir mit den Besichtigungen der alten Stadt. Nachmittags machen wir einen Ausflug zum vorchristlichen Tempel von Yeha.
Ü: Hotel.

09.Tag: Axum - Lalibela

Morgens Flug nach Lalibela. Anschließend Besichtigung der ersten Gruppe der Felsenkirchen aus dem 12.Jahrhundert.
Ü: Hotel.

10.Tag Lalibela - Asheten Mariam

Nach dem Frühstück Muli Ritt zum Asheten Mariam Kloster, nachmittags Besichtigung der zweiten Gruppe der wichtigsten Felsenkirchen.
Ü: Hotel.

11.Tag Lalibela - Addis Abeba

Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Addis Abeba, anschließend Stadtrundfahrt mit Merkato, Piassa und Entoto Aussichtsberg. Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folkloreshow ein. Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Diese Reise führt Sie in die Gegenwart und Vergangenheit Äthiopiens, dem drittältesten christlichen Land der Welt. Der Norden des Landes mit der Königsstadt Axum ist die Geburtsstätte der äthiopischen Zivilisation. Sie war einst ein Handelszentrum für exotische Waren aus Ägypten, Rom, Nubien, Syrien und Indien.

Hier wurde an Stelle eines Tempels die erste christliche Kirche errichtet und die Bundeslade aufbewahrt. Die Felsenkirchen von Lalibela zählen zu den unglaublichsten Bauwerken der Menschheit. Da diese heute noch religiösen Zwecken dienen, werden sie auch als "Die lebenden Wunder der Welt" bezeichnet. Diese bemerkenswerten Bauwerke wurden im 11. und 12.Jhd aus einem einzigen Felsblock gehauen und zeugen von der tiefen Religiosität der Äthiopier. Beide Städte zählen zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Schlösser von Gondar, die Inselklöster im Tana See, der Palast der Königin von Saba und ein Ausflug in den Simien Mountains Nationalpark sind weitere Höhepunkte.

Höhepunkte

  • wandern sie in den Simien Bergen und mischen sie sich unter die Blutbrustpaviane
  • entdecken sie endemische Tiere
  • besuchen sie 3 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten
  • lassen sie sich von den "Lebenden Wundern der Welt", den Felsenkirchen von Lalibela verzaubern
  • entdecken sie das antike Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade
  • spazieren sie zu den Märchenschlössern von Gondar
  • unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See und besuchen sie Inselklöster
  • sehen sie die Quelle des Blauen Nils und die Mächtigen Wasserfälle
  • besuchen sie Addis Abeba, die "Hauptstadt Afrikas und treffen sie ihren Vorfahren Lucy im Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopische Spezialitäten und genießen sie äthiopischen Kaffee im Rahmen einer Zeremonie

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft am Bole Flughafen Transfer zum Hotel. Bei Ankünften am Vormittag Gelegenheit zu einer Stadtrundfahrt in Addis Abeba.
Ü: Hotel

02.Tag Addis Abeba - Axum

Morgens Transfer zum Flughafen und Flug Addis Abeba-Axum. Den Rest des Tages verbringen wir mit Besichtigungen in der antiken Stadt. Die heutigen Besichtigungspunkte sind: das Stelen-Feld, die Grabstätte Kalebs, die christlichen Inschriften des Königs Ezana aus dem 4.Jahrhundertthe der Palast der Königin von Saba, das archäologische Museum sowie der Tsion Mariam Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade.
Ü: Hotel 

03.Tag Axum - Yeha - Debre Damo

Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Ausflug zum vorchristlichen Tempel von Yeha und zur Klosteranlage von Debre Damo
Ü: Hotel

04.Tag Axum - Lalibela

Morgens Transfer zum Flughafen und Flug Axum-Lalibela, anschließend Besichtigung der ersten Gruppe der bekanntesten Felsenkirchen aus dem 12.Jahrhundert
Ü: Hotel

05.Tag Lalibela - Asheten Mariam

Nach dem Frühstück Muli Ritt zum Asheten Mariam Kloster. Nachmittags folgt die zweite Gruppe der Felsenkirchen.
Ü: Hotel

06.Tag Lalibela - Gondar

Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug Lalibela-Gondar. Am Nachmittag startet die Rundfahrt in Gondar mit Besichtigung des Schlossareales, dem Pool des König Fasiledas und der berühmten Debrebirhan Selassie Kirche.
Ü: Hotel.

07.Tag Simien Mountains Nationalpark

Ganztagesauslug in die herrliche Gebirgswelt des Simien Mountains Nationalparks.
Ü: Hotel

08.Tag Gondar-Bahirdar

Nach dem Frühstück Fahrt durch die schöne Landschaft nach Bahirdar, nachmittags Bootsfahrt auf dem Tana See mit Besichtigung von Inselklöstern.
Ü: Hotel

09.Tag Blaue Nil-Fälle - Bahir Dar

Vormittags Ausflug zu den 35 km entfernten Blauen Nilfällen, nachmittags Stadtrundgang in Bahirdar mit Besuch eines lokalen Marktes.
Ü: Hotel

10.Tag Bahir Dar - Addis Abeba - Rückflug

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Bahir Dar-Addis Abeba. Je nach Abflugzeit Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt. Falls es der Flugplan erlaubt, laden wir Sie zu einem Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

Comming Soon . . .

Grand Holidays Ethiopia ist ihr verllässlicher Partner für Film- und Fotoaufnahmen in Äthiopien!

Grand Holidays Ethiopia Travel ist ein Reise- und Safarianbieter in Addis Abeba mit Filialen und Repräsentanzen in allen wichtigen Orten des Landes. Seit über14 Jahren unterstützen wir Film-Teams in der Logistik für Dokumentationen, TV-Filmen, Foto-shootings und Luftaufnahmen in ganz Äthiopien.

Wenn Sie Interesse haben, Werbespots, Modeaufnahmen, Standfotos, Spielfilme oder Dokus zu machen, so bietet Äthiopien eine Vielzahl an ausgezeichneten Locations. Grand Holidays Ethiopia hat die nötige Erfahrung, Sie bei der Auswahl der Spots sowie des besten Zeitpunkts der Aufnahmen zu beraten. Wir kümmern uns um die kleinen Details, Transport, Unterkunft und die Koordination, damit sich die Crew auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren kann. Gerne stellen wir auch Kontakt zu Model-Agenturen her. Unter vielen Film-Teams durften wir unter anderem für BBC-Television, Art Line Films, National Geographic und World Race Productions INC. (für das Amazing Race in Ethiopia) arbeiten.

Natürlich kümmern wir uns vorab um die Dreh-Genehmigung, die beim Ministerium für Information eingeholt werden muss. Wir senden Ihnen die notwendigen Papiere und Infos zu, die Sie ausgefüllt an uns retournieren müssen. Noch Fragen? Ein e-mail genügt! This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Landestopographie

Mit einer Fläche von 1.112.000 km2 ist Äthiopien so groß wie Frankreich und Spanien zusammen.
Vom Norden bis ins Zentrum des Landes erstreckt sich das Abessinische Hochland. Richtung Westen fällt es ins Grasland des Sudan ab, im Osten befinden sich die Wüstengegenden und die Danakil Senke. der Süden wird vom ostafrikanischen Grabenbruch dominiert.
Die Hauptflüsse sind der Blaue Nil, der Tekezze, der im Sudan in den Nil mündet, der Awash, der Omo sowie Baro und Birbir.

Bevölkerung

Die Bevölkerungszahl wird auf fast 100 Millionen geschätzt. Davon sind zirka 35% Oromen, 27% Amharen, 7% Tigriner und 6% Somali. Mehr als die Hälfte sind unter 20 Jahre alt. Die Bevölkerungsdichte beträgt 99 pro km2.

Sprachen

Äthiopien ist ein multiethnischer Staat mit einer großen Anzahl verschiedener Sprachen. Es gibt über 80 Völker mit mehr als 200 Dialekten. Die drei Hauptsprachen sind Amharisch, Tigrinisch und Oromifa. Englisch wird weitestgehend gesprochen und verstanden.

Regierungsform

Das frühere Militäregime wurde 1991 gestürzt.
Heute ist Äthiopien eine parlamentarische Bundesrepublik mit 14 Bundestaaten, die hauptsächlich auf den verschiedenen Ethnien basieren. In Südäthiopien sind 5 Regionen zur Southern Region vereint.
Der Präsident wir für eine Periode von 5 Jahren gewählt.

Wirtschaft

Um die 90% der Bevölkerung leben auf dem Land, meist als Kleinbauern. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat der äthiopischen Wirtschaft. Exportgüter in diesem Bereich sind natürlich Kaffee, weiters Hülsenfrüchte, Blumen, Gemüse, Zucker und Viehfutter. Auch die Viehzucht entwickelt sich sehr gut und trägt zu Deviseneinnahmen bei. Gold liegt mit 14 % der Einnahmen schon im Spitzenfeld. Die legale Droge Khat wird vor allem nach Somalia exportiert und mach 10% des Außenhandels aus.
Bodenschätze Äthiopiens
Äthiopien ist der "Wasserturm" der Region (der Blaue Nil trägt zu 85% der Wassermenge des Nils bei). Es gibt nicht ganz unumstrittene Pläne, diese Wasser-Resourcen besser für das Land zu nützen. Der Bau eines großen Staudammes zur Stromgewinnung als auch zur Bewässerung stößt vor allem in Ägypten auf Kritik.
Der Abbau von Mineralien hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Es gibt Gasreserven, Kohle, Gold, Kupfer, Tantalum, Kalium, Zink, Eisenerz, Marmor und Edelsteine.
Der Export von Nutztieren, Häuten und Fellen, Ölsaaten, Hülsenfrüchten, Blumen und Viehfutter tragen einen beträchtlichen Anteil zu den Deviseneinahmen bei. Der Tourismus wird in einigen Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Handelsbilanz leisten können.

Beste Reisezeit für Äthiopien

Es hängt davon ab, in welche Gegend Sie reisen. Im Hochland ist die Hauptregenzeit von Ende Juni bis Septembermit kurzen Regenschauern im März.
Im Omo und Mago Park im südlichen Äthiopien regnet es meist von März bis Juni und ein wenig im November.
Durch den Ausbau der Flughäfen auf der "Historischen Route" ist es durchaus möglich, die Sehenswürdigkeiten auch in der Regenzeit zu besuchen. Wem es nichts ausmacht, einen Regenschauer abzuwarten, dem meist Sonnenschein folgt, wird mit einer grünen, mit farbenfrohen Blumen bewachsenen Landschaft belohnt. Auch die Sehenswürdigkeiten "gehören" Ihnen fast alleine.

Zeitzone

Äthiopien ist in der GMT+3 Zeitzone angesiedelt (Ostafrikanische Zeit) Äthiopien folgt noch dem Julianischen Kalender mit 13 Monaten und ist zirka 7 Jahre und 9 Monate zurück. Für alle Reisetermine, in der Geschäftswelt und im Bankenwesen gilt natürlich der gregorianische Kalender.

Visa und Einreisebestimmungen

Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatbürger erhalten das Visum bei Einreise am Flughafen in Addis Abeba (gegen Gebühr, zur Zeit 50,-- USD in Bar!). Bei Einreisen auf dem Landweg empfiehlt es sich, ein Visum bereits bei den zuständigen Botschaften in Europa zu besorgen. Der Reisepass muss noch 6 Monate gültig sein!

Neu: E-Visa - Deutsche, Öserreichische und Schweizer Staatsbürger können ab sofort das Visum elektronisch benantragen: https://www.evisa.gov.et

Klima und Bekleidung

Wettervorhersage

Aufgrund der Höhenlage überschreitet die Temperatur selten die 25 Grad Celsius Marke. In tiefer gelegenen Regionen (Awash, Omo und Mago Parks kann es beträchtlich wärmer werden. Im östlichen Wüstengebiet (Danakil) sogar extrem heiß.
Packen Sie leichte Kleidung für tagsüber sowie eine Jacke oder Sweater für die Abendstunden ein. Gutes Schuhwerk ist sehr zu empfehlen, auch wenn Sie nicht gerade eine Trekking Tour unternehmen. Die Meisten Gehsteige sind uneben und die Pfade zu den Sehenswürdigkeiten meist steinig.
Wanderer in den Simien Bergen benötigen warme Kleidung, wasserdichte Jacken und einen Schlafsack der Kategorie 3-4
Ein kultureller Hinweis: Äthiopier bekleiden sich meist konservativ. Der Besucher sollte vor allem bei Besichtigungen religiöser Einrichtungen darauf achten, nicht "under-dressed" diese zu betreten. In den meisten Kirchen und Moscheen müssen die Schuhe ausgezogen werden. Socken, wie sie zum Beispiel Fluglinien öfters zur Verfügung stellen, sind empfehlenswert.

Gesundheit und medizinische Versorgung

Alle Besucher, die aus einem Gelbfieber-Infektionsgebiet einreisen, müssen eine Gelbfieber-Impfung vorweisen, Hepatitis A/B, Polio-, Tetanus- und Typhus-Impfung werden empfohlen. Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt oder ein Tropeninstitut rechtzeitig vor Ihrer Abreise.
Malaria ist im Hochland kein Problem. Das betrifft die Gegenden um Addis Abeba, Axum, Lalibela und Gondar. Um Bahir Dar ist die Gefahr einer Ansteckung vor allem nach der Regenzeit und nach ausgiebigeren Regenfällen größer. Es sind bereits Chroquin-resistente Stämme gefunden worden.
Klimaveränderungen wie das El-Nino Phänomen und außersaisonale Regenperioden haben dazu beigetragen, dass in früher malariafreien Gegenden eine Ansteckungsgefahr bestehen kann.
Es empfiehlt sich die Mitnahme eines kleinen "Erst Hilfe" Kästchens mit Pflastern, antiseptischer Salbe, Antihistamin-Salbe, einer Creme für Mückenstiche sowie Medikamenten gegen Durchfall. Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekranken- und Reiserückholversicherung! Die ärztliche Versorgung entspricht auch in privaten Krankenhäusern nicht den mitteleuropäischen Standards. Es wird empfohlen, benötigte Medikamente unbedingt mitzunehmen, da viele nicht erhältlich sind bzw. unter anderem Namen in anderen Dosierungen angeboten werden.

Essen und Trinken

Mit so vielen verschiedenen Völkern liegt es auf der Hand, dass auch die äthiopische Küche sehr unterschiedliche Speisen und Getränke kennt. Ein typisches Gericht ist Wot, einem würzigen Eintopf mit Fleisch und Gemüse, zudem meist Injera, einem etwas schwammigen Pfannkuchen aus fermentierten Teff-Mehl, gereicht wird und mit den Fingern gegessen wird. In den meisten Cafes und Restaurants finden Sie ausgezeichnete Gerichte, die die jeweilige Region und die verschiedenen Einflüsse widerspiegeln. In Addis Abeba gibt es auch viele Restaurants, die ausländische Küche offerieren. Italiener, Chinesen, Franzosen, Griechen, Inder; sie alle haben Restaurants eröffnet. Äthiopien produziert auch Wein, Dukam und Gouder sind gute Rotweine, Axumite ein Süßer Weißwein und Christals ein trockener. Seit einigen Jahren ist auch die französiche Firma Castel im Weinbau engagiert und produziert ausgezeichnete Weine.
Zu den einheimischen Getränken zählen der Tej, ein Honigwein, der im ganzen Land getrunken wird, Tela ist ein selbstgebrautes Bier und Katikala ein Likör.
Europäer sollten kein Leitungswasser trinken.

Unterbringung

Addis Abeba hat sehr viele Hotels für jede Brieftasche; von Luxushotels wie Sheraton, Hilton und Interconti, guten 4-Sterne Häusern bis zur einfachen Frühstückspension.
Der Standard in Lodges und Hotels außerhalb der Hauptstadt variiert sehr stark. Wir versuchen natürlich bestmögliche Unterkünfte zu organisieren. Dies ist jedoch manchmal nicht möglich. Seien Sie auf gewisse Abstriche bei Qualität und Service vorbereitet. Im Omo und Mago Park lässt es sich manchmal nicht verhindern, in Zelten zu übernachten.

Transport:

Straßen: Bei Touren mit dem Auto oder Bus kann der Reisende Äthiopiens wunderschöne Landschaft genießen. Die Hauptverbindungen sind recht gut ausgebaut. In abgelegeneren Gebieten ist ein 4x4 notwendig.
Selbst fahren: Die Verkehrsregeln, wie sie auch in Äthiopien gelten, sind oft nicht das Papier wert, auf dem sie geschrieben sind. Die gute Nachricht ist, dass relativ langsam gefahren wird. Es gibt kaum beschilderte Straßen. 4 x 4 werden nicht an Touristen vermietet. Sie benötigen außerdem einen äthiopischen Führerschein, der in Addis Abeba nach beglaubigter Übersetzung des Heimatführerscheins durch die jeweilige Botschaft eingereicht werden kann. Um einen stressfreien Urlaub zu verbringen, empfehlen wir einen Wagen mit Fahrer zu mieten oder eine unserer Rundreisen zu buchen.
Eisenbahn: eine Bahnlinie von Addis Abeba zum Hafen von Djibouti wird Ende 2016 in Betrieb genommen
Flug: Ethiopian Airlines hat ein Netzwerk von Inlandsflügen mit 43 Flughäfen und 21 Landebahnen.
Bitte beachten sie, dass auf Inlandsflügen die Freigepäckgrenze 20 kg beträgt!

Geldangelegenheiten

Währungsumrechner

Die lokale Währung ist der Birr (100 Cents). Die Einfuhr von Fremdwährung ist unlimitiert möglich, solange diese bei Einreise deklariert wird. Bei Beträgen, die Sie wahrscheinlich auf der Reise ausgeben, ist dies überflüssig.
Kreditkarten: Euro und Schweizer Franken können bei fast allen Banken (Reisepass mitnehmen!) gewechselt werden Kreditkarten werden in größeren Hotels und teuren Geschäften in größeren Orten akzeptiert. Bargeld kann auch mit ihrem persönlichen Code an sogenannten ATM-Automaten in größeren Städten behoben werden (Meist Visa, MasterCard. seltener Amex) Eine ausreichende Menge an Bargeld ist jedoch bei Überlandreisen anzuraten.

Zollfreigrenzen:

a) 400 Zigaretten oder 250 g Tabak
b) 1 Liter Alkohol
c) 1/2 Liter oder 2 Flaschen Parfum

Besucher dürfen Souvenirs bis zu einem Wert von 500 Birr exportieren. Erfahrungsgemäß wird das aber nicht so genau genommen. Antiquitäten und Tierfelle brauchen eine Exportgenehmigung. Für die Genehmigung der Ausfuhr von Antiquitäten ist das National Museum in Addis Abeba zuständig
Elektrizität: 220 Volt

Es gibt verschiedene Stecker (auch europäische, Adapter sind in den Hotels erhältlich)

Sicherheit

Äthiopien zählt zu den sichersten Ländern Afrikas. Nichtsdestotrotz sollten die üblichen Sicherheitsvorkehrungen wie auf allen Reisen üblich, eingehalten werden. Tagsüber können Sie sich gefahrlos überall bewegen. Nachts sind einige Gegenden zu meiden. Die Reiseleitung berät Sie gerne. Vermeiden Sie teuren Schmuck und Uhren zu tragen.

Fotografieren

Es gebiete die Höflichkeit, bei Aufnahmen von Menschen um Erlaubnis zu bitten. Bei den Afar und den Stämmen des Omo Tales werden kleine Gebühren verlangt.
Bei manchen Sehenswürdigkeiten (z.B. Nil-Fälle) wird eine Videogebühr eingehoben. Militärische Einrichtungen dürfen nicht fotografiert werden.

Ein offenes Wort

Äthiopien ist ein Entwicklungsland. In vielen Gegenden aber auch in den Städten herrscht zum Teil bittere Armut. Touristen sind üblicherweise das Ziel von Bettlern und Straßenverkäufern. Fördern Sie nicht die Bettelei durch Geldspenden, Süßigkeiten oder sonstigen Zuwendungen. Wir ermuntern Sie, Ihre Hilfsbereitschaft durch Spenden an Organisationen wie z.B. Menschen für Menschen unter Beweis zu stellen.

Geschäftsbedingungen

A) Preise

Unsere Preise sind in USD. Die Bezahlung kann nur in USD erfolgen.

B) Unterbringung:

Die Unterbringung erfolgt in der vom Kunden gewünschten Kategorie. In den touristischen Zentren von 3-4 Sterne Hotels, in ländlichen Gegenden einfache, rustikale Unterbringung. Auf Trekkingtouren
In Zelten.

C) Transport:

Unsere Flotte besteht aus 4x4 Geländewagen für Fahrten in ländlichen Gebieten. Minibussen und großen Luxusbussen für Fahrten auf Hauptstrecken und in/um Addis Abeba.
Grand Holidays Ethiopia Fahrzeuge sind voll versichert.

D) Reiseführer

In Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch. Andere Sprachen auf Anfrage

E) Haftung

1) Grand Holidays Ethiopia fungiert als Vermittler in allen Belangen der Unterbringung und des Transportes. Grand Holidays Ethiopia ist nicht für eventuelle Flugausfälle, Verspätungen, Unfälle, Verlust oder Beschädigung persönlichen Eigentums haftbar.
2) Gemäß äthiopischen Gesetzten haftet Grand Holidays Ethiopia für Schäden beim Transport in seinen eigenen Fahrzeugen. Gerichtstand ist ausschließlich Äthiopien. Alle Fahrzeuge von Grand Holidays Ethiopia sind ausreichend versichert
3) Grand Holidays Ethiopia behält sich vor, Subunternehmen für den Transport falls notwendig zu beschäftigen. In diesem Fall tritt ebenfalls Paragraph 2 in Kraft

F) Zahlung

Die Zahlung kann mittels Banktransfer, Visa/Master Card oder in Cash erfolgen. Andere Zahlungsmethoden bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung.
Nach Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung von 40% des Pauschalpreises fällig. Erst nach Erhalt der Anzahlung tritt die Reisevereinbarung in Kraft. Die Restzahlung hat 4 Wochen vor Ankunft zu erfolgen.
Sollte es zu einem Zahlungsverzug kommen, behält sich Grand Holidays vor, vom Vertrag zurückzutreten und eine Stornogebühr zu verlangen.

G) Stornogebühren:

Grand Holidays Ethiopia Tours verrechnet bei Stornierung folgende Gebühren

a) bis 30 Tage vor Ankunft 20 % des Reisepreises
b) von 29 bis 14 Tage vor Ankunft 40 %
c) von 13 bis 7 vor Ankunft 65 %
d) von 6 bis 3 vor Ankunft 80 %
e) ab 2 Tage vor Ankunft 100%

H) Höhere Gewalt

Im Fall, dass die Reise stark behindert, gefährdet oder aufgrund anderer höherer Gewalt nicht stattfinden kann. hat der Kunde als auch Grand Holidays das Recht vom Vertrag zurückzutreten.

I) Pass, Visa, Gesundheitsvorschriften

Der Kunde ist für die Einhaltung sämtlicher Einreisevorschriften, evtl. nötigen Impfungen, Vorschriften bezüglich Geldeinfuhr etc., selbst verantwortlich. Ein durch Nichteinhaltung dieser Vorschriften entstandener Schaden geht zu Lasten des Kunden.

J) Gerichtstand

Der Vertrag zwischen Kunde und Grand Holidays unterliegt äthiopischem Recht

K) Versicherung

Wir empfehlen ausdrücklich den Abschluss einer Reiseversicherung!

An inexhaustible sources of wonder for travelers- a sprawling country of ancient African civilization, colorful festivals, breath taking landscapes, diverse tribal culture and amazingly friendly people.

Dating back to the very beginnings of mankind, Ethiopia is old…old, beyond imagination. It is also the land of Queen of Sheba, a place of legendary rulers, fabulous kingdoms in ancient histories. Mother Nature was in a playful mood when she created Ethiopia, the result is a land that varies greatly from one region to the next. With more than 80 languages and some 200 dialects, each ethnic group, preserves its own unique customs and traditions.

There are many reasons to visit this fascinating country, Ethiopia and the following are only some of the reasons.


Ethiopia, “the origin of mankind”

Ethiopia is the earliest known home of humankind. What are believed to be the oldest remains of a human ancestor ever found, which have been dated as being some five million years old, were discovered in the Awash Valley in Ethiopia. This recent discover beats the discovery of "Lucy", a 3.4 million, a skeleton of an older human ancestor Australopithecus Afarensis which was discovered in 1974 in the Afar region. In this discovery, anthropologists have established that the skeleton covering 40% of the human body had belonged to a twenty-years-old female that lived 3.5 million years ago. Registered by the United Nations Education, Science, and Culture Organization (UNESCO) as a World Heritage, the site of the discovery is called Hadar - situated 160 kilometers northeast of Addis Ababa. The skeleton is now found in the National Museum in Addis Ababa.
Undiluted and living ancient African culture and civilization

Ethiopia has the most extensive historic sites in Sub - Saharan Africa. The rock-hewn churches of Lalibela, often referred by many as “the living wonders of the world” The oldest hominid remains (Australopithecus Ramidus, a new species, 4.4 million years old) were found here.
A land of diverse tribal culture and friendly people

With more than 80 ethnic groups and some 200 dialects, each ethnic group, preserves its own unique customs and traditions. In the remote mountains and in the Great Ethiopian Rift valley, you will find unique tribes living in a life style they were living thousands of years ago.  You will also find all the major religions of the world in Ethiopia. But for all the exotic variety, the people of Ethiopia are as one and for their friendliness and hospitality.


Unique Calendar

  • In 1582 when the rest of the Christian world adopted the Gregorian calendar, Ethiopia stayed with the Julian calendar.
  • With the passage of time, seven and a half years have somehow dissolved in the intervening centuries.

Unique languages and writing
Ethiopia is the only African country with its own Alphabet Letters and numbers that traces its origin back to a very ancient time. It has an alphabet which consists of 33 letters each with 7 characters.

Religions
The Ethiopian Orthodox Church is the oldest Christian church in Africa and officially the third oldest in the world. Christianity became the state religion in the Axumite
Empire in 330 AD., even before Rome.

Muslim refugees were given asylum in Ethiopia, established communities and were free to worship before Islam triumphed
in its birthplace Arabia.

3000 years of Independence
Ethiopia is the oldest independent country in Africa with 3000 years of independence.

Origin of Coffee
The story of coffee has its beginnings in Ethiopia, the original home of the coffee plant, coffee Arabica, which still grows wild in the forest of the Ethiopian Western Highlands including Kaffa. Those who can’t face their day without a cup of coffee may be surprised to know that in its birthplace in Ethiopia’s Kaffa region-from which it gets its name- the berries were originally only eaten, never roasted and ground for a drink. Only since the 13th century, coffee has been made a hot drink. Holding a coffee ceremony is a traditional Ethiopian way of welcoming a guest and giving the guest the best hospitality. It is probably one of the most celebrated Ethiopian traditions, and a lifestyle - in which most Ethiopians can identify themselves with.

Top to bottom
In elevation, it ranges from 120 meters below sea level in harsh salt flats of the Danakil depression, to the 4624-meter peak of Ras Dashen in the Simien Mountains.

Ethiopia, well known to the ancient writers
Ethiopia was well known to the ancient writers. It is mentioned in the Bible more than 38 times by both Old Testament and New Testament writers. So, in accordance with the Biblical traditions of the ancient Israel, Ethiopia is described as the land of "CUSH" which was located by the "RIVER NILE" (Gen. 2: 13). The Septuagint (The Greek Translation) also describes it after the name of "ETHIOPIA" which has the same location.
Apart from the Biblical traditions, many historians knew Ethiopia and described its geographical location, referring towards the south of Egypt, which was populated by both Hamitic and Semitic stocks of people. According to the ancient Egyptian tradition, it was known as the "LAND OF PUNT" located at the end of the World, and they said "Land of Ghost."

Homer (Greek poet of the 8th century B.C.) knew of this historical land and its people, when he said "ETHIOPIA, THE LAND OF SUN BURNED FACE." He described inhabitants again, as "THE BLAMELESS RACE."

Herodotus (Greek historian, 485-25 B.C.) praised the nation of Ethiopia as " THE MOST JUST MEN".
The legal Source of Ethiopia starts the introduction of Judaism to Ethiopia is recorded in the KEBRE NEGEST (The Glory of the Kings). This book reflects heavily its focal point upon two historical events:

A. The birth of Menelik, Son of Solomon, King of Israel and the Queen Sheba of Ethiopia. (970-33 B.C.)
B. The Ark of the Covenant which was brought to Axum from Jerusalem by the Levites. (946-B.C.?)
Apart from the Kebre Negest, there are vast reliable written sources which describe that Ethiopia had good relationship with the Nation of Israel. According to Biblical Sources, the relationship began in the time of Moses, which continues perpetually throughout the time of the New Testament era. (Numbers 12:1; I Kings 10:1-13; 2 Chron. 9:1-12; Mt. 12:42; Acts 8:27-39).

These sources start that next to the nation of Israel only Ethiopia knew, and confessed the Almighty God (The God of Abraham) and worshiped Him regularly. For example, the psalmist said: ETHIOPIA SHALL SOON STRETCH OUT HER HANDS UNTO GOD'S. (Ps. 67:31 68).
This witness affirms the earnest prayer of Ethiopia, which was based on her impeccable faith in the Almighty God. Even among the people of Israel, the Ethiopians seem to be more dear to the Almighty God than they. For example, Amos, the Prophet, bears witness of this truth, when he says: "ARE YOU NOT LIKE THE ETHIOPIANS TO ME, O PEOPLE OF ISRAEL?" (AM. 9:7).


Ethiopia, then called Abyssinia, has beckoned explorers, writers and adventure seekers for thousands of years. It's as exotic and exciting as it sounds, after all this is the land where all begun. Now, it's your turn to experience this truly magical land!

Program: Cultural tour to the Historic Route of Ethiopia (Axum and Lalibela)

Tour ID: GHET-035

Duration: 5 Days

Transport: Air

Activities: Ancient history, age-old culture, breathtaking highland scenery, waterfalls, castles, rock churches, and so much more

This is a journey to Ethiopia’s past and present. This cultural tour takes you to the two ancient cities of Ethiopia on Ethiopia’s Historic North. Both are listed under UNESCO’S World Heritage Sites.

Axum is the birthplace of Ethiopian civilization, and by the first century Axum was a major trading center for exotic goods from Egypt, Rome, Nubia, Greece, Syria, and India. The Holy Ark of the Covenant was brought here before the destruction of the Temple, and Axum is reputed to be the second Jerusalem.

The rock-hewn churches of Lalibela are world's most incredible man-made creations, commonly referred by many as the “living wonders of the world” These remarkable edifices were carved out of solid rock, in a region where the rugged landscape still protects the churches from mass tourism. The 11 man-made churches are found in the town of Lalibela and they are a lasting monument to man's faith in God.

If you just have only a couple of days and would like to combine ancient African Civilization with the unique cultural experience, this tour is for you!

Itinerary:

Day 01: Arrive Addis Ababa

Arrive in Addis Ababa and afternoon city tour of Addis Ababa.

O/N: hotel.

Day 02: Addis Ababa-Axum

Fly to Axum and full day explore the ancient city of Axum. In the afternoon, an excursion to the pre-Christian temple of Yeha.

O/N: hotel.

Day 03: Axum-Lalibela

In the morning, fly to Lalibela and visit the first group of rock-hewn churches from the 1200 AD.

O/N: hotel.

Day 04: Lalibela-Asheten Mariam

In the morning, mule ride, and trek to the top of Asheten Mariam Monastery. In the afternoon, visit the second group of rock-hewn churches.

O/N: hotel.

Day 05: Lalibela-Addis Ababa

In the morning, fly to Addis Ababa. The rest of the day city tour of Addis Ababa which include: Merkato, Entoto and Piassa. In the evening, there will be traditional dinner and live cultural dance show. At the end of the farewell dinner, transfer to Addis Ababa airport for the flight back. End of tour.

O/N: hotel.

 

Dieser kurze Kulturtrip führt Sie zu den unglaublichen Felsenkirchen von Lalibela, den "lebenden Wundern der Welt".

Die erstaunlichen und bemerkenswerten Gebäude wurden aus einem einzigen Felsen gehauen und werden heute noch als Sakralbauten genutzt. Insgesamt 11 Kirchen zeugen von der unglaublichen Baukunst im 11. und 12.Jahrhundert und der tiefen Religiosität der Äthiopier.

Falls Sie wirklich nur wenig Zeit haben, so ist dieses UNESCO Weltkulturerbe ein "MUST SEE".

Reiseverlauf:

01.Tag Ankunft Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel, anschließend Stadtrundfahrt.
Ü: Hotel.

02.Tag Addis Abeba - Lalibela

Morgens Flug Addis Abeba-Lalibela, anschließend Besichtigung der ersten Gruppe der bekanntesten Felsenkirchen aus dem 12.Jahrhundert.
Ü: Hotel

03.Tag Lalibela -Asheten Mariam

Nach dem Frühstück Muli Ritt zum Asheten Mariam Kloster, nachmittags zweite Gruppe der Felsenkirchen.
Ü: Hotel

04.Tag Lalibela - Addis Abeba - Abreise

Vormittags Flug Lalibela-Addis Abeba, Für den Rest des Tages steht eine Stadtrundfahrt mit Merkato, Entoto und Piassa auf dem Programm. Abends laden wir sie auf ein Abschiedsessen mit Spezialitäten-Buffet und Folkloreshow ein. Anschließend Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

zu den Touren

ÜbersichtReiseverlaufTermine & PreiseBilder

Für ein Jahrtausend isoliert vom Rest der Welt hat sich im Omo Tal eine verblüffende Vielfalt an Stämmen mit unterschiedlichsten Gebräuchen erhalten; darunter dieKaro, die Mursi und die Hamer. Das Gebiet ist es heute eine der ursprünglichsten Regionen der Welt und verfügt mit seiner großen ethnischen Vielfalt über einen kulturellen Reichtum, wie er in solcher Dichte und Ursprünglichkeit einzigartig ist. Jede Gruppe hat ihre eigenen Riten und Traditionen. Trotz dem Mangel an herkömmlichen Materialien haben diese Stämme ihre ganz besondere Art des künstlerischen Ausdrucks. Unter Verwendung von Ton und Pflanzenpigmenten werden fantastische Muster auf die Körper aufgetragen und dabei versucht, den Konkurrenten zu übertreffen. Wir haben das Privileg, abseits der Touristenpfade die Sitten und Gebräuche zu beobachten. Der Besuch kleinerer Nationalparks, lokaler Märkte und malerischen Dörfern sind weitere Höhepunkte.

 

Diese Reise kann jederzeit als Individualreise gebucht werden! 

 

Höhepunkte

  • Besuchen sie viele ethnische Gruppen
  • Genießen sie die natürliche Schönheit der abwechslungsreichen Landschaft
  • von Savannen bis tropischen Wäldern
  • sehen sie die Terassenfelder von Konso - eine UNESCO-Weltnaturerbe-Stätte
  • erleben sie vielfältige Kulturen
  • sehen sie verschiedene Körperbemalungen und Haartrachte
  • shoppen sie auf farbenprächtigen afrikansichen Märkten
  • lernen sie etwas überden Kaffeeanbau in Äthiopien
  • machensie eine Stadtrundfahrt in Addis Abeba - der "Hauptstadt" Afrikas
  • treffen sie ihren Vorfahren LUCY im Nationalmuseum
  • verkosten sie äthiopischen Spezialitäten und Kaffe im Rahmen einer Zeremonie

Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit internationalen Gästen unternommen hat. Er kennt die Geschichte und die Eigenheiten der lokalen Bevölkerung.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne 4 x 4 oder Minibusse mit Aircondition zum Einsatz.

Unterbringung

In Addis Abeba werden sie in einem 4-Stern Hotel untergebracht. Im Rest des Landes buchen wir die bestmöglichen Lodges od. Hotels

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.

Ü: Hotel Jupiter Bole

02.Tag Addis Abeba – Arbaminch (F-A)

Am Vormittag Fahrt Richtung Süden über Butajira. In Tiya besuchen wir die berühmten Stelen, die der Archäologie noch heute Rätsel aufgeben. Die Gräber entstanden im 12. Bis zum 14.Jh und werden einem Volk namens Sidamo zugerechnet, über das nichts bekannt ist. Durch das Rift Valley geht es weiter nach Arbaminch.  Wir halten an einigen Seen in Dörfern des großen Grabenbruchs.

Ü: Paradise Lodge

03.Tag Arba Minch – Jinka (F-Picknick Lunch-A)

Nach einem zeitigen Frühstück geht es nach Jinka. Auf der Strecke besuchen wir verschiedene Volksgruppen, darunter die Konso. Die Dörfer der Konso sind meist von einer Steinmauer umgeben, die früher der Abwehr von Feinden und wilden Tieren diente.  Die Grabstätten der Kriegshelden und Königen wurden mit hölzernen Stelen markiert. Die Felder im Gebiet der Konso sind terrassenförmig angelegt (seit 2011 UNESCO World Heritage Site), um in dieser relativ trockenen und hügeligen Region die Bewässerung zu verbessern und vor Erosion zu schützen. In Keyafer besuchen wir noch das Volk der Benna.

Ü: Eco Omo Lodge

04.Tag Jinka – Mago Nationalpark – Mursi – Turmi (F-Picknick Lunch-A)

Tagesausflug in den Mago National Park, dessen dichter Savannenwuchs guten Schutz (vor Menschen) für Elefanten, Giraffen, Büffel, Löwen, Leoparden etc. bietet und daher nur selten zu beobachten sind. Häufiger sind Dik Diks, Kudus, Warzenschweine und diverse Vogelarten (z.B. Perlhühner) zu sehen. An den nördlichen Rändern des Mago Nationalparks befinden sich die Dörfer des Volksstammes der Mursi, die noch heute weitgehend abgeschieden von der Zivilisation leben. Die Dörfer bestehen aus flachen Stroh- und Blätterhütten. Die Viehzucht ist sehr wichtig, da der Brautpreis im Falle einer Hochzeit eine ganze Herde betragen kann. Eine der letzten bekannten traditionellen Schmuckstücke Afrikas sind die Lippenteller der Frauen. Das Tragen dieses Schmucks weist das Mädchen als heiratsfähig aus. Bei älteren Frauen ist es ein Statussymbol. Körperschmuck bei Frauen und Männern sind Bemalungen als auch Narben. Mursi-Männer sind für ihre Stockkämpfe berüchtigt. Junge Männer aus der Umgebung stellen damit ihren Mut und ihre Stärke unter Beweis, um heiratsfähige Mädchen zu beeindrucken. 

Weiterfahrt nach Turmi

Ü: Buska Lodge

05.Tag Turmi - Ausflug zu den Karo und nach Omorate (Desanech)- Turmi (F-Picknick Lunch-A)

Ausflug zum einem malerisch gelegenen Dorf der Desanech. Die Desanech werden auch das „Volk der Beschneidung“ genannt. Erwachsene Männer die eine Tochter haben, die die Pubertät erreicht hat, werden in einer wochenlangen Zeremonie auf die Beschneidung vorbereitet. Ein aufwendiges Fest ist der Abschluss, bei dem sich die Desanech besonders aufwendig bekleiden (z.B. Leopardenfelle). Am Nachmittag besuchen wir die Hamer. Bedeutend in der Gesellschaft der Hamer ist deren traditionelle Haartracht. Dazu werden die Haare der Männer mit Ton oder Lehm eingerieben und die getrocknete Masse teilweise mit hineingesteckten Straußenfedern oder Ähnlichem geschmückt. Frauen tragen dünn geflochtene halblange Zöpfe. Ein besonderes Merkmal bei den Männern sind Schmucknarben auf dem Rücken der Männer. Narben auf der Brust sind nur Kriegern vorbehalten, die bereits einen Feind getötet haben.  Eine sehr schmerzhafte Prozedur. Ein Sprung über Rinder ist ein Initiationsritual junger Männer. Mit etwas Glück wird der berühmte Evangadi-Tanz vorgeführt. Diese kulturellen Aktivitäten können jedoch nicht garantiert werden.

 Ü: Buska Lodge

06.Tag Turmi – Arba Minch (F-A)

Auf der Rückfahrt nach Arba Minch alten wir noch in Dörfern der Erbore und Tsemay. Im Gegensatz zu anderen Stämmen in Äthiopien sind die Tsemay dem vorehelichen Sex durchaus aufgeschlossen. Eine daraus resultierende Schwangerschaft macht eine Hochzeit jedoch unabdingbar. Frauen tragen ein Lederkleid (Mädchen kurz, Verheiratete lang) Männer kleiden sich unterschiedlich. Je nach Berufsstand. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Chamo See. Wir sehen Flusspferde und riesige Krokodile sowie eine Vielzahl an Vögeln, darunter Fischadler und die farbenprächtigen Eisvögel.

Ü: Paradise Lodge

07.Tag Arba Minch – Addis Abeba (F-A)

Auf der Rückfahrt nach Addis Abeba halten wir noch am Langano See. Am Abend laden wir Sie auf ein Abschiedsessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

Das Programm im Omo-Valley ist flexibel. Der Reiseleiter wird je nach Reisetermin interessante Märkte und kulturelle Ereignisse einbauen.

 

F - Frühstück, A - Abendessen

 

 

Preis pro Person in USD

Confirmed - Diese Tour findet garantiert statt
Available - Der Termin ist verfügbar. Go for it!
Preis pro Person: 1.772,-,
EZZ: 243,-
Gruppengröße: max. 8

Extra Nacht in Addis:
Doppel: 110,-
Einzel: 90,-

Termine Status Verfügbarkeit  
19. - 25.May 2018 Confirmed Available Book Now
02. - 08.Jun 2018 Confirmed Available Book Now
30.Jun - 06.Jul 2018 Confirmed Available Book Now
30.Jun - 06.Jul 2018 Confirmed Available Book Now
28.Jul-03.Aug 2018 Confirmed Available Book Now
25.- 31.Aug 2018 Confirmed Available Book Now
15. - 21.Sep 2018 Confirmed Available Book Now
29.Sep-05.Oct  2018 Confirmed Available Book Now
20. - 26.Oct  2018 Confirmed Available Book Now
03.- 09.Nov  2018 Confirmed Available Book Now
17. - 23.Nov  2018 Confirmed Available Book Now
01. - 07.Dec  2018 Confirmed Available Book Now
15. - 21.Dec  2018 Confirmed Available Book Now
29.Dec 18 - 04.Jan 19 Confirmed Available Book Now
12. - 18.Jan 2019 Confirmed Available Book Now
26.Jan - 01.Feb 2019 Confirmed Available Book Now
09. - 15.Feb 2019 Confirmed Available Book Now
23.Feb - 01.Mar 2019 Confirmed Available Book Now
09. - 15.Mar 2019 Confirmed Available Book Now
23. - 29..Mar 2019 Confirmed Available Book Now
13. - 19.Apr 2019 Confirmed Available Book Now

Leistungen:

• Rundreise lt. Programm
• alle notwendigen Transfers
• Transport in modernen Fahrzeugen mit Klimaanlage
• 6 Nächte Unterbringung in Hotels der gebuchten Kategorie auf Basis Doppelzimmer
• Mahlzeiten lt. Programm
• alle Eintrittsgebühren

• deutschsprechende und englischsprechende, qualifizierte Reiseleitung
• Abschiedsessen (falls es der Flugplan erlaubt)

Nicht inkludiert:

• Mahlzeiten, die nicht im Programm angegeben sind
• Trinkgelder
• Ausgaben persönlicher Natur
• evtl. Fotogebühren

Dauer der Reise:

Aufgrund individueller Flugpläne nach Addis Abeba kann die Tour geringfügig länger dauern.

Rufen sie: +0251-116-183163 oderr e-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

ÜbersichtReiseverlaufPreise & TermineBilder

Diese 13-tägige Reise bingt sie in den Norden und Süden Äthiopiens. Antike und mittelalterliche Städte mit Lalibela als Höhepunkt, die atemberaubende Landschaft der Simien Berge sind unser Ziele im Norden. Das Omo-Valley mit seinen ursprünglichen Stämmen wie Hamer und Mursi sowie die Rift-Valley-Seen sind die Höhepunkte des Südens.

Erleben sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes mit Grand Holidays Ethiopia!

Höepunkte   

  • besuchen sie 5 UNESCO-Weltkulturerbes-Stätten
  • entdecken sie die "Lebenden Wunder der Welt", die Felsenkirchen von Lalibela
  • entdecken sie das antike Axum, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade
  • staunen sie über die Märchensclösser von Gondar
  • unternehmen sie eine Bootsfahrt auf dem Tana See mit seinen Inselklöstern
  • besuchen sie die Quelle des Blauen Nils und die mächtigen Wasserfälle
  • entdecken sie entlegene Dörfer im Omo Valley
  • nehmen sie an traditionellen Aktivitäten der Stämme teil und shoppen sie auf afrikanischen Märkten
  • freuen sie sich auf eine Stadtrundfahrt in Addis Abeba mit einem Besuch des Nationalmuseums

Reiseleitung

Diese Tour wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der schon sehr viele Tour mit internationalen Gästen unternommen hat. Er kennt die Geschichte und die Eigenheiten der lokalen Bevölkerung.

Unsere Fahrer

Unsere Kilometer-Millionäre kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und werden alles tun, um ihre Reise so angenehm uns sicher wie möglich zu gestalten. Viele unserer Gäste waren von Service und Freundlichkeit begeistert.

Transport

Auf dieser Tour kommen moderne 4 x 4 oder Minibusse mit Aircondition zum Einsatz.

Unterbringung

In Addis Abeba werden sie in einem 4-Stern Hotel untergebracht. Im Rest des Landes buchen wir die bestmöglichen Lodges od. Hotels

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Addis Abeba

Nach der Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Im Reisepreis ist eine halbtägige Stadtrundfahrt (Nationalmuseum, Ethnologisches Museum, Merkato - der größte Freiluftmarkt Afrikas) inkludiert. Je nach Flugzeit wird diese am ersten oder letzten Tag durchgeführt.
Ü: Hotel.

02.Tag Addis Abeba - Bahir Dar – Tana See und Nil-Fälle (F-A)

Nach einem zeitigen Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Bair Dar. Vormittags steht eine Bootsfahrt auf dem Tana See auf dem Programm. Auf 20 der 37 Inseln des Sees befinden sich Klöster, deren Gründung bis in das 14.Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund der isolierten Lage wurden die Klöster auch zur Aufbewahrung wertvoller religiöser Relikte herangezogen. Besichtigung der Kibran Gebriel, und Azua Mariam. Nach dem Mittagessen Fahrt zum 25 km entfernten Nil-Fall, wo die Wasser des Blauen Nils sich über eine 45 Meter hohe Klippte ergießen. Ein kleiner Spaziergang führt zum Aussichtspunkt
Ü: Hotel

03.Tag Bahir Dar – Gondar (F-A)

Nach dem Frühstück Fahrt (ca. 3 Stunden) nach Gondar durch die schöne Landschaft. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird
Ü: Hotel.

04.Tag Gondar – Axum (F-A)

Vormittags Flug von Gondar nach Axum. Axum ist die Geburtsstätte der äthiopischen Zivilisation. Neben Ägypten, Rom und Griechenland zählten die Axumiter zu den mächtigsten Völkern jener Zeit. Der Handel mit den Mittelmeerländern, den Arabern und sogar Indern machte Axum zu einer blühenden Metropole. Die Besichtigungen des Stelen-Platzes, Kaleb´s Grabmal, die Inschriften des König Ezana aus dem 4.Jh, die Überreste des Palastes der Königin von Saba, das archäologische Museum sowie die Tsion Mariam Kirche, dem Aufbewahrungsort der Bundeslade stehen auf dem Programm.
Ü: Hotel

05.Tag Axum – Lalibela (F-A)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug Axum – Lalibela.

Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname „die lebenden Wunder von Lalibela“. Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus.

Am Nachmittag besuchen wir: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis.
Ü Hotel

06.Tag Asheten Mariam – Lalibela (F-A)

Vormittags besichtigen wir das berühmte Kloster von Asheten Mariam, das unterhalb eines Fels-plateaus des über 3000 Meter hohen Hausberges Lalibela`s, Asheten liegt. (Alternativ Ausflug zum Felsenkloster Yimrehane Christos). Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch folgender Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos.
Ü: Hotel

07.Tag Lalibela – Addis Abeba – Langano (F-A)

Gegen Mittag Flug von Lalibela nach Addis Abeba, wo die Fahrer auf uns warten. Durch das Äthiopische Rift Valley geht es über den Ziway See nach Langano, wo wir den Rest des Tages am See verbringen
Ü: Lodge

08.Tag Langano – Dorze – Arba Minch (F-A)

Heute geht es nach Arba Minch. Kurz vor der Stadt machen wir einen Abstecher zu den. Die Dorze unterscheiden sich in Bezug auf die Führung des Stammes ganz beträchtlich von den anderen Volksgruppen. Kein Häuptling oder König steht dem Volk vor, sondern ein vom Ältestenrat für kurze Zeit gewählter Volksführer. Die Dorze haben eine große Tradition in dem Weben von Baumwolle. Ihre Stoffe sind sehr farbenfroh und sehr begehrt. Eine weitere Eigenart der Dorze ist die bienenstockartige Bauweise ihrer Häuser, die bis 10 Meter hoch sein können. Bei Termitenbefall werden diese ganz einfach von unten gekürzt.
Ü Hotel

09.Tag Arba Minch – Jinka (F-A)

Nach einem zeitigen Frühstück geht es nach Jinka. Auf der Strecke besuchen wir verschiedene Volksgruppen, darunter die Konso. Die Dörfer der Konso sind meist von einer Steinmauer umgeben, die früher der Abwehr von Feinden und wilden Tieren diente. Die Grabstätten der Kriegshelden und Königen wurden mit hölzernen Stelen markiert. Die Felder im Gebiet der Konso sind terrassenförmig angelegt (seit 2011 UNESCO World Heritage Site), um in dieser relativ trockenen und hügeligen Region die Bewässerung zu verbessern und vor Erosion zu schützen. In Keyafer besuchen wir noch das Volk der Benna.
Ü: Lodge

10.Tag Jinka – Mago Nationalpark – Mursi – Turmi (F-Picknick Lunch-A)

Tagesausflug in den Mago National Park, dessen dichter Savannenwuchs guten Schutz (vor Menschen) für Elefanten, Giraffen, Büffel, Löwen, Leoparden etc. bietet und daher nur selten zu beobachten sind. Häufiger sind Dik Diks, Kudus, Warzenschweine und diverse Vogelarten (z.B. Perlhühner) zu sehen. An den nördlichen Rändern des Mago Nationalparks befinden sich die Dörfer des Volksstammes der Mursi, die noch heute weitgehend abgeschieden von der Zivilisation leben. Die Dörfer bestehen aus flachen Stroh- und Blätterhütten. Die Viehzucht ist sehr wichtig, da der Brautpreis im Falle einer Hochzeit eine ganze Herde betragen kann. Eine der letzten bekannten traditionellen Schmuckstücke Afrikas sind die Lippenteller der Frauen. Das Tragen dieses Schmucks weist das Mädchen als heiratsfähig aus. Bei älteren Frauen ist es ein Statussymbol. Körperschmuck bei Frauen und Männern sind Bemalungen als auch Narben. Mursi-Männer sind für ihre Stockkämpfe berüchtigt. Junge Männer aus der Umgebung stellen damit ihren Mut und ihre Stärke unter Beweis, um heiratsfähige Mädchen zu beeindrucken. Weiterfahrt nach Turmi. 
Ü: Lodge

11.Tag Turmi - Ausflug zu den Karo und nach Omorate (Desanech)- Turmi (F-Picknick Lunch-A)

Ausflug zum einem malerisch gelegenen Dorf der Desanech. Die Desanech werden auch das „Volk der Beschneidung“ genannt. Erwachsene Männer die eine Tochter haben, die die Pubertät erreicht hat, werden in einer wochenlangen Zeremonie auf die Beschneidung vorbereitet. Ein aufwendiges Fest ist der Abschluss, bei dem sich die Desanech besonders aufwendig bekleiden (z.B. Leopardenfelle). Am Nachmittag besuchen wir die Hamer. Bedeutend in der Gesellschaft der Hamer ist deren traditionelle Haartracht. Dazu werden die Haare der Männer mit Ton oder Lehm eingerieben und die getrocknete Masse teilweise mit hineingesteckten Straußenfedern oder Ähnlichem geschmückt. Frauen tragen dünn geflochtene halblange Zöpfe. Ein besonderes Merkmal bei den Männern sind Schmucknarben auf dem Rücken der Männer. Narben auf der Brust sind nur Kriegern vorbehalten, die bereits einen Feind getötet haben. Eine sehr schmerzhafte Prozedur. Ein Sprung über Rinder ist ein Initiationsritual junger Männer. Mit etwas Glück wird der berühmte Evangadi-Tanz vorgeführt. Diese kulturellen Aktivitäten können jedoch nicht garantiert werden und sind extra zu bezahlen.
Ü: Lodge in Turmi

12.Tag Turmi – Arba Minch (F-A)

Auf der Rückfahrt nach Arba Minch alten wir noch in Dörfern und falls möglich bei einem lokalen Markt.  Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Chamo See. Wir sehen Flusspferde und riesige Krokodile sowie eine Vielzahl an Vögeln, darunter Fischadler und die farbenprächtigen Eisvögel.
Ü: Hotel

13.Tag Arba Minch – Addis Abeba (F-A)

Auf der Rückfahrt nach Addis Abeba halten wir noch In Tiya Wir besuchen die berühmten Stelen, die der Archäologie noch heute Rätsel aufgeben. Die Gräber entstanden im 12. Bis zum 14.Jh und werden einem Volk namens Sidamo zugerechnet, über das nichts bekannt ist. Durch das Rift Valley geht es weiter nach Arbaminch. Wir halten an einigen Seen in Dörfern des großen Grabenbruchs.
Am Abend laden wir Sie auf ein Abschiedsessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein (falls es der Flugplan erlaubt). Transfer zum Flughafen – Ende der Tour

Das Programm im Omo-Valley ist flexibel. Der Reiseleiter wird je nach Reisetermin interessante Märkte und kulturelle Ereignisse einbauen.

 

Preise in USD

Confirmed - diese Tour wird garantiert durchgeführt
Available - Es sind Plätze verfügbar. Go for it!
Preis pro Person: 2.980,-
EZZ: 420,-

Gruppengröße: 2-8

Extranacht in Addis
Doppel: 110,-
Einzel: 90,-

b

TermineStatusVerfügbarkeitBook Now
02.-15.Jun 18 Confirmed Available Book Now
14.-27Jul 18 Confirmed Available Book Now
11.-14.Aug 18 Confirmed Available Book Now
15.28.Sep 18 Confirmed Available Book Now
03.-16.Nov 18 Confirmed Available Book Now
17.-30.Nov 18 Confirmed Available Book Now
03.-16.Nov 18 Confirmed Available Book Now
08.-21.Dec 18 Confirmed Available Book Now
22.Dec18 - 04.Jan 19 Confirmed Available Book Now
05. - 18.Jan 19 Confirmed Available Book Now
09. - 22.Feb 19 Confirmed Available Book Now
09. - 22.Mar 19 Confirmed Available Book Now
13. - 26. Apr 19 Confirmed Available Book Now

b


*Bitte beachten sie: auf dieser Tour sind Inlandsflüge notwendig: von Addis Abeba nach Bahir Dar, Gondar nach Axum, Axum nach Lalibela und Lalibela nach Addis Abeba. Diese Flüge müssen extra gebucht werden.

 

Leistungen:

  • Rundreise lt. Programm
  • alle notwendigen Transfers
  • Transport in modernen Fahrzeugen mit Klimaanlage, Bus im Norden, 4 x 4 im Süden
  • 12 Nächte Unterbringung in genannten Hotels oder ähnliche auf Basis Doppelzimmer
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • lle Eintrittsgebühren
  • deutschsprechende und englischsprechende, qualifizierte Reiseleitung
  • Abschiedsessen (falls es der Flugplan erlaubt)

Not included:

  • Visagebühren
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, die nicht im Programm aufgeführt sind
  • persönliche Ausgaben (Getränke, Wäscheservice, Telefon etc.)
  • Inlandsflüge

Geplante Hotels:

  • Addis Abeba: Jupiter Bole
  • Bair Dar: Avanti Blue Nile
  • Gondar: Goha
  • Axum: Sabaen
  • Lalibela: Tukul Village
  • Langano: Sabana Lodge
  • Arba Minch: Paradise Lodge
  • Jinka: Eco Omo Lodge
  • Turmi: Buska Lodge